Dual ist das Zauberwort für einen schnellen Karriereeinstieg, egal ob bei der dualen Ausbildung oder im dualen Studium. Hier schlagen wir Ihnen 20 duale Studiengänge vor, die Ihnen einen Eindruck vermitteln, wie vielfältig Ihre Möglichkeiten bei einem dualen Studiengang sind.

Überblick:

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Das duale Studium

Der Sinn des dualen Studiums ist es eine universitäre Ausbildung mit dem Einstieg ins Berufsleben zu verbinden. In Ausnahmefällen ist sogar ein triales Studium möglich, wenn gleichzeitig noch ein Meistertitel erworben werden kann. Anders als bei normalen Studiengängen, die durch optionale Praktika erlauben Berufserfahrung zu sammeln, ist hier die Arbeit in einem Unternehmen integraler Bestandteil.

Das stellt hohe Anforderungen an die Studierenden, die sich ihre Zeit gut einteilen müssen, um den Lernstoff und die Arbeitsbelastung zu bewältigen.

Arten des dualen Studiums

Sie können zwischen einem ausbildungsintegrierendem, einem berufsintegrierendem und einem praxisintegrierendem Studiengang wählen. Dabei kommt es darauf an, ob Sie bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung haben und ob Sie neben dem Studium nur Erfahrung sammeln wollen oder einen Berufsabschluss machen möchten.

Jede Hochschule legt dabei eigene Schwerpunkte fest, so dass die Bezeichnung des Studienfachs gleich, aber die Inhalte trotzdem ganz verschieden sein können.

Außerdem kommt es auf die Unternehmen an, mit denen eine Hochschule zusammenarbeitet. Es lohnt sich deshalb die Angebote der einzelnen Standorte genau miteinander zu vergleichen, wenn man den besten Studienplatz für sich selbst finden will.

Ausbildungsintegrierendes duales Studium

Das ist die klassische Art des dualen Studiums, bei der Sie neben einem Studienabschluss auch einen Ausbildungsberuf abschließen. Beliebte Studiengänge sind Bauingenieurwesen, BWL, Elektrotechnik und Informatik. Die angebotenen Studiengänge sind grundständig, das heißt, Sie müssen neben der Hochschulreife keine Grundvoraussetzungen erfüllen.

Berufsintegrierendes duales Studium

Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung ist das berufsintegrierende duale Studium für Sie interessant. Die angebotenen Studiengänge dienen in erster Linie der beruflichen Weiterbildung und können mit der nötigen Arbeitserfahrung auch ohne Hochschulreife begonnen werden. Es werden sowohl grundständige als auch weiterführende Studienprogramme angeboten.

Praxisintegrierendes duales Studium

Mit dieser Art von Studium verbinden Sie längere Praxisphasen mit dem, was sie an Theorie an der Hochschule lernen, machen aber keinen Abschluss in einem Ausbildungsberuf. Das erleichtert den Unternehmen den Umgang mit den Studierenden und ist flexibler als das ausbildungsintegrierende duale Studium.

Wie man den besten dualen Studiengang findet

Wer sich nicht auf Empfehlungen durch Freunde und Verwandte verlassen möchte oder einfach am eigenen Wohnort studiert, hat im Internet die besten Vergleichsmöglichkeiten. In verschiedenen Portalen werden die einzelnen Studiengänge nach Bundesland, Ausbildungsart, Unternehmen und weiteren Kategorien aufgelistet.

Außerdem findet man einige kostenlose und gebührenpflichtige Tests, die einem dabei helfen herauszufinden, für welchen Studienplatz man geeignet ist.

Vorteile eines dualen Studiums

Ein nicht unerheblicher Teil der Studienanfänger hat Probleme sich auf die Anforderungen des Studiums einzustellen. Besonders wenn neben dem Lernstress noch eine Arbeit gesucht und mit der Freizeit vereinbart werden soll, wird es schwierig. Klar strukturierte Studiengänge, die gleichzeitig eine verlässliche Einnahmequelle bieten, sind für alle von Vorteil, die mit ihrem Studium ein festes Berufsziel verfolgen und weniger Wert auf die Annehmlichkeiten des Studentenlebens legen.

