News am

Was wäre Weihnachten ohne Geschenke? Sicherlich nur halb so schön! Aber: Geschenke können ins Geld gehen. Wie Sie auch mit einem kleinen Geldbeutel Ihren Kindern ihre Wünsche erfüllen und Weihnachten schön und unvergesslich gestalten, in diesem Artikel finden Sie die Antworten. Das Heimarbeit.de Redaktionsteam wünscht viel Freude.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Kindliche Weihnachtsvorbereitungen

Voll konzertiert, die Zunge konsequent gegen den rechten Mundwinkel gedrückt, werden Christbäume und Elche aus Tonpapier ausgeschnitten. Etwas Glitzerstaub hier und da. Die kleinen Fingerchen kleben zwar zusammen und pulsieren vom stundenlangen Basteln.

Doch das ist nebensächlich, Weihnachten steht vor der Tür. Und kommt es einmal vor, dass sich die Schritte von Mama oder Papa der Kinderzimmertür nähern, springt man eilig auf und stemmt sich dagegen während man ruft „Nicht reinkommen!“ Es duftet nach Zimt, glitzert und leuchtet in den Fenstern.

Eine aufregende und spannende Zeit. Eine Zeit in der die kindlichen Weihnachtsvorbereitungen noch mit hoher Anerkennung der Eltern wertgeschätzt wurden. Sie kosteten zwar viel Zeit, waren vor allen Dingen aber günstig. Doch irgendwann sind selbstgemalte Schneeflocken oder schiefe Tannenbäume einfach nicht mehr niedlich.

Weihnachtsgeschenke, von Kindern an ihre Eltern oder andersrum, drücken irgendwann erheblich auf die Geldbörse.

Tipps für eine besinnliche Weihnachtsfeier ohne große Ausgaben

Mit diesen Tipps können Sie einige Euro sparen und Ihren Kindern den einen oder anderen Wunsch mehr erfüllen. Wie Sie trotz des knappen Budgets eine besinnliche Weihnachtsfeier veranstalten, erfahren Sie jetzt.

Der frühe Vogel …

Anfang November. Eine gute Zeit, um sich schon jetzt mit dem Thema Weihnachtsgeschenke zu beschäftigen. Wer zu spät anfängt, dem kann das teuer zu stehen kommen. Nicht nur die Zeit und die Ideen rennen davon, auch die Preise schnellen kurz vor den Feiertagen noch einmal kräftig in die Höhe. Es ist durchaus sinnvoll, jetzt mit den Einkäufen zu beginnen.

Viele Geschäfte und Online-Händler senken gerade noch einmal die Preise – Familien können jetzt zuschlagen und günstig Jacken, Schuhe oder Pullover einkaufen. Preise vergleichen lohnt auch jetzt. Gerade bei Spielzeugen kann es große Preisunterschiede geben. Im Internet kommen zudem auch immer noch die Versandkosten dazu.

Das Vergleichsportal Guenstiger.de untersuchte im vergangenen Jahr 2015 die Preise von 880 beliebten Produkten jeweils vor und nach Weihnachten. Das Ergebnis ist ernüchternd und zugleich der Beweis, dass sich der rechtzeitige Geschenkeeinkauf bezahlt macht.

Die Marktanalyse ergab: Je näher der heilige Abend rückt, desto teurer werden die Geschenke. So steigen durchschnittlich die Preise für Plüschtiere, Brettspiele und andere Spiele um 26 Prozent. Barbies und Bausteinesets wie Playmobil und Lego haben mitunter Preissteigerungen bis zu 36 Prozent.

Basteln mit den Kindern – So günstig kann es auch gehen

Dass Weihnachten eine teure Angelegenheit werden kann, wissen wir alle. Für Kinder müssen es nicht immer die teuersten Dinge sein. Gehen Sie beispielsweise mit Ihren Kindern in den Wald, sammeln Tannenzapfen, Eicheln und Nüsse. Zuhause werden sie mit silberner oder goldener Farbe angesprüht und als Kerzenhalter oder Weihnachtsschmuck verwendet.

