Job am

Das Vorstellungsgespräch ist noch wichtiger, als eine gute Bewerbungsmappe. Es gibt nur diese eine Chance, den Chef persönlich von sich zu überzeugen. Eine gute Vorbereitung ist daher wichtig, um nochmals von sich zu überzeugen.

1. Nie unpünktlich und unordentlich gekleidet zum Vorstellungsgespräch

Wer eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen hat, konnte mit einer gut geführten Bewerbung überzeugen. Somit ist der erste Schritt genommen. Im nächsten gilt es, den Chef persönlich zu überzeugen, und einen guten Eindruck beim Vorstellungsgespräch zu machen. Vermeiden Sie es deshalb, diesen Eindruck durch Unpünktlichkeit zu vernichten. Pünktlichkeit beim Vorstellen hat sehr viel mit Engagement und mit Respekt zu tun. Natürlich sollten Sie auch nicht eine Stunde zu früh vor Ort sein. Am besten ist es, wenn Sie 10 Minuten vor dem vereinbarten Termin anwesend sind.

Achten Sie auf eine saubere und gut gebügelte Kleidung, die zum Berufsbild passt. Gehen Sie niemals in Freizeitkleidung zu einem Vorstellungsgespräch, auch dann nicht, wenn Sie sich in dieser wohl und sicher fühlen. Ein gepflegtes Äußeres gehört ebenso zu einem guten Auftreten, wie ein sicheres Artikulieren. Probieren Sie vor dem Termin einige Kleiderkombinationen aus, und lassen Sie sich ggf. beraten.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

2. Loben Sie sich niemals selbst

Auch wenn Sie gut qualifiziert sind einige Zusatzausbildungen und vielleicht sogar mehrere Jahre Berufserfahrung vorzuweisen haben, sollten Sie sich niemals vor dem Chef selbst loben. Es ist zwar wichtig, dass Sie selbstsicher auftreten und wissen was Sie wollen, aber noch lange kein Grund, mit dem Können anzugeben.

Bemerkungen wie „ Ja, das kann ich alles …“, oder „Das weiß ich auch …“, „Das brauchen Sie mir nicht erklären …“, sind absolute no goes bei einem Vorstellungsgespräch. Hören Sie sich stattdessen alles gut an, und geben Sie nur ergänzende Kommentare ab. Lassen Sie den Chef immer aussprechen und unterbrechen Sie ihn nicht. Bedanken Sie sich am Ende des Gespräches und verabschieden Sie sich höflich.

3. Nie ohne Vorbereitung zum Termin

Es ist wichtig, gut vorbereitet und informiert zum Vorstellungsgespräch zu gehen. Informieren Sie sich über den Betrieb, über die Gründung, die Mitarbeiterzahl und nutzen Sie alle Informationen, die Sie finden können. Das zeigt dem Chef, dass Sie sich für das Unternehmen interessieren und sich bereits vorab damit beschäftigen. Ebenso wichtig ist es, sich über eigene andere Dinge im Klaren zu sein.

Wird Ihnen beim Vorstellungsgespräch eine Frage gestellt, dann sollten Sie diese zügig und klar beantworten können. Häufig kommen Fragen nach der Gehaltsvorstellung und den eigenen Stärken, die manche Bewerber nur schwer beantworten können. Aber auch hier gilt, dass Selbstüberschätzungen nicht gewünscht sind. Am besten spielen Sie die Bewerbungssituation zu Hause einige Male durch, und bereiten sich auf diese speziellen Fragen vor.

16 Bewertungen
2.25 / 55 16