Weniger zu tun gibt es deswegen nicht, aber die Belastung ist anders verteilt und klarer strukturiert.

Gehalt und Studiengebühren

Studiengebühren oder die versteckten Kosten eines Studiums sind ein wichtiges Argument für oder gegen ein Studium. Im dualen Studium ist es oft üblich, dass das Unternehmen, bei dem die Praxisteile stattfinden, die Kosten übernimmt und manchmal darüber hinaus einen Lohn auszahlt. Deshalb werden duale Studiengänge zu den sozialversicherungspflichtigen Tätigkeiten gezählt.

Die Höhe der Vergütung richtet sich nach der üblichen Bezahlung für Auszubildende, hängt aber vom jeweiligen Unternehmen ab.

Das Gehalt und weitere Leistungen des Unternehmens werden vor Beginn der Tätigkeit vertraglich festgehalten.

Studium im Block- und Wochenmodell

Wenn es sich beim Praxisteil im Betrieb nicht nur um eine Projektphase handelt, stehen zwei Zeitmodelle für die Aufteilung zur Verfügung: Im einen arbeiten Sie mehrere Wochen oder Monate am Stück in einem Unternehmen, um dann für eine vergleichbare Zeit ausschließlich an der Hochschule präsent zu sein. Dieses Modell ermöglicht konzentriertes Arbeiten und eine einfache Planung.

Im Wochenmodell arbeitet man nur tageweise im Unternehmen und ist den Rest der Woche in der Hochschule. Das ist vor allem dann interessant, wenn man die Abläufe in einem Unternehmen über einen längeren Zeitraum hinweg beobachten möchte. Außerdem kann man das Gelernte mit den Erfahrungen im Beruf besser miteinander verbinden.

1. Agrarmanagement

Die Landwirtschaft bildet einen Brennpunkt verschiedenster Interessen: Umweltschutz, Wirtschaft, Gesundheit und Erholung. Wer heute einen Betrieb übernimmt oder neu aufmacht, muss sich mit EU-Verordnungen ebenso auskennen wie mit den Inhaltsstoffen von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln. Zum Beispiel an der Staatlichen Studienakademie Dresden lernen die Studenten so das Handwerkszeug, das sie bei der Arbeit auf dem Feld und für eine Karriere in der Agrar-Industrie brauchen. Mehr erfahren

2. Architektur

Der Studiengang Architektur wird an mehreren Hochschulen angeboten, wobei die Studiendauer 24 bis zu 60 Monate umfassen kann. Für Architekten eignet sich das duale Studium gut, da es dem hohen Anspruch, den angehende Architekten an die Entwürfe haben, die realen Gegebenheiten entgegenstellt, die oft ganz andere Erfordernisse haben. Damit lernt man das Beste aus beiden Welten kennen. Mehr erfahren

3. Bank- und Finanzwesen

In 36 bis 48 Monaten erlernen Sie in diesem Studiengang die Grundlagen der BWL, die es Ihnen erlauben, im Finanzsektor zu arbeiten. Durch die feste Anbindung an ein Unternehmen haben Sie einen Vorsprung vor Kommilitonen, die einen allgemeinen BWL-Studiengang gewählt haben. Dafür müssen Sie sich aber schon früh für ein späteres Betätigungsfeld entscheiden. Mehr erfahren

4. Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Dieses Studium gehört zum Bereich angewandte Informatik und wird an der Fachhochschule Köln angeboten. In 24 Monaten schließen Sie Ihren Master-Studiengang ab und sind damit qualifiziert, große Datenmengen, die auf den unterschiedlichsten Medien gespeichert sind richtig zu lagern, zu sortieren und aufzubereiten. Durch das Internet ist es nicht mehr die Frage, ob es Daten zu einem Thema gibt, sondern wie man an diese herankommt.

