AsylbewerberGeldNews am

Mit sofortiger Wirkung bis Ende Februar des kommenden Jahres 2018 ist es abgelehnten Asylbewerbern möglich, einen Antrag auf Unterstützung bei freiwilliger Ausreise aus Deutschland zu stellen.

Gut gemeinte Hilfe oder perfider Plan?

Diese finanzielle Hilfe umfasst einen Betrag von bis zu 3000 Euro pro Familie und bis zu 1000 Euro pro hilfsbedürftiger allein reisenden Person. Ziel des Ganzen ist eine rasche Ausreise zu gewährleisten, eine Abschiebung zu vermeiden und den Rückkehrern in ihrem Heimatland einen besseren Start zurück in ein normales Leben zu ermöglichen.

Kritiker sehen die Idee jedoch skeptisch: Die Regierung versuche so auf perfide Weise, Hilfsbedürftige aus dem Land zu locken…

Bildquelle: © cirquedesprit – Fotolia.com

 

6 Bewertungen
4.17 / 55 6