am

Für Unternehmen! – Sie suchen eine Virtuelle Sekretärin bzw. ein Telefonservice?

Wir selbst nutzen ebuero.de für unsere Projekte. ebuero.de ist aktuell der größte Anbieter und Testsieger. Innerhalb von 10 Minuten wäre der Telefonservice eingerichtet. Alle weiteren Infos finden Sie direkt auf der Seite: www.ebuero.de

Für Heimarbeitsuchende 

Möchten Sie gern zu Hause im Home-Office arbeiten? Suchen Sie dabei nach einem Job, der Ihnen viel Abwechslung bietet? Als virtuelle Sekretärin können Sie bequem von zu Hause aus arbeiten. Wir sagen Ihnen in diesem Artikel, wie Sie am besten als virtuelle Sekretärin Geld verdienen.

Überblick

  • Berufsbild
  • Aufgaben
  • Auftraggeber
  • Arbeitszeiten
  • Verdienst
  • Anbieter
  • Freiarbeiter
  • Ebuero
  • Deutsche Bureau AG
  • Starbuero
  • Netsek
  • Free Days
  • Mein VBO
  • Anwaltssekretariat

Berufsbild

Bei einer virtuellen Sekretärin handelt es sich keineswegs um eine spezialisierte Computersoftware, sondern um einen echten Menschen. Anders als eine traditionelle Sekretärin arbeitet die virtuelle Sekretärin jedoch nicht leibhaftig im Büro der betreffenden Firma. Sie arbeitet und kommuniziert ausschließlich über elektronische Medien. Hinter einer virtuellen Sekretärin steckt tatsächlich meistens eine Frau, gelegentlich üben aber auch Männer diesen Beruf aus.

Eine virtuelle Sekretärin muss nicht zwangsläufig eine klassische Sekretärinnen-Ausbildung vorweisen können. Sie muss aber in der Lage sein, die von einer virtuellen Sekretärin erwarteten Arbeiten zur Zufriedenheit des Auftraggebers auszuführen.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

 

Aufgaben

Je nach Auftraggeber haben die für eine virtuelle Sekretärin anfallenden Aufgaben unterschiedliche Schwerpunkte. Typische Tätigkeiten einer virtuellen Sekretärin sind:

  • Telefonate entgegennehmen und ausführen
  • Termine vereinbaren und überwachen
  • E-Mails beantworten
  • Korrespondenz erledigen
  • Rechnungen schreiben
  • Büromaterial bestellen
  • Internetrecherchen
  • Unterlagen zusammenstellen
  • Berichte schreiben
  • Dienstreisen vorbereiten inklusive Flug- und Hotelbuchung

Eng verwandt mit dem Beruf der virtuellen Sekretärin ist die virtuelle Assistentin. Die beiden Aufgabenbereiche überlagern sich teilweise, wobei die virtuelle Assistentin zum Beispiel noch Buchhaltungsaufgaben mit übernimmt.

Ergänzend zu diesen Aufgaben ist noch eine weitere wichtige Voraussetzung für eine virtuelle Sekretärin zu nennen: absolute Verschwiegenheit. Was eine virtuelle Sekretärin erfährt, muss sie vertraulich behandeln. Es kann sogar passieren, dass sie gleichzeitig für zwei untereinander konkurrierende Auftraggeber tätig ist. Hier muss sie unbedingt neutral und verschwiegen bleiben.

Auftraggeber

Die Auftraggeber einer virtuellen Sekretärin sind vor allem Unternehmer und Freiberufler, die die Unterstützung einer Sekretärin gut gebrauchen können, aber keine Sekretärin fest einstellen können oder möchten.

Hierfür gibt es mehrere Ursachen:

  • Das Unternehmen befindet sich in der Gründungsphase mit noch niedrigem Budget und zu wenig Auslastung für eine regelmäßig anwesende Sekretärin.
  • Die virtuelle Sekretärin soll die fest angestellte Sekretärin in Spitzenzeiten unterstützen sowie während Urlaub und Krankheit vertreten.
  • Das Unternehmen kann oder möchte grundsätzlich kein eigenes Büro einrichten.

Oft resultiert der Bedarf an einer virtuellen Sekretärin aber auch selbst bei erfahrenen und erfolgreichen Unternehmen auf einem einfachen Rechenexempel: Zum Beispiel in einem Handwerksbetrieb fallen regelmäßig Büro- und Verwaltungsarbeiten an, jedoch zu wenig, um dafür extra eine Sekretärin einzustellen.

