Job am

Welche Ausbildungen sind besonders empfehlenswert, wenn man einen Realschulabschluss hat? Wir haben für Sie recherchiert und die gängigsten Ausbildungswege sowie die beliebtesten Berufe von Realschulabgängern zusammengetragen.

Ausbildung mit Realschulabschluss

Bei einer Bewerbung kommt es sehr oft darauf an, welchen Schulabschluss man vorweisen kann. Schließlich wird in den meisten Berufen eine sogenannte „Mindestqualifikation“ der Bewerber gefordert. Wenn man die mittlere Reife hat, kann man bereits sehr viele Ausbildungsberufe angehen.

Die Schule ist vorbei, und das Zeugnis der Realschule kann nun endlich einem Bewerbungsschreiben beigefügt werden. Doch wohin soll der Weg überhaupt gehen? In diesem Artikel erfahren Sie:

  • Welche Ausbildungswege mit Realschulabschluss es gibt
  • Welche Ausbildungsberufe mit Realschulabschluss möglich sind

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Diese Ausbildungswege können Sie mit Realschulabschluss gehen

Tatsächlich beginnen die meisten Realschüler nach ihrem Abschluss mit einer beruflichen Ausbildung. Das ergibt schließlich auch Sinn, wenn man Geld verdienen und in naher Zukunft einem guten Job nachgehen möchte. Dabei hat die berufliche Ausbildung meist die Form einer dualen Ausbildung oder aber auch einer schulischen Ausbildung.

Über die Hälfte der Realschulabgänger wählt die duale Ausbildung, ein Viertel etwa entscheidet sich für die schulische Ausbildung.

Was tun, wenn man keinen Ausbildungsplatz findet?

Leider wird nicht jeder Absolvent der Realschule auf Anhieb einen Ausbildungsplatz finden. Die Gründe hierfür können recht unterschiedlich sein:

So kann es beispielsweise vorkommen, dass das Zeugnis und der Notenschnitt die potenziellen Arbeitgeber nicht zufriedenstellen konnte oder aber, dass man im Bewerbungsgespräch nicht gepunktet hat.

Trotzdem ist noch lange nichts verloren: Findet man nicht auf Anhieb einen Ausbildungsplatz, so kann man sich auch übergangsweise auf eine Ausbildung vorbereiten. Berufsvorbereitende Maßnahmen wie zum Beispiel das Berufsvorbereitungsjahr oder die Einstiegsqualifizierung sind wunderbare Möglichkeiten, um sich während der Zeit fit zu halten und sind zudem ein erstklassiges Gesprächsthema im nächsten Bewerbungsgespräch. Doch es gibt noch weitere gute Möglichkeiten: Man kann sich auch für ein Praktikum oder Volontariat bewerben, gegebenenfalls auch für ein freiwilliges soziales Jahr.

Auf diese äußerst vielfältigen Weisen kann man auch einige Monate ohne Ausbildungsplatz überbrücken.

Ausbildungsberufe mit Realschulabschluss

Mehr als die Hälfte der Realschüler nimmt nach dem Abschluss eine duale Ausbildung auf. Doch für welche Berufe entscheiden sich die Realschulabsolventen eigentlich? In der folgenden Liste sehen Sie die beliebtesten Ausbildungsberufe bei Realschulabsolventen und die zugehörige Prozentzahl.

Schulische Ausbildungen

Mit der mittleren Reife hat man auch die Möglichkeit eine schulische Ausbildung zu beginnen. Die hierfür benötigte Mindestanforderung hat man mithilfe des Realschulabschlusses erfüllt. Auch bei dieser Ausbildungsart gibt es einige sehr interessante Berufe, die man erlernen kann. Hier einige Beispiele:

  • Technischer Zeichner
  • Erzieher und sozialpädagogischer Assistent
  • Berufe in Elektronik und Technik
  • Etc.

Das sind die besten Ausbildungen bei mittlerer Reife

Auf der Suche nach der richtigen Ausbildung sollte man immer bedenken, dass der angestrebte Beruf auch in Zukunft noch als sicherer Arbeitsplatz durchgehen sollte. Die letzten Jahre haben uns immer wieder bewiesen, dass einige Berufe einfach zu schnelllebig sind und in unserer modernen Gesellschaft keinen Platz mehr finden.

Wenn Sie sichergehen wollen, dass Sie auch in späteren Jahren noch gute Aussichten auf dem Arbeitsmarkt haben, dann sollten Sie sich für einen der folgenden Ausbildungsberufe entscheiden:

Elektriker

Diesen Ausbildungsberuf kann man in kleineren Betrieben angehen. Die Arbeitsverhältnisse im späteren Beruf sind stabil und selten von Prozessoptimierungen bedroht wie es derzeit in anderen Jobs häufig der Fall ist.

Bank- und Versicherungskaufleute

In der Finanzbranche herrschten in den letzten Jahren relativ geringe Arbeitslosenquoten. Auch in Zukunft werden die entsprechenden Fachkräfte noch sehr begehrt sein. Grund hierfür ist die zunehmende Alterung vieler Berater.

Technischer Systemplaner

Dieser Beruf ist die erneuerte Version des technischen Zeichners. Er wird auch in Zukunft noch äußerst gute Aussichten auf dem Arbeitsmarkt haben und ist damit einer der besten Ausbildungsjobs, die man angehen kann.

Bürokaufleute

Diese äußerst breit gefächerte Ausbildung ist gerade wegen ihrer Ausbildungsinhalte so interessant. Mit einer Ausbildung als Bürokaufmann oder –frau hat man in nahezu jedem Wirtschaftszweig äußerst gute Aussichten auf einen Job.

Bildquelle: © fotogestoeber – Fotolia.com

14 Bewertungen
2.86 / 55 14