FamilieStories am

Einfach schrecklich: Nicht nur, dass sie ihren kleinen geliebten Sohn verlieren mussten – nun schien es sogar, als wären sämtliche verbliebene Erinnerungen an ihr Kind einfach verschwunden…

Ein Verlust von unschätzbarem Wert

Wenn das Handy gestohlen wird, ist das normalerweise schon ein Ärgernis genug. Doch im Fall von Carina und Mario Hellriegel aus Rheinland Pfalz ist es der blanke Horror. Denn auf dem Handy befanden sich die letzten Erinnerungen an ihr kurz zuvor verstorbenes Kind: Liam, der im Alter von nur 8 Wochen die Welt verlassen musste.

So kam es zu dem Vorfall

Mario stieg aus dem Zug von Bacharach nach Koblenz und bemerkte es erst, als es bereits zu spät war und der Zug davon fuhr: Er hatte sein Smartphone in der Bahn liegen lassen! Da ihm der unvorstellbare persönliche Wert des Handys wegen der Fotos in diesem Moment schon bewusst war, startete er auf Facebook einen öffentlichen Hilferuf.

Nun hofften die Eltern, dass ein ehrlicher Finder das Fundstück abgeben und dass das Smartphone wieder zurück zu seinen rechtmäßigen Besitzern finden würde. Denn eigentlich ging es den Eltern nicht um das Smarphone, sondern vielmehr um die Bilder von ihrem verstorbenen Sohn, die darauf gespeichert waren.

„Er starb im vergangenen Oktober, ganz plötzlich“, erklärte Mama Carina im Gespräch mit der „Bild“. Damals wurde Liam mir Herzrasen in ein Krankenhaus eingeliefert. Alles ging sehr schnell – sofort mussten die Ärzte versuchen, den kleinen Liam zu reanimieren.

Und obwohl es den Ärzten gelang, das Kind zurück ins Leben zu holen, verstarb Liam nach nur zehn Tagen. „Es war eine sehr harte Zeit für uns. Und jetzt sind mit dem Handy auch noch die meisten Fotos von ihm weg“, erzählt Carina weiter. „Das Handy ist uns egal. Wir bitten nur den Finder, uns die Fotos zuzuschicken, damit wir diese Erinnerungen nicht verlieren.“

Update: Die unglaubliche Wendung

Und tatsächlich – der Hilferuf der Eltern wurde erhört! Das Handy ist wieder da. Schon wenige Tage später meldete sich der Finder bei Mario. Die Bundespolizei holte das Handy vom Finder ab – die überglücklichen Eltern konnten es schon wenig später von der Dienststelle abholen!

Natürlich – gehofft hatten sie es immer, doch dass es wirklich geklappt hat, über Facebook den Finder des Handys zu kontaktieren, ist auch für die Eltern ein kleines, erstaunliches Wunder!

Bildquelle:  © Syda Productions – Fotolia.com

8 Bewertungen
3.25 / 55 8