Meldung: In Chemnitz wurde das hiesige Amtsgericht von einem Angeklagten vorgeführt. Ein wegen eines Vergewaltigungs-Verfahrens geladener 28-jähriger Asylbewerber aus Marokko erschien zu dem angesetzten Gerichtstermin nicht. Bei Eintreffen der Polizei bei der von dem Mann bewohnten Asylunterkunft, erfuhren die Beamten, dass der 28-Jährige bereits seit mehreren Tagen nicht auffindbar sei. Ihm wird vorgeworfen bereits im Oktober des Jahres 2016 eine 27-jährige Frau sexuell belästigt und versucht zu haben, sie zu vergewaltigen. Nachdem der Asylbewerber – dessen Antrag in der Zwischenzeit sogar abgelehnt worden war – vor dem Gericht mit Abwesenheit glänzte, wurde nun Haftbefehl gegen ihn ausgestellt. Wo er sich zu diesem Zeitpunkt aufhält, ist unbekannt…

Bildquelle: © Matthias Buehner – Fotolia.com

 

 

0 Bewertungen
0.00 / 55 0