Geld verdienen am

eBay hat seit einiger Zeit sein Partnerprogramm veröffentlicht, durch dessen Einbindung Sie an den Umsätzen auf eBay beteiligt werden können, wenn Sie Kunden werben. Wie das geht und für wen dieses Modell besonders lukrativ sein kann, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten. Das Redaktionsteam von Heimarbeit.de wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Das alles finden Sie in diesem Artikel:

  • Geld verdienen mit eigener Website, eigenem Channel, etc.
  • das eBay Partner Network
  • Anmeldung und Einbindung
  • Beispiel für die Anwendung: So viel können Sie einnehmen

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Geld verdienen mit eigener Website, eigenem Channel, etc.

Wenn Sie im Besitz einer eigenen Web-Präsenz sind (zum Beispiel eine Website, ein YouTube-Channel, ein Instagram-Account) dann haben Sie mit dem eBay-Affiliate-Programm beste Möglichkeiten auf einen netten Nebenverdienst. Wichtig ist natürlich, dass Sie eine ausreichend messbare Reichweite im Web haben.

Sollten Sie noch nicht im Besitz einer eigenen Web-Präsenz sein, können Sie sich diese natürlich auch aufbauen. Wie das geht, können Sie in den folgenden Artikel bei uns nachlesen:

  • Eigene Website aufbauen: So geht’s!
  • Eigenen Webshop aufbauen: So geht’s!

Tipp: Das Reinschauen lohnt sich wirklich. Vielleicht finden Sie ja den einen oder anderen Anreiz, Ihr eigenes Online-Business aufzubauen. Lassen Sie sich nicht vom Aufwand abschrecken, mit dem das Ganze Vorhaben verbunden ist – in der Regel werden Ihre Bemühungen mit etwas Geduld und Fleiß belohnt werden!

Das eBay Partner Network

Vor nicht allzu langer Zeit hat eBay sein eigenes Partnerprogramm auf den Markt gebracht. Je nach dem, welches Thema Sie auf Ihrer Web-Präsenz bedienen, können Sie mit diesem Partnerprogramm sicher den einen oder anderen Groschen dazuverdienen. Und wer weiß – vielleicht wird dieses Programm ja bald sogar Ihre wichtigste Einkommensquelle…

Was sind Affiliate-Netzwerke

Durch das Affiliate Marketing lassen sich ziemlich gute Einnahmen generieren. Als Affiliates bezeichnet man das Platzieren von Verlinkungen auf der eigenen Seite, die dann zu einem Produkt beziehungsweise einer Dienstleistung eines anderen Anbieters führen.

Damit solche Platzierungen von Affiliates funktionieren, braucht man natürlich ein gewisses Vertrauen der Besucher der eigenen Seite. Logisch – denn sonst würde niemand auf den Link klicken geschweige denn dem Link folgen und eventuell einen Kauf tätigen.

Wie aber funktionieren Affiliates? Affiliates werden mithilfe sogenannter Partnerprogramme eingebunden. Partnerprogramme sind im Prinzip Verknüpfungen mit spezialisierten Unternehmen, die die Schnittstelle zwischen Werbetreibenden und Werbenden sind. Sie zählen die Sales und werten sie aus. Möchte man also Werbung für ein bestimmtes Unternehmen oder Produkt machen (zum Beispiel Amazon oder Versicherungen) benötigt man die entsprechenden Affiliate-Partnerprogramme.

Die Unternehmen, die letztendlich hinter den Partnerprogrammen stecken, nennt man im Übrigen „Affiliate-Netzwerke“. 

Das Partnerprogramm von eBay: kurz „ePN“

Nun ist auch eBay im Besitz beziehungsweise Anbieter eines solchen Partner-Programms. Beim ePN werden Sie zum Partner von eBay und können mit Ihrem Traffic für eBay nützlich werden.

Das Ganze funktioniert dabei so: Zu Ihren Artikeln oder Beiträgen (oder was auch immer gerade Ihr Konzept ist) werden passende Artikelanzeigen von eBay geschaltet. Das bedeutet also, dass das Partnerprogramm auf Ihrer direkt eingebunden wird – und zwar möglichst präsent, damit die verschiedenen Anzeigen von Ihren Besuchern gesehen werden können.

Verdienst: Vergütet werden Sie für jeden Sale, der durch Ihre Partnerschaft mit eBay zustande gekommen ist. Wenn also ein Besucher bei Ihnen die Anzeige von eBay sieht, drauf klickt und den Artikel auch kauft, dann erhalten Sie eine Verkaufsprovision.

Verschiedene Produktkategorien

Das Partnerprogramm von eBay bietet Ihnen die Möglichkeit, Anzeigen in bestimmten Kategorien zu wählen. Dadurch können Sie eine Produktkategorie anzeigen lassen, die besonders relevant für Ihre Zielgruppe sein könnte.

Wenn Sie zum Beispiel viele Posts zum Thema Beauty haben und Ihre Zielgruppe dementsprechend gegliedert ist, macht es natürlich Sinn, beim eBay Partnerprogramm die Kategorie „Beauty“ zu wählen. Solche Kategorien gibt es natürlich für alles mögliche… Elektronik, Haushalt, Kleidung, Freizeit, Sport, Spiele, und vieles mehr.