Mit diesem Wissen können Sie in öffentlichen Bibliotheken und Archiven und in der freien Wirtschaft arbeiten. Mehr erfahren

5. Chemieingenieurwesen

Moderne Studienfächer zeichnen sich dadurch aus, dass sie verschiedene Disziplinen miteinander verbinden, um spezielle Bedürfnisse zu erfüllen. Im Chemieingenieurwesen treffen die Grundlagen der Chemie auf technisches Wissen. Das ermöglicht es, leistungsstarke Anlagen und neue Produkte zu entwickeln. Mehr erfahren

6. Dentalhygiene

Dieses Studienfach aus dem medizinischen Bereich wird bisher nur in Köln angeboten und kann in 24 bis 36 Monaten abgeschlossen werden. Es eignet sich für alle, die im Bereich Dentalhygiene arbeiten wollen, aber dafür nicht die langwierige Ausbildung zum Zahnarzt machen möchten. Mehr erfahren

7. E-Government

Einer der Teilbereiche der angewandten Informatik ist das so genannte E-Government, das die Möglichkeiten der Informationstechnologie für die Aufgaben von Regierungsorganisationen zur Verfügung stellt. Das Studium wird an der Hochschule Rhein-Waal angeboten. Mehr erfahren

8. Elementarpädagogik

An der Hochschule Osnabrück erlernen Sie in diesem Studium die Grundlagen der Pädagogik in Theorie und Praxis. Damit können Sie später in der Kinder- und auch der Erwachsenenbildung arbeiten. Mehr erfahren

9. Eurythmie

Durch moderne Studiengänge wandelt sich auch das Bild vom Künstler. Der Wert von Musik und Tanz für Pädagogik und Therapie wird immer öfter durch eigene Stellen gewürdigt, auf die Sie sich mit Studienfächern wie Eurythmie vorbereiten können. Mehr erfahren

10. Forschung in sozialer Arbeit

An der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München lernen Sie, wie Sie Ihren Kollegen aus der Sozialarbeit Daten zur Verfügung stellen können, die diese brauchen, um effizient zu arbeiten. Dabei eignen Sie sich Kenntnisse an, die Sie außer im sozialen Bereich auch in der Marktforschung anwenden können. Mehr erfahren

11. Geschäftsprozessneugestaltung

Coach und Unternehmensberater sind keine geschützten Begriffe. Wer in diesem Berufsfeld Vertrauen schaffen möchte, kann an der Fachhochschule der Wirtschaft in Hannover ein speziell auf die Neugestaltung von Geschäftsprozessen ausgerichtetes BWL-Studium beginnen, das 18 Monate lang dauert. 

12. Hebammenwesen

In 42 Monaten werden angehende Hebammen an der Hochschule Ludwigshaften am Rhein ausgebildet. Damit erhalten Sie ein durch Praxisarbeit fundiertes Wissen über Geburtshilfe und vertiefen dieses Wissen im zweiten Teil des Studiums durch eine wissenschaftliche Arbeit. Mehr erfahren

13. Innenausbau

Innenausbau ist ein Teilbereich des Bauingenieurwesens und verbindet die Erkenntnisse verschiedener Disziplinen, um so einen optimal an die jeweiligen Bedürfnisse angepassten Wohnraum zu ermöglichen. Das Studium an der Hochschule für angewandte Wissenschaften an der Hochschule Rosenheim dauert 7 Semester.

