Krefeld: Eine syrische Flüchtlingsfamilie hat einen Abschiebe-Bescheid erhalten, der jedoch gefälscht ist. Wie der Flüchtlingskoordinator der Stadt mitteilte, soll der Bescheid der Familie dennoch einen großen Schrecken eingejagt haben…

Einfach unfassbar: Unterschrieben wurde der Bescheid mit A. Reltih – rückwärts gelesen also A. Hitler. Zudem wurde der Familie auf dem Schreiben mitgeteilt, dass der Asylantrag abgelehnt wurde und dass das Ehepaar zusammen mit seinen drei Kindern das Land bis zum 12. Januar verlassen müsse.

Gegen den Verfasser des Fake-Bescheids wurde nun eine Anzeige erstattet. Die Familie hofft, dass der Verfasser bald gefunden wird. Eine Sprecherin der Polizei verkündete bereits, dass der Staatsschutz ermitteln würde.

Bildquelle:  © Jonathan Stutz – Fotolia.com

2 Bewertungen
4.00 / 55 2