Familiendrama in Bayern: Opa erschießt eigenen Enkel im Rollstuhl
News am

Rosenheim: Als eine Mutter mit ihrem schwerbehinderten Sohn von einem morgendlichen Spaziergang zurück kamen, schoss der Großvater des Jungen drauf los…



Mittwochvormittag in der bayrischen Idylle. Der kleine Franz (8) ist mit seiner Mutter auf einem Spaziergang. Sie schiebt ihn im Rollstuhl weil der schwerbehinderte Junge nicht laufen kann. Als sie zurück im Haus waren trat der Großvater Sepp (79) ein, es fielen Schüssen.

Der erste Knall schien ein Warnschuss gewesen zu sein. Die Mutter schrie: „Geh weg, geh weg!“ Ein zweiter Schuss fiel und traf den Jungen. Gegen halb zehn trafen Polizei und Notarzt ein, sie brachten den Jungen ins Krankenhaus aber er hatte keine Chance und erlag seinen schweren Verletzungen.

Wenig später fand die Polizei den Großvater in einem Waldstück. Er hatte versucht sich das Leben zu nehmen, wurde aber mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Die Gemeinde steht unter Schock. Die genauen Umstände der Tat liegen noch im Dunkeln.

+++ Update: Auch der Großvater ist inzwischen an seinen schweren Verletzungen gestorben! +++

Beitragsbildquelle: © Alex T. – Fotolia.com

32 Bewertungen
3.56 / 55 32