Der Handwerker möchte sich lieber ausschließlich um sein Kerngeschäft kümmern, statt sich mühsam mit oft von ihm ungeliebter Büroarbeit abzugeben, die eine routinierte Sekretärin viel schneller erledigt. Eine virtuelle Sekretärin ist hier also die optimale Lösung.

Auftraggeber, die viel unterwegs sind, sichern über ihre virtuelle Sekretärin außerdem ihre gute Erreichbarkeit. Eine regelmäßig erreichbare Festnetznummer wirkt auf Außenstehende außerdem seriöser als allein eine Mobiltelefonnummer.

In seltenen Fällen sind es zudem vermögende Privatpersonen, die zur eigenen Alltagserleichterung eine virtuelle Sekretärin verschiedene Dinge erledigen lassen, zum Beispiel:

  • Termine vereinbaren
  • Terminkalender führen
  • Handwerker beauftragen
  • Mietwagen, Zugfahrkarten, Flüge und Hotels buchen
  • Karten fürs Kino, Konzert und weitere Veranstaltungen kaufen
  • Geschenke besorgen
  • Einladungen versenden
  • Feiern organisieren
  • Tischreservierungen im Restaurant vornehmen
  • Nachrichten übermitteln
  • E-Mails beantworten

Im Prinzip kann jeder für sekretariatstypische Büroarbeiten oder Organisationstätigkeiten eine virtuelle Sekretärin engagieren. Voraussetzung ist dabei nur, dass sich die Aufgaben elektronisch ausführen lassen. So kann eine virtuelle Sekretärin natürlich nicht die Ablage erledigen oder Unterlagen im Büro des Auftraggebers heraussuchen.

Arbeitszeiten

Eine virtuelle Sekretärin arbeitet nicht jeden Tag stets zum selben Zeitraum. Typisch für sie sind sehr flexible Arbeitszeiten, die vom jeweiligen Auftraggeber abhängen. So kann sie mehrere aufeinanderfolgende Tage oder Wochen lang ganztags für ein Unternehmen beschäftigt sein. Es kann allerdings auch Tage ohne Beschäftigung geben. Häufig ist es allerdings so, dass die virtuelle Sekretärin stundenweise für ein Unternehmen arbeitet.

Teilweise ist sie dabei an bestimmte Anwesenheitszeiten gebunden, zum Beispiel, wenn Telefonate anzunehmen sind. Andere Tätigkeiten wiederum kann sie sich so legen, wie es für sie persönlich am besten passt. Bei kurzen Aufträgen bearbeitet eine virtuelle Sekretärin meistens mehrere parallel.

Verdienst

Unter den Anbietern der Dienstleistung einer virtuellen Sekretärin herrscht ein intensiver Wettbewerb. Insbesondere virtuelle Sekretärinnen aus dem Ausland, die über gute Deutschkenntnisse verfügen, sind häufig schon für wenig Geld zu buchen. Das liegt daran, dass sie in Staaten mit deutlich niedrigeren Lebenshaltungskosten als in Deutschland leben, und so ihre Leistungen billiger anbieten können.

In Deutschland ansässige deutschsprachige virtuelle Sekretärinnen sind dennoch gefragt, denn als Muttersprachlerinnen sind sie ausländischen deutschsprachigen virtuellen Sekretärinnen überlegen. Außerdem können virtuelle Sekretärinnen in Deutschland Jobs annehmen, die weitere Kenntnisse erfordern, die eine ausländische virtuelle Sekretärin nicht hat – wie zum Beispiel Erfahrungen als Anwalts- und Notariatsfachangestellte für die virtuelle Mitarbeit in einer Rechtsanwaltskanzlei.

Die Anbieter von virtuellen Sekretärinnen rechnen auf Stundenbasis ab oder mit gestaffelten Preismodellen in Form von Buchungspaketen. Dabei kaufen Kunden im Voraus eine bestimmte Stundenanzahl, beispielsweise 100 oder 200 Stunden. Je mehr Stunden das Paket umfasst, umso günstiger wird jede Stunde abgerechnet. Die in Anspruch genommenen Stunden werden vom angelegten Kundenkonto abgebucht.

