am

Wenn die Lebenshaltungskosten steigen, ist das nicht grade förderlich für die Familienplanung, denn Kinder bedeuten eine finanzielle Belastung. Die Kindergelderhöhung soll dem nun entgegenwirken. Schließlich ist die staatliche Unterstützung als finanzieller Anreiz gedacht, um Familien zu helfen.

Übersicht

  • Das Kindergeld
  • Das bisherige Kindergeld in 2016
  • Das Kindergeld in 2017
  • Wie die Erhöhung genau beziffert ist
  • Wie sieht das konkret in einer Familie aus?
  • Sind noch weitere Erhöhungen mit Kindern in Sicht?

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Empfohlen von Verbraucherschutz.de:

Jetzt kostenfrei anmelden und von Zuhause aus Geld verdienen

So viel mehr Kindergeld erhalten Sie 2017 Alle weiteren Kindergeldänderungen für 2017

 

kindergeld-auszahlung-2016

 

Das Kindergeld

 

Das Kindergeld kann von Eltern und Erziehungsberechtigten in Anspruch genommen werden. Das gilt für leibliche Eltern genauso, wie für Pflege- und Adoptiveltern. Ebenso bezugsberechtigt sind Stiefeltern und Großeltern in dessen Haushalt die Kinder leben und die sich der Sorge der Kinder annehmen.

Damit nun das Kindergeld auch ein zeitgemäßer Leistungsbezug bleibt, wird 2017 das Kindergeld wieder erhöht.

Das bisherige Kindergeld in 2016

Das Kindergeld ist zuletzt 2016 erhöht worden. Seit diesem Jahr erhalten die Bezugsberechtigten für das erste und das zweite Kind jeweils 190 Euro im Monat. Für das dritte Kind können die Erziehungsberechtigten des Kindes 196 Euro einstreichen und ab dem vierten Kind füllt sich die Familienkasse monatlich um 221 Euro je weiteren Nachwuchs.

Das Kindergeld in 2017

Nun erhoffen sich Eltern mit Kindern eine weitere Erhöhung des Kindergeldes, steigen doch auch die Lebenshaltungskosten an.

Die gute Nachricht, 2017 wird das Kindergeld wieder erhöht. Eltern haben sicherlich mit mehr Unterstützung gerechnet, wissen sie doch am besten, was der Nachwuchs für Löcher in dem Haushaltsetat einer Familie hinterlässt.

Kopf hoch, immerhin gibt es mehr Geld. Genau gesagt für alle Kinder monatlich zwei Euro.

Wie die Erhöhung genau beziffert ist

Mithin erhalten die Erziehungsberechtigten künftig für das erste und das zweite Kind jeweils 192 Euro im Monat. Das dritte Kind füllt das Familiensäckel mit 198 Euro und ab dem vierten Kind steigt die Familienkasse monatlich um 223 Euro an.

Wie sieht das konkret in einer Familie aus?

Wenn das Kindergeld 2017 erhöht wird, ist das erst einmal eine gute Nachricht für alle Familien. Doch wie sieht das jetzt konkret in einer Familie aus?

  • Eine Familie mit einem Kind erhält 192 Euro monatlich.
  • Eine Familie mit zwei Kindern erhält 384 Euro monatlich.
  • Eine Familie mit drei Kindern erhält 582 Euro monatlich.
  • Eine Familie mit vier Kindern erhält 805 Euro monatlich.
  • Eine Familie mit fünf Kindern erhält 1028 Euro monatlich.

Sind noch weitere Erhöhungen mit Kindern in Sicht?

2017 wird nicht nur das Kindergeld erhöht, es sind auch noch weitere Erhöhungen in Sicht.

So wird der mit dem Kindergeld eng verbundene Kinderfreibetrag 2017 ebenfalls erhöht. Der Kinderfreibetrag stellt das Existenzminimum des Kindes sicher und ist der Teil des Einkommens der Eltern, der nicht mit der Einkommenssteuer belastet wird. Der Kinderfreibetrag steigt 2017 auf 4.716 Euro im Jahr.

Ebenso erhöht sich der Kinderzuschlag im kommenden Jahr um 10 Euro pro Monat auf 170 Euro.

Bildquelle: © katyspichal – Fotolia.com

6 Bewertungen
2.67 / 55 6