Gebrauchte Schuhe verkaufen: So geht’s!

Gebrauchte Schuhe verkaufen

Damen kennen das Problem: Der Schuhschrank quillt über, weil stetig für Nachschub gesorgt wird. Frauen können es einfach nicht lassen, schicke Schuhe zu kaufen. Aber irgendwann müssen sie sich auch einmal von den liebsten Tretern trennen. Männerschuhe, Kinderschuhe, Damenschuhe, die keiner mehr braucht, bringen bares Geld ein. Nur wo? Es gibt einige Möglichkeiten, das gebrauchte Schuhwerk zu verkaufen!

Wir erklären Ihnen in diesem Artikel, wo Sie für Ihre aussortierten Schuhe, die Sie aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr tragen wollen, noch Geld bekommen.

Getragene Schuhe kontrollieren, putzen, fotografieren und zum Verkauf anbieten

Haben Sie gerade festgestellt, dass Sie über die Hälfte Ihrer Schuhpaare eigentlich gar nicht mehr getragen haben? Oder besitzen Sie so viele davon, dass Sie gar nicht mehr wissen, wohin damit? Wenn Sie Ihre gebrauchten Schuhe anderen Menschen anbieten, können Sie damit noch Geld verdienen! Ob Sie sich davon neue Klamotten leisten oder einfach die Haushaltskasse auffüllen, bleibt ganz Ihnen überlassen.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Empfohlen von Verbraucherschutz.de:

Jetzt kostenfrei anmelden und von Zuhause aus Geld verdienen

Bevor Sie sich entschließen, die gebrauchten Schuhe zu verkaufen, sollten Sie diese genau unter die Lupe nehmen. Insbesondere die Absätze. Hauptsächlich die Ihrer Lieblingsschuhe. Alte Treter, die wirklich total „abgelatscht“ und „ramponiert“ sind, können Sie sofort entsorgen. Oder würden Sie persönlich altes Schuhwerk käuflich erwerben wollen, dessen Nähte aufgeplatzt, die Absätze schief gelaufen sind und was vielleicht gar etwas „muffelt“? Bestimmt nicht, also weg damit! Am besten in die Tonne, da sie in solchen Fällen nicht einmal mehr zum Verschenken und gleich gar nicht für die Altkleidersammlung taugen.

Wenn Sie sich von gebrauchten Schuhen trennen wollen, diese zum Verkauf anbieten möchten, müssen sie auf jeden Fall noch tragbar sein. Besonders teure Exemplare, die einige kleine Mängel aufweisen, können Sie beispielsweise beim Schuster neu besohlen lassen. Schuhcreme tut ihr Übriges, um den alten Glanz bzw. die ursprüngliche Farbe wieder zum Vorschein zu bringen, sofern die teuren Schühchen lange ungenutzt im Schuhschrank standen.     

Inspizieren Sie jeden einzelnen Schuh, kontrollieren Sie ihn genau. Jede Schramme, jeder Makel mindert den Verkaufswert. Eventuell besitzen Sie sogar noch ungetragene Stücke, die Sie einmal preisgünstig erworben haben, die aber nie zum Einsatz kamen. Auch wenn jene Paare nicht mehr dem neuesten Schuhtrend entsprechen, können Sie beim Verkauf noch einige Euro herausholen.

Auf die perfekte Präsentation kommt es beim Schuhverkauf im Internet an. Verkaufen Sie getragene Schuhe online, dann sind Fotos unabdingbar. Setzen Sie die ausrangierten Schuhmodelle richtig in Szene. Wählen Sie einen neutralen Unter- und Hintergrund für die Schuh-Fotos. Mit dem perfekten Licht und einer ansprechenden Deko kommen die getragenen Schuhpaare richtig gut zur Geltung. Mit einem kleinen Werbetext, der nicht zu übertrieben sein sollte, können Sie potenzielle Schuhkäufer den „Mund wässrig“ machen.