Riesiges Produktangebot bei eBay

Das Produktangebot bei eBay umfasst derzeit rund 800 Millionen verschiedene Angebote. Jeden Tag werden Tausende neuer Artikel eingestellt, sodass die Vielfalt nicht aufhört. Hierunter befinden sich nicht nur teilweise die besten Schnäppchen, sondern auch die neusten Verkaufshits.

Anmeldung und Einbindung

Die Teilnahme sowie die Einbindung des eBay Partner Networks ist natürlich komplett kostenlos. Bevor Sie in das Programm aufgenommen werden, müssen Sie allerdings einen kleinen „Bewerbungsprozess“ bestehen. Das ist völlig normal, wenn man in ein Netzwerk aufgenommen werden möchte. Der Partner kontrolliert die Seite und ob sie den Anforderungen entspricht. Das ist zum Beispiel wichtig, damit das Partnerprogramm nicht von Internetseiten mit schlechtem Ruf eingebunden wird. Das würde schließlich auch dem Ruf des Partners schaden.

Darauf kommt es an: Wichtig ist insbesondere, dass Ihre Internetseite seriös ist und benutzerfreundlich gestaltet ist. Außerdem sollten sich die Themen auf Ihrer Seite oder Ihrem Kanal für das eBay-Partnerprogramm eignen. Wenn Sie zufällig zu einem bestimmten Produkte sogar einen eigenen Beitrag haben, wäre das natürlich der Idealfall.

Im Prinzip ist es aber auch ziemlich egal, ob es sich um ein einzelnes Produkt handelt, oder gleich um ein ganzes Thema. So oder so lässt sich das eBay Partnerprogramm einbinden.

Wichtig: Viele Besucher sind sinnvoll

Eine Garantie auf einen Verdienst gibt es natürlich nicht. Sie werden anteilig daran beteiligt, was Sie verkaufen beziehungsweise was durch Sie verkauft wird. Durch bestimmte Faktoren lässt sich Ihr Verdienst natürlich deutlich anheben.

Das wichtigste in diesem Zusammenhang sind die Besucher auf Ihrer Web-Präsenz. Wenn Sie keine Besucher haben, wird auch niemand die Werbung sehen und somit auch erst recht niemand kaufen. Anders ist es natürlich, wenn Sie besonders viele Besucher vorweisen können. Hier ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, dass Sie regelmäßig Sales verzeichnen.

Aber: Nicht immer ist die Besucherzahl entscheidend dafür, ob der Einsatz des Programmes auch wirklich effizient ist. Ein Nischenthema kann sehr oft zu deutlich höheren Umsatzquoten führen, als ein breit gefächertes Thema.

eBay Partnerprogramm einbinden

Das Programm bietet Ihnen viele Möglichkeiten zur sinnvoll Einbindung. Hier kommt es insbesondere darauf auf, wo Sie das Tool sinnvollerweise integrieren wollen: Haben Sie eine Website? Einen Blog? Einen Video-Channel? Oder einen Social-Media-Auftritt?

Hier sind ein paar der Möglichkeiten, das eBay Partnerprogramm zur Einbindung ermöglicht:

  • Link-Generator: Mit dem Link-Generator können Sie dafür sorgen, dass Ihre Besucher schnell und einfach zur eBay-Seite des jeweiligen Landes gelangen. Das kann zum Beispiel bei einem sehr internationalen Publikum äußerst nützlich sein.
  • Bookmarklet-Tool: Mit diesem Tool können Sie direkt von der eBay-Seite aus Links erstellen. Hiermit lassen sich beispielsweise interessante Produkte auf Ihrem Kanal beziehungsweise Ihrer Website einbinden.
  • Produktübersichtsseite: Eine Übersicht über die Produkte ist sinnvoll, wenn man eine ganze Produktkategorie von eBay bewerben möchte.
  • Individuelle Banner: Mit Bannern können Sie noch besser auf besondere Angebote von eBay aufmerksam machen. Ein Banner fällt deutlich stärker auf als andere Werbemittel und hat auch oft eine gute Klickrate.

Beispiel für die Anwendung: So viel können Sie einnehmen

Grundsätzlich funktioniert das Partnerprogramm von eBay so: Wenn einer Ihrer Besucher über Ihre Anzeigen zu eBay gelangt und dort innerhalb der nächsten 24 Stunden einkauft, dann erhalten Sie eine Provision, die sich am Gesamtverkaufswert der Einkäufe innerhalb dieser Zeit bemisst.

Der Provisionsanteil, der verdient werden kann, richtet sich stets nach der jeweiligen Produktkategorie. Normalerweise liegt Ihr Provisionsanteil bei einem Sale zwischen 40 und 80 Prozent des Verkaufserlöses, den eBay für einen Verkauf erhält.

Zu Beginn Ihrer Partnerschaft beträgt Ihre Provision noch 40 Prozent. Später, nach drei Monaten der Partnerschaft, wird die Provision auf 80 Prozent erhöht.

Bonus: Einen Bonus gibt es dann, wenn ein Kunde zum ersten Mal bei eBay einkauft und durch Sie zu eBay gelangt ist. Auch, wenn ein bestehender eBay Kunde seinen ersten Kauf nach mehr als 12 Monaten tätigt, erhalten Sie einen Bonus.

Bildquelle: © pressmaster – Fotolia.com

1 Bewertungen
5.00 / 55 1