Nebenjob am

Kino begeistert die Menschen schon seit langer Zeit. Neue Filme kommen immer zuerst ins Kino, bevor sie auf DVD erhältlich sind oder im Fernsehen laufen. Bei einem Kinobesuch geht es aber nicht nur um den Film, sondern auch um das Erlebnis mit Freunden und Bekannten einen schönen Abend zu verbringen. Im Durchschnitt trifft ein Kinobesucher 20 Minuten vor Beginn der Vorstellung ein. Er kauft Getränke sowie Snacks und genießt die Vorfreude. Daraus ergeben sich verschiedene Jobmöglichkeiten. Vielleicht ist auch etwas für Sie dabei?

✅⟹ Aktuelle Nebenjobs: Jetzt lesen

✅⟹ Produkttester werden: Jetzt testen

Welche möglichen Einsatzbereiche gibt es?

Der Kinobesuch beginnt mit dem Kauf einer Kinokarte. Sie haben also die Möglichkeit, an der Kasse oder an der Einlasskontrolle zu arbeiten. Weitere Jobs finden Sie in der Gastronomie, also dem Verkauf von Knabbereien und Getränken. Eher selten, aber dennoch in manchen Kinos üblich, ist der Nebenjob eines Filmvorführers. Wenn das Kino einen Film geliefert bekommt, dann ist er noch nicht für die Vorführung bereit. Oft werden die Filme auf mehreren Filmrollen geliefert. Die Aufgabe des Filmvorführers ist dann, die Filmrollen zusammenzukleben und die Filme vorzuführen. Sie sind dann auch dafür verantwortlich, dass die Werbung nach Plan gezeigt wird. Ferner obliegt es Ihnen die Wartung und Reinigung der Geräte vorzunehmen, sodass deren Funktionsfähigkeit gewährleistet ist. In kleineren Kinos kann es dazu kommen, dass Sie als Filmvorführer auch gleichzeitig andere Jobs mit übernehmen müssen. Das hängt auch davon ab, wie viele Filme gleichzeitig gezeigt werden, also ob es sich um ein Multiplex-Kino handelt oder nicht.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?Da es sich bei der Arbeit im Kino um Dienstleistungen im Servicebereich handelt, ist eine freundliche Ausstrahlung und Servicebereitschaft sehr wichtig. Wer in einem Kino arbeitet, sollte Spaß an der Arbeit mit Menschen haben und sich in dieser Umgebung wohlfühlen. Zahlreiche Besucher gehen nachmittags oder abends und am Wochenende ins Kino. Es sollte für Sie also kein Problem sein, zu diesen Zeiten zu arbeiten. Die meisten Kinos sehen Erfahrung in einem ähnlichen oder dem gleichen Job als Vorteil, weisen aber darauf hin, dass diese nicht notwendig ist. 

Welche möglichen Arbeitgeber gibt es?Die größten Kinos in Deutschland sind Multiplex-Kinos. In diesen werden parallel mehrere Filme gleichzeitig gezeigt. Sie bieten Ihnen durch ihre Größe die meisten und vielfältigsten Jobmöglichkeiten. Die größten Multiplex-Kino-Betreiber in Deutschland sind:

  • CinestarDer Marktführer in Deutschland ist an 54 Standorten vertreten und beschäftigt rund 3.200 Mitarbeiter.
  • CineplexDer zweitgrößte Kinoanbieter in Deutschland ist Cineplex. Das Unternehmen ist mit über 80 Kinos in Deutschland vertreten.
  • CinemaxxDas Cinemaxx beschäftigt in 33 Kinocentern rund 2.000 Mitarbeiter in Deutschland und Dänemark.
  • United Cinemas International (UCI)In Deutschland und Österreich ist United Cinemas International oder den meisten bekannt als UCI, mit 24 Multiplex Kinos und über 2.000 Mitarbeitern vertreten.
  • KinopolisKinopolis ist an 18 Standorten in Deutschland vertreten.
  • Darüber hinaus gibt es zahlreiche unabhängige Kinos in Deutschland, die aber in der Regel kleiner sind. 

Wie sind die Arbeitszeiten?

Die Arbeitszeiten hängen immer von den Öffnungszeiten des jeweiligen Kinos ab. Größere Kinos zeigen oft schon vormittags Filme, während kleinere Kinos meistens erst am Nachmittag öffnen. Aushilfen arbeiten dann in der Regel zwischen 8 und 20 Stunden in der Woche. Meistens beginnt die Arbeitszeit eine halbe Stunde vor Beginn der ersten Vorstellung. Einige Kinos bieten Spätvorstellungen an, sodass es dazu kommen kann, dass Sie zum Teil auch nachts arbeiten müssen. Einige Filme werden nachmittags und abends vorgeführt, wodurch hier auch am meisten Personal benötigt wird. Die Arbeitszeiten und Schichten werden aber immer individuell mit dem jeweiligen Arbeitgeber abgestimmt.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Wo liegen die Verdienstmöglichkeiten?

Zunächst handelt es sich bei den meisten Jobs um Arbeit auf 450 Euro Basis. Darüber hinaus ist der Stundenlohn abhängig von der Erfahrung, der Größe des Kinos und der Region in der gearbeitet wird. Da in Deutschland ab dem 01.01.2015 der flächendeckende Mindestlohn von 8,50€ pro Stunde gilt, der auch geringfügig Beschäftigte einschließt, dürfte das Gehalt nicht unter diesen Betrag fallen. Eine Ausnahme gilt für Beschäftigte unter 18 Jahren. Diese haben keinen Anspruch auf den Mindestlohn und müssen gegebenenfalls mit einer geringeren Bezahlung rechnen. 

Wo kann ich mich bewerben?

Die großen Kino-Ketten schreiben die Jobangebote meistens auf ihrer Homepage aus. Bei vielen Anbietern muss zunächst ein Standort ausgewählt werden, bevor nach Jobs gesucht werden kann. Auf manchen Websites finden Sie die Weiterleitung auch am unteren Ende der Seite mit einem Klick auf „Jobs“ oder „Karriere“:

  • Jobs in einem Cine-Star Kino finden Sie auf www.cinestar.de
  • Jobs in einem Cineplex Kino finden Sie auf www.cineplex.de 
  • Jobs in einem Cinemaxx Kino finden Sie auf www.cinemaxx.de 
  • Jobs in einer UCI-Kinowelt finden Sie auf www.uci-kinowelt.de
  • Jobs in einem Kinopolis Kino finden Sie auf www.kinopolis.de

Wenn Sie lieber in einem unabhängigen Kino arbeiten möchten, bietet sich eine direkte Anfrage an. Manche Kinos haben auch keine Website, sodass es sinnvoll sein kann diese anzurufen oder persönlich zu besuchen. Vielleicht läuft auch zufällig ein Film, der Ihnen gefällt, so können sie beides miteinander verbinden.

Bildquelle: © ecco – Fotolia.com

2 Bewertungen
4.00 / 55 2