Selbst gebastelte Weihnachtsdeko aus Pappe oder Salzteig macht viel Spaß und die Kleinen können helfen und sich kreativ austoben. Bastelanleitungen im Internet gibt es jede Menge.

Natürlich gehört es auch dazu, die Plätzchen selbst zu backen. Sie verbringen gemeinsame Zeit und die Anhänger erinnern sie jedes Jahr an die schöne Zeit.

Festtagsessen – Es muss nicht immer Gans und Ente sein

Wer sagt denn, dass es immer die teure Gans oder Ente sein muss. Es gibt durchaus auch andere leckere Weihnachtsessen, für die man weniger tief in die Tasche greifen muss. Pute und Kartoffeln statt Klößen sehen auf einer geschmückten Weihnachtstafel genauso gut aus.

Aus den verbleibenden Kartoffeln lässt sich wunderbar ein schöner Kartoffelsalat zaubern. Dazu passen Wiener Würstchen bestens. Rotkraut oder Rotkohl aus dem Tiefkühlfach schmecken neben den Kartoffeln und der Pute genauso gut wie Frisches und ist gleichfalls nahrhaft.

Preiswert und köstlich sind als Nachtisch selbstgemachte Obst-Schokoladenspieße, die den krönenden Abschluss des Festmahls liefern.

Alternativen finden – Teure Geschenke kaufen, kann doch jeder

Die Wunschliste der Kinder kann mitunter recht lang ausfallen. Da können und sollen teilweise auch gar nicht alle Wünsche erfüllt werden. Bevor Sie in die Schuldenfalle geraten und sich extra Geld leihen oder sogar einen Kredit aufzunehmen, gibt es durchaus Alternativen.

Schon einmal darüber nachgedacht, seine Familie mit Gutscheinen für Aufgaben zu beschenken, die sie selbst nicht gern machen. Wäsche aufhängen, ein Familienessen kochen, das Auto betanken, Rasenmähen, es gibt unzählige Dinge, die sich eignen.

Um Weihnachtsgeschenke selbst zu basteln, benötigen Sie kein übermäßiges kreatives Talent. Über Fotobücher und einen selbst gemachten Adventskalender freut sich fast ein Jedermann. Für Verwandte ist eingemachte Marmelade, selbstgemachter Stollen, Pralinen oder Plätzchen ein schönes Geschenk. Mit verzierten Schleifen ist das ein perfektes Geschenk.

Basteln Sie ein Familien-Memory oder ein Puzzle mit Fotos. In ein paar Jahren ist das eine schöne Erinnerung an ein besinnliches Weihnachtsfest.

Auch in Second-Hand-Läden finden sich eine Menge netter Sachen zu fairen Preisen. Sie werden überrascht sein, viele Dinge, wie Kleidung oder auch Spielsachen, sehen aus wie neu. In weihnachtliches Geschenkpapier umhüllt, erzeugen sie ein ebenso strahlendes Lachen, wie neu Gekauftes.

Kleine Tricks – Große Wirkung

Damit es unter dem Weihnachtsbaum nach mehr aussieht packen Sie die Einzelteile extra oder mehrmals in mehrere unterschiedlich große Päckchen ein. Kaufen Sie auch gerne etwas von dem Geld, welches Großeltern üblicherweise schenken. Auch wenn es nur etwas Kleines ist.

Zusammensein geht über Konsum

Bei all den ganzen Konsumgütern: Wichtig ist doch das Zusammensein, Gesundheit und Liebe, das die Festtage zu ganz besonderen Momenten werden lassen. Für Kinder ist es ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest, wenn ihre Eltern ihnen mit viel Zuwendung, Lob und Anerkennung ein harmonisches Fest bescheren.

Das Heimarbeit.de Redaktionsteam wünscht Ihnen viel Freude und schon einmal ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Liebsten.

Bildquelle: © detailblick-foto – Fotolia.com

1 Bewertungen
5.00 / 55 1