Dieser Weltstar will Prostituierte für ihren schwerbehinderten Sohn: Ist sowas okay?
StarsStories am

Fotomodel Katie Price (39) zieht in Erwägung, ihrem schwerbehinderten Sohn Harvey (15) zum Geburtstag eine Prostituierte zu schenken. Katies dritter Ehemann Kieran Haller (30) brachte sie auf die Idee…

Es war eigentlich als Witz gemeint, als der Ehemann von Katie Price ihr vorschlug, für ihren schwerbehinderten Sohn Harvey eine Prostituierte zu engagieren. Harvey kam bereits mit schweren Behinderungen auf die Welt. Er ist schon sein Leben lang Bild und leidet neben Autismus auch an dem Prader-Willi-Syndrom, das seine Motorik und seinen Stoffwechsel beeinträchtigt.

Mit 15 Jahren ist er nun in der Pubertät und möchte laut Price seine Sexualität austesten: „Er hat von so etwas überhaupt keine Ahnung… Was macht man dann? Lässt man es einfach sein? Lässt man ihn diese Erfahrung machen?“, sagte Price in einem Interview mit dem „Mirror“.

Eine Sexberaterin könnte helfen: „Natürlich durchlebt man mit 15 die Pubertät und es ist natürlich, mit sich selbst zu experimentieren. Ist das in Ordnung, dass er diese Erfahrung macht?“

Wie sie sich entscheiden wird, ließ sie in dem Interview offen.

Beitragsbildquelle: © Petrov Denis – Fotolia.com

0 Bewertungen
0.00 / 55 0