Hartz 4Sozialhilfe am

Hartz IV bedeutet für die Betroffenen eine empfindliche Einschränkung ihrer finanziellen Handlungsfähigkeit. Dabei werden je nach Fall teilweise große Summen ausbezahlt bzw. Sachwerte zur Verfügung gestellt. Zu den Leistungen zählt auch die Erstausstattung bei Hartz IV Bezug.

✅ In diesem Artikel werden alle Fragen zu Hartz 4 beantwortet 

Übersicht:

  • Sozialsystem
  • Hartz IV-Berechtigte
  • Definition Hartz IV
  • Mehrbedarf bei Hartz IV
  • Erstausstattung bei Hartz IV
  • Erstausstattung für die Wohnung bei Hartz IV
  • Frist und Zuschuss für Erstausstattung
  • Einrichtungsgegenstände
  • Nicht in Erstausstattung enthalten
  • Ersatzbeschaffung
  • Erstausstattung bei Geburt
  • Erstausstattung für Bekleidung
  • Erstausstattung beantragen

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Das Sozialsystem

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Sozialstaat. Das bedeutet, dass Ihnen bestimmte Sozialleistungen zustehen, während Sie aber auch gewisse Pflichten haben. Damit soll der Anspruch des Grundgesetzes gewährleistet werden, dass jeder Mensch gleichberechtigt und menschenwürdig leben kann.

In der Praxis gibt es immer wieder Kritik an diesem System. Am häufigsten wird bemängelt, dass es sehr kompliziert ist. Tatsächlich sind mehrere Stufen vorgesehen, die ihrerseits Unterkategorien und zahlreiche Ausnahmen haben.

Wer bekommt Hartz IV?

Hartz IV bekommt, wer arbeitsfähig ist, keine Arbeit hat und nicht die Mittel besitzt, sich selbst zu versorgen. Bei einer Arbeitslosigkeit kommt zuerst das Arbeitslosengeld zum Tragen. Die Höhe errechnet sich aus den Beiträgen, die der Betroffene während seiner Arbeitszeit eingezahlt hat. Nach einem Jahr oder bei älteren Arbeitslosen nach spätestens zwei Jahren treten die Regelungen von Hartz IV in Kraft.

Was ist Hartz IV?

Hartz IV-Leistungen haben die Aufgabe ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. Dafür sind drei Stufen vorgesehen: der Regelbedarf, Mehrbedarf für bestimmte Gruppen und Sonderbedarf für bestimmte Extremfälle. Neben den Kosten für Miete, Heizung usw. bekommen die Empfänger einen Pauschalbetrag für Lebensmittel, Kleidung und sonstige Ausgaben. In dieser Summe sind auch Mehrausgaben enthalten, solange sie unter 10% der Gesamtsumme bleiben.

Mehrbedarf bei Hartz IV

Bestimmten Gruppen wird ein Mehrbedarf zugestanden, weil sie in der Regel höhere Ausgaben haben. Dazu zählen zum Beispiel alleinerziehende Eltern oder Schwangere. Auch hier nimmt der Gesetzgeber an, dass man alle anfallenden Kosten mit dem Pauschalbetrag decken kann. Erst wenn das nicht der Fall ist, spricht man von Sonderbedarf.

Erstausstattung bei Hartz IV

Arbeitslosengeld II bringt viele Arbeitslose in eine neue Lebenssituation, die mit weiteren Veränderungen einhergeht. Dazu zählt häufig auch der Umzug in eine andere Wohnung. Wenn diese nicht möbliert ist, entstehen in kurzer Zeit hohe Kosten für die Erstausstattung. Das Gleiche gilt für Kleidung, die angeschafft werden muss und spezielle Ausstattung für Kinder oder andere betreute Personen.

Das zuständige Job-Center entscheidet, ob die Hilfe zur Erstausstattung als Geldbetrag oder als Sachmittel gewährt wird.

Erstausstattung für die Wohnung bei Hartz IV

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum ein Arbeitsloser eine Erstausstattung für die Wohnung benötigt. Dazu zählen unter anderem der Auszug aus der elterlichen Wohnung, die Entlassung aus einer Haftanstalt, Zuzug aus dem Ausland, Trennung von einem Lebenspartner oder ein Unglücksfall, bei dem die alte Wohnungseinrichtung zerstört wurde.