Verbindliche Honorare für eine virtuelle Sekretärin in Deutschland lassen sich an dieser Stelle nicht nennen. Sie liegen natürlich höher als jene für eine virtuelle Sekretärin aus dem Ausland, die circa um 6 bis 7 Euro pro Stunde verdient. Eine grobe Orientierung bieten die Webseiten der Anbieter von virtuellen Sekretärinnen, auf denen die Kundentarife veröffentlicht sind.

Darin sind natürlich die Provision für den Anbieter, Steuern und weitere Posten enthalten, sodass das Honorar für die virtuelle Sekretärin hieraus noch nicht ersichtlich wird, aber sie kann auf dieser Basis Anbieter schon einmal miteinander vergleichen.

Genauere Auskünfte zum Honorar erfahren Interessentinnen erst bei der direkten Kontaktaufnahme.

Natürlich beeinflussen auch vorhandene Berufserfahrungen und Spezialkenntnisse das Honorar der virtuellen Sekretärin, was mit ein Grund ist, weshalb diese Frage nicht pauschal bereits auf der Webseite beantwortet wird.

Anbieter

Ihnen gefällt der abwechslungsreiche Beruf einer virtuellen Sekretärin? Dieser Job wäre etwas für Sie? Jetzt möchten Sie unbedingt wissen, bei welchem Anbieter Sie als virtuelle Sekretärin Geld verdienen können?

Wir verraten Ihnen die besten Adressen, wo sich eine Bewerbung als virtuelle Sekretärin für Sie lohnt.

Freiarbeiter

Das Internetportal Freiarbeiter.com bietet das volle Aufgabenspektrum einer virtuellen Sekretärin und macht einen hochwertigen Eindruck. Freiarbeiter bietet seinen Kunden einen guten Service, stellt aber auch an seine Mitarbeiter entsprechend hohe Ansprüche. Details über die Mitarbeit als virtuelle Sekretärin erfahren Sie hier im Direktkontakt.

Flexible Preismodelle ermöglichen kurzfristige Einsätze, aber auch langfristige oder dauerhafte Engagements. So können Sie bei Freiarbeiter auch als persönliche virtuelle Sekretärin einem Auftraggeber exklusiv zugeteilt werden für das Betreuen langfristiger Projekte und mit diesem allmählich ein eingespieltes Team bilden.

Die Inhaber von Freiarbeiter kennen den Beruf der virtuellen Sekretärin nicht nur aus Arbeitgebersicht, sondern nutzen selbst das Know-how ihrer virtuellen Sekretärinnen.

Ebuero

Ihre Spezialität ist das Telefonieren und Sie würden sich gern hierauf konzentrieren? Dann sehen Sie sich doch einmal auf der auf der Webseite von ebuero.de um.

Hier bildet der Telefon-Service unter den Büroleistungen den Schwerpunkt. Als professionelle virtuelle Sekretärin bilden Sie die Kontaktstelle zwischen Anrufer und Firma. Sie sichern die telefonische Erreichbarkeit von Unternehmen.

Ebenfalls gefragt bei Ebuero sind gute Fremdsprachenkenntnisse für den Einsatz bei Telefonaten von international agierenden Unternehmen. Mehr erfahren

Deutsche Bureau AG

Die Deutsche Bureau AG bietet ihren Kunden den vollen virtuellen Geschäftsservice. Hier lassen sich virtuelle Geschäftsadressen in Toplage sowie echte Mietbüros und Konferenzräume ebenso buchen wie die Leistungen einer virtuellen Sekretärin mit Telefon- und Büro-Service.

Auf der Webseite dbureau.de erhalten Sie einen ersten Eindruck dieses Unternehmens. Als virtuelle Sekretärin erwarten Sie hier Sekretariatsaufgaben, die das Niveau von Telefonzentrale bis Vorzimmerdienst abdecken.

Fremdsprachenkenntnisse sind auch hier bei einer Bewerbung zum Geld verdienen als virtuelle Sekretärin von Vorteil. Näheres erfahren Sie im persönlichen Kontakt. Mehr erfahren

Starbuero

Das virtuelle Sekretariat von Starbuero.de hält für seine Kunden Telefon- und Bürodienstleistungen bereit.