Gebrauchtschuhe im Internet anbieten:

  • Bei eBay können getragene Schuhe zu einem Mindestpreis angeboten werden, jedoch erhält der Portalbetreiber davon 2% ein. Eine weitere Möglichkeit ist der Sofort-Kauf. Auch bei dieser Option kann der Preis selbst festgelegt werden. Er muss jedoch mindestens 40% über dem Angebotspreis des Aktionsartikels liegen. Die Sofort-Kaufen-Option bei eBay ist ebenfalls mit einer minimalen Gebühr belegt. Die dritte Möglichkeit ist die klassische Versteigerung. Stellen Sie Ihre gebrauchten Schuhe bei eBay ohne Preis ein, bekommt der Käufer am Aktionsende die ersteigerten Schuhe, der den höchsten Preis dafür geboten hat. 
  • Bei eBay-Kleinanzeigen können die Schuhpreise direkt angegeben werden. Sie sollten jedoch darauf achten, dass möglicherweise die Käufer aus einem anderen Stadtteil stammen und daher Versandgebühren fällig werden. Entweder, Sie zahlen jene selbst oder aber, Sie vereinbaren bereits in Ihrer Anzeige, dass die Käufer zusätzlich zum Preis der Schuhe die Versandgebühren zu zahlen haben. Bei Selbstabholung entfällt diese natürlich. 
  • Damen- und Herrenschuhe können online bei Kleiderfuchs.de verkauft werden. Ausgenommen sind jedoch Pantoffeln, Badesandalen, Skischuhe, Rollschuhe und Schlittschuhe. Die gebrauchten Damen- und Herrenschuhe sollten in einem ordentlichen und noch tragbaren Zustand sein. Über das Online-Formular beim Kleiderfuchs können Interessenten angeben, wie viele Paar Schuhe sie verkaufen möchten. Sie erhalten anschließend ein Festpreisangebot. Ist der Preis angemessen, können die Schuhpaare mit DHL portofrei verschickt werden. Nach Prüfung der Schuhe wird das Geld innerhalb von 7 Werktagen auf das Konto überwiesen, was bei Kleiderfuchs.de angegeben wurde.

Was sind gebrauchte und wenig getragene Markenschuhe wert?

Selbst wenn Sie für das eine oder andere Schuhpaar einst ein kleines Vermögen bezahlt haben, weil es von angesagten Designern stammt, sollten Sie keine Unsummen mehr dafür verlangen. Schauen Sie einfach mal online nach, was andere Leute für gebrauchte Markenschuhe oder für wenig getragenes Designer-Schuhwerk verlangen. Orientieren Sie sich daran, um einen fairen aber dennoch guten Preis auszuhandeln, mit dem Sie zufrieden sind. Oder aber, Sie bieten Ihre wenig getragenen Markenschuhe und gut erhaltenen Designerschuhe bei xanaroo.de zum Verkauf an.

  • Für Schuhpaare und Taschen gibt es bei xanaroo.de ca. 30,00 Euro pro Tasche und Schuhpaar.
  • Es werden keine Einstell- oder Verkaufsgebühren fällig, der Service ist komplett kostenlos, ebenso wie der Versand.
  • Xanaroo.de verspricht Geldzustellung innerhalb von 10 Tagen.
  • Da die aktuellen Markpreise wöchentlich gecheckt werden, bietet das Ankaufsportal faire Ankaufpreise, die höher als bei ähnlichen Portalen sind.

Omas alte Latschen verkaufen?

Jede Epoche, jedes Jahr ist von neuer Mode und Schuhmode geprägt. Was heute unmodern ist, ist morgen wieder „in“. Darauf müssen Sie nicht warten, wenn Sie Schuhmode aus längst vergangener Zeit besitzen. Jährlich finden zahlreiche Motto-Partys statt. Jene sind eine gute Gelegenheit, um Klamotten aufzutragen, die längst aus der Mode gekommen sind. So auch gebrauchte Schuhe von früher. Geschickt präsentiert und beschrieben gehen selbst Omas alte Latschen weg wie „heiße Semmeln“. Alte bzw. unmoderne Schuhe gibt es nicht. Alles ist nur eine Frage der Vermarktung! 