Auch wenn sich der Bedarf verändert, kann man eine Erstausstattung beantragen. Das tritt zum Beispiel ein, wenn ein Kind geboren wird.

Frist und Zuschuss für Erstausstattung

Wenn eine Bedürftigkeit vorliegt, kann ein Antrag auf Erstausstattung gestellt werden. Eine Frist ist aber nicht zu beachten. Die Höhe der Beihilfen für die einmalige Zahlung zur Erstausstattung unterscheidet sich je nach Wohnort. Die Erfahrung zeigt aber, dass für einen Einpersonenhaushalt etwa 1000 Euro gezahlt werden.

Welche Einrichtungsgegenstände zählen zur Erstausstattung?

Zur Erstausstattung gehören alle Gegenstände, die man für eine geordnete Haushaltsführung braucht. Konkret sind das das Bett inklusive Bettzeug, Schränke, Tische und Stühle sowie notwendige Küchengeräte inklusive Herd und Kühlschrank. In manchen Fällen kann auch eine Spülmaschine angeschafft werden. Für die Pflege der Kleidung gehören Waschmaschine und Bügeleisen dazu.

Was gehört nicht zur Erstausstattung bei Hartz IV?

Zu einer ordentlichen Haushaltsführung zählt nicht, was nicht den allgemein üblichen Wohnverhältnissen entspricht und nicht zwingend notwendig ist. So muss ein Fernseher nicht bezahlt werden. Der Leistungsträger für Hartz IV kann aber ein Darlehen dafür gewähren. Darüber hinaus sind zusätzliche Geräte wie Computer, Waffeleisen oder Home Trainer nicht für die Haushaltsführung nötig.

Werden defekte Geräte ersetzt?

Der Ausdruck Erstausstattung ist wörtlich zu nehmen. Wenn ein Gerät oder Möbelstück kaputtgeht, muss es mit den Leistungen für den Regelbedarf repariert oder ersetzt werden. Einzige Ausnahme ist, wenn der Defekt aufgrund eines Umzugs entsteht. Hartz IV-Empfänger sollten also besonders pfleglich mit ihrer Wohnungseinrichtung umgehen.

Erstausstattung bei Geburt

Auch bei der Geburt eines Kindes muss einiges angeschafft werden. Schon während der Schwangerschaft haben Hartz IV-Empfängerinnen einen Anspruch auf passende Kleidung. Danach können sie Geld für ein Kinderbett, einen Wickeltisch, einen Kinderwagen und weitere Anschaffungen beantragen. Auch hier gelten die Regelungen für die Erstausstattung. Man sollte also zum Beispiel ein Kinderbett wählen, das später möglichst nicht durch ein größeres ersetzt werden muss. Denn das zweite Bett fällt nicht mehr unter die Ersterstattung.

Erstausstattung für Bekleidung

In den seltensten Fällen besitzt jemand, der Hartz IV beantragt, überhaupt keine Kleidung. Deshalb ist es häufiger der Fall, dass die Erstausstattung für Kleidung gewährt wird, wenn eine Schwangerschaft eintritt oder es aufgrund der Veränderung der Lebenssituation zu einer rapiden Gewichtsabnahm oder Gewichtszunahme kommt.

Zur Erstausstattung der Bekleidung zählen außerdem geeignete Textilien für den Sommer und den Winter. Die Anzahl muss ausreichend sein, damit der Arbeitslose seine Kleidung mehrmals in der Woche wechseln kann.

Erstausstattung beantragen trotz Nebenverdienst?

Sie haben auch als Hartz IV-Empfänger die Möglichkeit, sich etwas dazu zu verdienen. Wenn Sie die entsprechenden Freibeträge beachten, hat das keine Auswirkungen auf Ihren Anspruch auf Leistungen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, Ihre Haushaltskasse mit einem Minijob aufzubessern, dann sollten Sie das unbedingt tun, um sich einen Computer anzuschaffen. Auch wenn das nicht durch die Erstausstattung abgedeckt wird, ist ein Computer mit Internetanschluss eine der wichtigsten Investitionen in Ihre berufliche Zukunft.

Bildquelle: © xmasarox – Fotolia.com

6 Bewertungen
4.00 / 55 6