AusbildungBerufGehälter am

Unter dem Dach des Bayer-Konzerns werden Medikamente, Kunststoffe, Pflanzenschutzmittel und einiges mehr hergestellt. Hier erfahren Sie, welche Bedingungen als Mitarbeiter bei Bayer auf Sie warten. Informieren Sie sich jetzt für eine Karriere bei der Bayer AG.

Überblick

  • Die Bayer AG
  • Geschichte der Bayer AG
  • Die Bayer AG und die IG Farben
  • Bayer AG: Bayer HealthCare
  • Bayer AG: Bayer CropScience
  • Bayer AG: Covestro
  • Bayer AG: Currenta
  • Bayer AG: Bayer Business Services
  • Bayer AG: Bayer Technology Services
  • Bayer AG: Tochtergesellschaften
  • Praktikum bei Bayer
  • Berufseinstieg bei Bayer
  • Bayer AG: Das Future Leadership-Programm für Pharmazeuten im Product Supply
  • Quereinsteiger bei Bayer
  • Leistungen bei der Bayer AG
  • Bei Bayer bewerben

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Die Bayer AG

Die Bayer AG ist eine sogenannte Holding-Gesellschaft unter der über 300 Firmen zusammengefasst sind. Mehr als 110.000 Angestellte arbeiten weltweit für das Unternehmen. Die drei wichtigsten Teilkonzerne sind dabei Bayer HealthCare, Bayer CropScience und Covestro, das aus Bayer MaterialScience hervorgegangen ist. Außerdem gibt es die drei Servicegesellschaften Currenta, Bayer Technology Servies und Bayer Business Services.

Vielen Menschen ist das Unternehmen durch das Sponsoring des Fußballvereins Bayer 04 Leverkusen bekannt.

Geschichte der Bayer AG

Das Unternehmen wurde 1863 im heutigen Wuppertal gegründet und stellte zunächst hauptsächlich Farben her. Dementsprechend wurde das Unternehmen 1881 unter dem Namen Elberfelder Farbenfabriken in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

Beengte räumliche Möglichkeiten machten es nötig, dass das Werk bald darauf nach Wiesdorf am Rhein verlegt wurde. Allerdings gab es dort keine Arbeiter, so dass die Unternehmensführung um das Werk herum auch noch eine kleine Ansiedlung errichten ließ.

1913 hatte das Unternehmen im In- und Ausland fast 11.000 Mitarbeiter.

Die Bayer AG und die IG Farben

Bereits 1904 schlossen sich einzelne deutsche Chemiebetriebe zu einer Interessensgemeinschaft zusammen, aus der die IG Farben entstand. Ziel war es Großprojekte gemeinsam zu stemmen und die Verluste während des ersten Weltkriegs zu minimieren. Unter Führung der BASF wurde daraus eine AG mit Sitz in Frankfurt am Main.

1950 wurde die IG Farben von der Militärregierung in 12 unabhängige Unternehmen aufgespalten. Eines davon war die Farbenfabriken Bayer Aktiengesellschaft.

Bayer AG: Bayer HealthCare

Diese Teilsparte beschäftigt sich mit der Erforschung und Produktion von medizinischen Waren. Die wichtigsten Standorte sind Leverkusen, Bitterfeld, Wuppertal, Berlin und Bergkamen.

Bayer AG: Bayer CropScience

Als Marktführer auf dem Gebiet der Agrochemie kümmert sich diese Konzernsparte um den Pflanzenschutz und Düngemittel. Firmensitz ist Monheim am Rhein.

Bayer AG: Covestro

Kunststoffe, Lacke, Klebstoffe und viele andere Produkte werden von dieser Konzernsparte hergestellt. Der wichtigste der etwa 30 Standorte ist Leverkusen. Der Name Covestro setzt sich zusammen aus den Begriffen COllaboration (Zusammenarbeit), InVESTment (Investition) und STROng (stark).

Bayer AG: Currenta

Dieses Unternehmen gehört zu 60 % der Bayer AG und zu 40 % der Lanxess AG. Seine Hauptaufgabe ist es sich um die Infrastruktur der Chemiewerke zu kümmern und geeignete Dienstleistungen anzubieten.

