Alkohol und Fahrerflucht Mann fährt Oma tot, Enkelin in Lebensgefahr
News am

Schluss Holte-Stukenbrock (NRW): Eigentlich sollte es ein wunderschöner Frühlingsauslug mit der Oma auf dem Fahrrad werden. Stattdessen endete der Tag für ein 10-jähriges Mädchen in einem reinen Albtraum…

Die 66-jährige Frau war auf der Stelle tot, als ein alkoholisierter Fahrer eines Pickup-Trucks in sie und ihre Enkelin preschte. Der Unfall-Verursacher war ein 56-Jähriger aus Hövelhof, der mit seinem Ford am Samstagnachmittag auf derselben Landstraße unterwegs war, wie die Oma und ihre Enkelin.

Aufgrund seines Alkoholpegels geriet der Mann auf die Gegenfahrbahn und touchierte einen anderen Pkw. Als er versuchte gegenzulenken, verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und erfasste die beiden Radlerinnen. Diese hatten gerade auf einer Brücke über der A33 gehalten.

Oma und Enkelin wurden durch den enormen Zusammenstoß samt ihrer Fahrräder mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Eines der Räder landete sogar auf der A33. Leider kam für die 66-Jährige jede Hilfe zu spät. Sie verstarb noch am Unfallort.

Ein Rettungshubschrauber transportierte die Enkelin auf direktem Wege in ein Krankenhaus. Aktuell schwebt das Mädchen in Lebensgefahr.

Der Unfallverursacher flüchtete nach dem Crash. Nach etwa einem Kilometer war allerdings Schluss für ihn: Er landete mit seinem Wagen an einem Baum und wurde dabei schwer verletzt. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, soll der Mann stark alkoholisiert gewesen sein.

Bildquelle: © arborpulchra – Fotolia.com

2 Bewertungen
4.00 / 55 2