Dachbodenfunde können viel Geld einbringen. Urgroßvaters Stiefel, die er einst im Krieg getragen hat und Urgroßmutters Pantoffeln mögen zwar reif fürs Museum sein, aber sie finden immer noch Käufer. Inserieren Sie in der Tageszeitung oder im Internet, es werden sich garantiert zahlreiche Interessenten melden. Gestrickte oder gehäkelte Kinderschühchen aus früheren Zeiten kommen heute wieder groß in Mode. Nicht wegwerfen, sondern anbieten! Geld verdienen mit alten Schuhen aus vergangener Zeit lässt sich immer. Sammler lassen sich diesbezüglich nicht lumpen. 

Tipp:  Probieren Sie es zunächst im Internet, die alten Schuhe und Stiefel von früher loszuwerden. Auf Dawanda.com gibt es die Rubrik „Altes aus Omas Zeiten“. Dort können Sie die uralten Schuhe auf hochgeladenen Fotos präsentieren und die Preise dafür bestimmen. 

Weitere Möglichkeiten, um gebrauchte Schuhe zu verkaufen

Im Laufe der Jahre sammeln sich vor allen in Familien mit Kindern viele Schuhe an. Die Kleinen wachsen schnell aus den Kinderschuhen heraus und jene sind oft noch so gut wie neu. Zum Wegschmeißen sind sie zu schade. Alle Schuhpaare, die nicht mehr getragen werden, aussortieren, putzen und in einem großen Karton oder in einem Wäschekorb verstauen. Es lohnt sich, nicht nur die Schuhschränke zu „entrümpeln“. Ebenfalls sollten gleich die Kleiderschränke ausgemistet werden und die Spielsachen der Kinder durchforstet. Sicherlich finden sich so einige Dinge zusammen, die nicht mehr benötigt und zu Geld gemacht werden können.

Flohmarkt:

Schuhe und ausrangiertes Spielzeug als auch alle Kleidungsstücke können auf dem Flohmarkt verkauft werden. Da dort eine Standgebühr zu entrichten ist, sollten schon viele Dinge für den Flohmarktverkauf zusammenkommen, damit sich alles rentiert. Gut erhaltene Kinderschuhe, schicke Damenschuhe und sportliche Herrenschuhe finden auf jedem Flohmarkt einen Käufer. Das Gute ist, die Preise können selbst festgelegt werden. Besser ist es, die Schuhpreise höher anzusetzen, dann springt beim Herunterhandeln (Flohmarktbesucher feilschen gerne) immer noch eine ordentliche Summe heraus.    

An- & Verkauf bzw. Secondhandshop:

Gibt es in unmittelbarer Wohnortnähe einen Secondhandshop, können die nicht mehr getragenen Schuhe dort hingebracht werden. Allerdings sollte klar sein, dass es dann nicht sofort Bargeld gibt. In einem An- & Verkauf wird es oftmals so gehandhabt, dass die Kunden erst ihr Geld erhalten, wenn die Waren verkauft worden sind. Dies nennt sich Kommissionskauf. 

Zu beachten sei überdies, das in vielen Secondhandshops in der Regel (wie in anderen Geschäften auch üblich) nur jahreszeitmäßige Bekleidung und Schuhmode angenommen wird. Winterschuhe sollten demnach im Herbst / Winter in den A & V gebracht werden und leichte Schuhe, Sandalen, Flip-Flops, Sommerschuhe in der warmen Jahreszeit. Wanderschuhe und Turnschuhe können hingegen über das ganze Jahr über zum Verkauf angeboten werden.    

Sicherlich ist es möglich, mit dem Verkäufer des Secondhandshops einen Preis für die gebrauchten Schuhe auszuhandeln. Fällt dieser zu hoch aus, kann es sein, dass die Kommissionsware nicht verkauft wird. In dem Fall muss nach der vertraglich festgelegten Frist die Ware wieder abgeholt werden. Hauptsächlich ist es so, dass der Inhaber des An- und Verkaufs selbst die Preise für die Kommissionsware festlegt. Wobei die Kunden ein Mitspracherecht haben und entscheiden können, ob sie mit den Schuhpreisen einverstanden sind oder die gebrauchten Schuhe lieber anderweitig zum Verkauf anbieten wollen.

Bildquelle: © nito – Fotolia.com



3.33 / 5 Gebrauchte Schuhe verkaufen: So geht’s!
6 Stimmen, 3.33 durchschnittliche Bewertung (68% Ergebnis)

Das könnte Sie auch interessieren