14. International Adventure Sport Management

Das Programm International Adventure Sport Management bietet ein interessantes Studium für eine sehr spezielle Branche. Das erste Semester findet an der Hochschule für angewandtes Management in Erding statt, das zweite in Kanada und das dritte erneut in Deutschland. Damit bekommen Sie eine kompakte, international ausgerichtete Ausbildung, mit der Sie Ihre Leidenschaft zum Beruf machen können. Mehr erfahren

15. Journalismus

Journalisten haben es heute schwer, sich gegen Blogger und Leserreporter durchzusetzen. Während in den traditionellen Veröffentlichungen die Einnahmen zurückgehen, erschließen sich Journalisten immer neue Geschäftsmodelle, deren Möglichkeiten erst einmal ausgetestet werden müssen. In einem Journalismus-Studium lernen Sie das Handwerkszeug eines Journalisten und können sich auf ein bestimmtes Thema spezialisieren. Dafür werden unter anderem so exotische Studiengänge wie ‚Journalismus und Bionik‘ angeboten. Mehr erfahren

16. Konservierung und Restaurierung

Je nach Gebäudetyp legt man im Bauwesen nicht viel Wert auf eine nachhaltige Konstruktionsweise. Wo es aber darum geht, die historische Bausubstanz zu schützen oder Gebäude vor dem Verfall zu bewahren, kommen die Experten für Konservierung und Restaurierung zum Einsatz. An der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin wird der entsprechende Masterstudiengang angeboten, der 36 Monate dauert.

Danach können Sie unter anderem als Sachverständiger oder Angestellter einer Baufirma arbeiten. Mehr erfahren

17. Lebensmittelsicherheit

Regelmäßige Lebensmittelskandale untergraben das Vertrauen der Verbraucher in die Qualität der Nahrung. Verantwortungsbewusste Hersteller haben deshalb eigene Stellen geschaffen, die dafür sorgen, dass die Güte der Nahrung schon vor der Anlieferung der Zutaten kontrolliert und gesichert werden kann. An zwei Hochschulen lernen Sie im Bachelorstudiengang Lebensmittelsicherheit in 36 Monaten wie gesetzliche Vorgaben umgesetzt werden müssen und was man darüber hinaus für den Schutz der Verbraucher tun kann.

18. Maschinenbau

Dieses duale Studium gehört zu den vielseitigsten Angeboten, die es gibt. Sie finden es an beinahe allen Universitäten in Deutschland und können sich auf eine Vielzahl von Spezialgebieten konzentrieren. Dementsprechend sorgfältig sollen Sie sich Ihren Studienplatz aussuchen. Wer hier faule Kompromisse eingeht, hat es meist schwerer sich gegen die Konkurrenz aus dem Bereich Maschinenbau durchzusetzen. Mehr erfahren

19. Öffentlich-private Partnerschaft

Der deutsche Staat arbeitet nach dem Subsidiaritätsprinzip, erfüllt also in der Regel die Aufgaben, die von der nächstniedrigeren Verwaltungsebene nicht übernommen werden können. In vielen Bereichen kommt es zu einer Aufgabenteilung auf unterschiedlichen Ebenen. Damit dabei alles reibungslos und effizient verläuft, braucht man Kenner der Rechtslage und guter wirtschaftlicher Praxis.

An der Fachhochschule Mainz lernen Sie in 24 Monaten was Sie später für eine Public Private Partnership brauchen, von der beide Seiten profitieren. Dabei kann es sich um ein humanitäres Projekt, eine Aktion in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und vieles mehr handeln. Das Studium hilft Ihnen die nötige Kompetenz als Berater oder Projektleiter zu erwerben.

20. Spieleentwicklung und -design

Viele junge Menschen, die mit Computerspielen aufgewachsen sind, haben den Wunsch selbst Spiele zu programmieren oder zu gestalten. Die Branche wächst zwar unablässig, doch trotzdem sollte man ein solides Wissen darüber mitbringen, was ein gutes Spiel ausmacht und wie man damit Geld verdienen kann. Unter anderem ist die Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Plattform (PC, Smartphone, Konsole, …) entscheidend dafür, wie gut sich ein Spiel verkauft. Mehr erfahren

Bildquelle: © DOC RABE Media – Fotolia.com

1 Bewertungen
5.00 / 55 1