Der Vermittler von Sekretariatsdiensten wendet sich insbesondere an Groß- und Mittelstandskunden. Aber auch Freiberufler und andere Selbstständige delegieren gern ihre Büroarbeiten an eine virtuelle Sekretärin von Starbuero. Mehr erfahren

Netsek

Netsek trägt den Begriff der Internetsekretärin schon in seinem Namen. Das Unternehmen hat sich auf das Transkribieren von Diktaten spezialisiert. Wenn Sie lieber schreiben als telefonieren, rufen Sie doch einmal im Internet die Webadresse netsek.de auf.

Als virtuelle Sekretärin schreiben Sie hier die von den Kunden elektronisch übermittelten Diktate. Netsek setzt dabei auf Schnelligkeit, weshalb Sie hier stets gut erreichbar, fix und zuverlässig sein sollten.

Erste Details über die technischen Voraussetzungen zur Abwicklung der Diktate erfahren Sie bereits auf der Webseite.

Für besondere Textanforderungen wie bei Arztbriefen, medizinischen Gutachten oder wissenschaftlichen Arbeiten hat Netsek zusätzlich einen medizinischen Pool und einen wissenschaftlichen Pool für darauf spezialisierte virtuelle Sekretärinnen eingerichtet.

Nähere Informationen über eine Mitarbeit als virtuelle Sekretärin erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch. 

Free Days

Free-days.de spricht mit seinem Firmennamen aus, was es seinen Auftraggebern gönnt: freie Tage. Freie Tage oder einfach nur mehr Zeit für die übrigen geschäftlichen Angelegenheiten – die virtuelle Assistentin beziehungsweise virtuelle Sekretärin unterstützt Unternehmer und Freiberufler spürbar.

Typische Sekretariatsaufgaben wie Telefonate und Korrespondenz sind ebenso ein Anliegen von Free Days wie das Betreuen sozialer Netzwerke oder Verfassen von Blogbeiträgen.

Mein VBO

„Mein VBO“ steht für „Mein virtuelles Back-Office“. Das Unternehmen bietet vielfältige Sekretariatsdienste an wie das Führen und Annehmen von Telefonaten, zielgerichtetes Telefonmarketing, Erledigen der Geschäftskorrespondenz, Internetrecherchen, Erstellen von Präsentationen und Handouts, Terminorganisation sowie Vorbereitung von Dienstreisen.

Wenn Sie abwechslungsreiche Arbeitstage im Home-Office lieben, wenden Sie sich bitte direkt an Mein VBO, ob gerade ein Platz für eine neue virtuelle Sekretärin frei ist. Mehr erfahren

Anwaltssekretariat

Anwaltssekretariat.de hat sich bei seiner Vermittlung von virtuellen Sekretärinnen ganz auf die Anforderungen von Rechtsanwälten und Notaren spezialisiert. Sofern Sie also ausgebildete Rechtsanwaltsfachangestellte sind, können Sie von Ihrem Home Office aus Anwälte und Notare unterstützen. Dabei werden Sie so in die täglichen Abläufe der Kanzlei integriert, dass Außenstehenden die Art Ihrer Serviceleistung nicht auffällt.

Bei Anwaltssekretariat.de erschöpft sich Ihre Tätigkeit als virtuelle Sekretärin nicht im Telefondienst, sondern auch weitere Büroaufgaben – insbesondere das Schreiben von Briefen nach Diktat – zählen zu Ihren Aufgaben. Mehr erfahren 

Resümee

Als virtuelle Sekretärin Geld verdienen ist möglich, alle Anbieter zu nennen allerdings nicht. Für Letzteres gibt es hauptsächlich zwei Gründe:

Zum einen: Eine Reihe von Anbietern virtueller Dienstleistungen für das Büro hat sich auf Telefonate spezialisiert. Einen guten Anbieter führen wir in unserer Auflistung auf. Erfahrungsgemäß wünschen sich erfahrene Bürokräfte und Sekretärinnen für ihre neue Tätigkeit als virtuelle Sekretärin abwechslungsreichere Aufgaben.

Zum anderen: In unserer Auflistung haben wir nur solche Anbieter von virtuellen Sekretärinnen aufgeführt, deren Preismodelle für in Deutschland ansässige Mitarbeiter ein akzeptables Honorar erwarten lassen.

Unsere Auswahl hilft Ihnen, im großen Angebot zum Geldverdienen als virtuelle Sekretärin den Überblick zu behalten und empfehlenswerte Anbieter zu finden.