Bayer AG: Bayer Business Services

Diese Konzernsparte übernimmt Prozess-Outsourcing und IT-Projekte. Dabei übernimmt man nicht nur Aufträge von Bayer selbst, sondern auch von anderen Kunden. Unternehmenssitz ist Leverkusen, das Unternehmen hat etwa 5.000 Mitarbeiter.

Bayer AG: Bayer Technology Services

Auch dieses Unternehmen nimmt Aufträge von externen Kunden an. Aufgabe ist vor allem die Entwicklungen von Lösungen für chemisch-pharmazeutische Verfahren und Anlagen. Darüber hinaus werden spezielle Softwarelösungen für die Betriebsführung angeboten.

Bayer AG: Tochtergesellschaften

Unter dem Dach des Bayer-Konzerns sind neben den Kerntätigkeiten auch Gastronomie, Versicherungen, Touristik und der Fußballverein vereint. Das bedeutet für Sie, dass Sie auch dann für Bayer arbeiten können, wenn Sie mit Chemie überhaupt nichts am Hut haben.

Praktikum bei Bayer

Jährlich gibt Bayer fast 3.000 Studenten die Möglichkeit die Arbeit im Konzern bei einem Praktikum kennenzulernen. Dabei legt das Unternehmen großen Wert darauf, dass die Praktikanten so früh wie möglich Verantwortung übernehmen können. Stellenangebote finden Sie auf der Karriere-Seite von Bayer oder bei einer Karriere-Veranstaltung, auf der das Unternehmen vertreten ist.

Berufseinstieg bei Bayer

Bayer bietet eine Reihe von Trainee-Programmen an. Das sind zum Beispiel das Traineeprogramm für Finanzmanagement, das HR-Trainee-Programm, das Programm für Pharmazeuten im Product Supply, das internationale Trainee-Programm für Supply Chain Management und Programme für Ingenieure und Procurement.

Dabei sollen die Trainees darauf vorbereitet werden in einem internationalen Umfeld mit Kollegen aus den unterschiedlichsten Abteilungen zusammenzuarbeiten und dabei nicht den Überblick zu verlieren.

Bayer AG: Das Future Leadership-Programm für Pharmazeuten im Product Supply

Beispielhaft für die Ausbildungsprogramme von Bayer stellen wir Ihnen das Programm für Pharmazeuten vor. Es dauert 24 Monate und findet sowohl in Deutschland (Leverkusen und Berlin) als auch im Ausland (Finnland, Brasilien, Schweiz, USA) statt. Dabei werden die Bereiche Produktion, Vertragsfertigung, Supply Chain Management und Qualitätssicherung abgedeckt.

Um sich für dieses Programm bewerben zu können, sollten Sie einen Hochschulabschluss in Pharmazie mit sehr guten Noten haben. Außerdem brauchen Sie Erfahrung mit pharmazeutischer Technologie, ein ausgeprägtes strategisches Denken und Sprachkenntnisse in Englisch und Deutsch. Wer das Programm erfolgreich abschließt, bekommt einen unbefristeten Arbeitsvertrag bei der Bayer AG.

Quereinsteiger bei Bayer

Die Bayer AG hat ein Onboarding-Programm entwickelt, das es neuen Mitarbeitern erleichtern soll sich im Unternehmen zurechtzufinden. Dafür steht ein Portal mit allen wichtigen Informationen zur Verfügung. Außerdem bekommen Neueinsteiger durch das Buddy-Programm einen erfahrenen Mitarbeiter an die Seite gestellt, an den sie sich jederzeit wenden können.

Leistungen bei der Bayer AG

Die Löhne bei Bayer orientieren sich an externen Benchmarks und den internen Erfahrungen, um eine leistungsgerechte Bezahlung sicherzustellen. Wo es geht, bietet der Konzern flexible Arbeitszeiten an, um eine optimale Work-Life-Balance zu ermöglichen.
Bayer kümmert sich auch um die Gesundheitsförderung und die Altersvorsorge.

Bei Bayer bewerben

Wenn Sie sich bei Bayer bewerben wollen, dann sollten Sie das Jobportal unter www.career.bayer.com nutzen. Dort finden Sie alle Stellen, sortierbar nach Land, Funktionsbereich und Einstiegsebene und werden Schritt für Schritt durch den Bewerbungsprozess geführt.

Bildquelle: © .shock – Fotolia.com

5 Bewertungen
4.40 / 55 5