am

TEXTBROKER ERFAHRUNGEN

textbroker-logo

Erfahrungsbericht zu Textbroker

 (Verfasst von einem Textbrokermitglied) 

Textbroker bietet eine seriöse Möglichkeit, im Internet lukrativ Geld zu verdienen. Ich schreibe seit einigen Monaten für das Portal und gebe meine Erfahrungen und Tipps gerne an alle, die Spaß am Schreiben haben und Textbroker ausprobieren möchten, weiter.

Textbroker.de

Die Anmeldung:

Nach der kostenlosen Anmeldung werden Sie aufgefordert, einen Probetext zu formulieren. Dazu standen mir zwei Themen zur Auswahl: Entweder die Beschreibung eines technischen Gegenstandes oder die Schilderung der Sehenswürdigkeiten einer Stadt.

Tipp:

Textbroker legt großen Wert auf korrekte Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung, danach richtet sich die Einstufung nach Sternen, die maßgeblich für die Höhe der Vergütung ist. Ich empfehle, den Probetext und natürlich alle weiteren Texte nach Fertigstellung genau zu prüfen und ggf. über das Rechtschreibprogramm laufen zu lassen. Alle Texte werden von Textbroker bewertet, der Durchschnitt von fünf Texten entscheidet über die Einstufung.

Der weitere Ablauf:

Aufträge suchen:

Wenn Sie sich als neuer Autor mit Ihrem Probetext qualifiziert haben, können Sie entsprechend Ihrer Sterne-Einstufung direkt den ersten Text schreiben. In einer übersichtlichen Tabelle sehen Sie alle verfügbaren Aufträge in allen fünf Sterne Einstufungen nach Themen alphabetisch aufgelistet im Überblick. Durch Anklicken der Themenliste werden die einzelnen Aufträge pro Themengebiet eingeblendet mit Thema, Abgabetermin und Verdienst. Aufträge, deren Bearbeitung eine höhere Einstufung als Ihre erfordern, können Sie nicht im Detail sehen. Die Themengebiete sind sehr vielfältig: Von A wie Automobile über F wie Finanzen oder M wie Mode bis hin zu W wie Wissenschaft. Aktuell (Mitte Januar 2012) stehen über 1800 Aufträge zur Verfügung, im Dezember 2011 waren es teilweise über 4000.

Tipp:

Wenn Sie sich für einen Auftrag entschieden haben, können Sie bis zur Abgabe des Textes keine weiteren Aufträge sehen oder annehmen. Ich empfehle, nicht sofort einen Auftrag anzunehmen, sondern ein paar Minuten länger Zeit zu investieren, oft bietet sich noch ein anderes Thema, mit dem man sich besser auskennt und es daher auch schneller bearbeiten kann.

Verdienstmöglichkeiten bei Textbroker:

Durch die Sterneinstufung ist das Honorar pro Wort festgelegt. Bei einer DirectOrder wird ein Auftrag vom Kunden direkt an den Autor erteilt. Hier kann der Autor sein Honorar selbst bestimmen und dadurch seine Verdienstmöglichkeiten erhöhen.

Tipp:

Nutzen Sie die Möglichkeit durch Hinterlegung eines aussagekräftigen Profils, DirectOrders zu erhalten. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit dafür. Es lohnt sich.

Tipp:

Bei Mitarbeit in einem öffentlichen Team (im Januar 2012 stehen mehr als 200 Teams zur Verfügung) bekommen Sie ebenfalls ein höheres Honorar pro Wort. Für viele Teams ist ein kurzer Probetext erforderlich.

Kommunikation mit Textbroker und Bezahlung

Textbroker pflegt einen netten und herzlichen Umgang mit seinen Autoren. Fragen werden schnell, unkompliziert und kompetent beantwortet. Die Bezahlung erfolgt pünktlich und korrekt ab einem Verdienst von 10 Euro einmal im Monat.

Weitere Tipps

Im Autorenforum finden Sie viele weitere Tipps und haben Gelegenheit sich mit anderen Autoren auszutauschen.

Fazit:

 Ich arbeite gerne für Textbroker und habe nur positive Erfahrungen gemacht. Man hat keinerlei Verpflichtungen, kann arbeiten, wann und wie viel man möchte und der Verdienst kommt pünktlich. Das ganze System ist sehr benutzerfreundlich.

 

21 Bewertungen
4.33 / 55 21