Alter Artikel

Die virtuelle Sekretärin kann für viele verschiedene Unternehmen arbeiten, und hat so ein weit gefächertes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet. Die Arbeit als virtuelle Sekretärin kann bequem von zu Hause aus stattfinden, und ist daher ideal, um mit dieser Art von Heimarbeit Geld zu verdienen.

Die Aufgaben einer virtuellen Sekretärin

In der Regel kann eine virtuelle Sekretärin alle Aufgaben übernehmen, die sich via Internet, E-Mail und Telefon erledigen lassen. Sehr oft greifen junge Unternehmen zu dieser Form, da man sich die Kosten eines eigenen Büros sparen kann, und virtuelle Sekretärinnen weniger hohe Lohnkosten verursachen. Je nach Unternehmen können die Aufgaben in diesem Job sehr abwechslungsreich sein. In den meisten Fällen steht jedoch die Annahme von Telefonanrufen im Vordergrund. Die ständige Erreichbarkeit wird vom Kunden vorausgesetzt, sodass die virtuelle Sekretärin Anrufe entgegennimmt, Kundenfragen beantwortet, wichtige Nachrichten weitergibt und nicht zuletzt auch die Terminplanung übernehmen kann.

Die virtuelle Sekretärin ist nicht nur während der normalen Geschäftszeiten erreichbar, sondern auch zu kritischen Zeiten für den Kunden erreichbar. Das hat den Vorteil, dass der restliche Geschäftsablauf reibungslos geplant werden kann. Der Chef kann länger als geplant in einem wichtigen Meeting bleiben, oder auch Auswärtstermine können problemlos wahrgenommen werden. Die Erreichbarkeit des Unternehmens ist für den Kunden sehr wichtig, und wird durch die Arbeit der virtuellen Sekretärin voll gewährleistet.

Das virtuelle Sekretariat in den eigenen vier Wänden

Im Gegensatz zur angestellten Sekretärin, die jeden Tag pünktlich im Büro erscheinen muss, arbeitet man als virtuelle Kraft bequem von zu Hause aus. Über VOIP, Rufumleitung und Internet ist die virtuelle Sekretärin nicht nur jederzeit mit der Firma verbunden, sondern steht auch so in Kontakt zu den Kunden. Durch eine einfache Rufumleitung ist es möglich, Kundenanrufe anzunehmen, Fragen zu beantworten, Termine zu vereinbaren usw.

Damit dieser Ablauf reibungslos klappen kann, steht die virtuelle Sekretärin via Internet, Chat und E-Mail auch ständig in Kontakt zum Unternehmen. Sie macht wichtige Notizen und Anmerkungen, leitet diese dann an die Firma weiter, und kann so bequem von zu Hause aus den Ablauf im Unternehmen regeln. Sie kann aber auch weiterführende Anweisungen ausführen, wie zum Beispiel Termine umplanen und neu absprechen, Flüge und Hotelzimmer für andere Mitarbeiter buchen und Ähnliches.

Die Nachfrage steigt – mit Erfolg als virtuelle Sekretärin arbeiten

Das Berufsleben wird immer stressiger. Viele Angestellte können die anfallenden Arbeiten nicht mehr erledigen, aber es besteht keine Möglichkeit, weitere Büroräume anzumieten, um die Mitarbeiterzahl zu steigern. Dann greifen die meisten Firmen auf virtuelle Arbeitskräfte zurück. So werden qualifizierte Kräfte eingestellt, ohne dass noch mehr Büroräume angemietet werden müssen. Das Unternehmen kann daher seine Kosten senken, was sich wiederum positiv auf das Gehalt der virtuellen Sekretärin auswirken kann.

Je nach Art der Dienstleistung und deren Umfang, können virtuelle Sekretärinnen für eine bestimmte Zeit angagiert werden, oder sie werden nur stunden- oder tageweise gebucht. Es gibt aber auch Firmen, die mehrere Jahre mit einer virtuellen Kraft sehr erfolgreich zusammenarbeiten. Am besten ist man auch hier flexibel und lässt sich auf verschiedene Angebote ein. Denn nicht nur die tägliche Betreuung der Kunden, sondern auch eine Urlaubsvertretung oder die Vertretung der Sekretärin bei Krankheit kann der virtuellen Kraft einen guten Verdienst bieten. Viele Unternehmen buchen diesen Service auch als Zusatz, sodass dann in der Regel nur ein Teil der Aufgaben zu übernehmen ist.

188 Bewertungen
3.75 / 55 188