Geldverdienen mit Instagram: So gehts richtig!

Geldverdienen mit dem eigenen Urlaub: Auf Instagram

Urlaub machen, Fotos hochladen und Geldverdienen- ist das wirklich möglich? Scheinbar schon: Viele erfolgreiche Instagram-User machen es zur Zeit vor. Auch Sie können es schaffen. Wie das Ganze funktioniert, erfahren Sie hier.

Übersicht:

  • Was ist eigentlich Instagram? Schlauer in nur 30 Sekunden!
  • So verdient man mit seiner Reise auf Instagram Geld
  • Geld verdienen mit Urlaub auf Instagram: So geht’s!
  • Tipps und Tricks für den Anfänger: So bekommt man auf Instagram mehr Follower
  • Das Wichtigste zum Schluss: Was kann man mit Instagram verdienen?

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Empfohlen von Verbraucherschutz.de:

Jetzt kostenfrei anmelden und von Zuhause aus Geld verdienen

So gehts:

Geld verdienen mit Instagram

Was ist eigentlich Instagram? Schlauer in nur 30 Sekunden!

Ein bisschen Allgemeinwissen schadet nie. Wer nicht weiß, was Instagram ist, der sollte sich diesen Absatz gerne einmal etwas genauer durchlesen. Denn wer weiß – vielleicht finden Sie ja hier Ihren nächsten Lieblingskanal zum Posten von Bildern, zum Teilen von Ereignissen, etc.

Was ist Instagram?

Bloggen und Twittern war gestern. Heute nutzt man einfach die Foto-App Instagram.

Warum Foto-App? Ganz einfach: Auf Instagram geht es vor allem darum, Fotos mit den anderen Nutzern zu teilen.

Mit nur einem Bild zeigt man der Welt, wie man sich fühlt, was man gerade treibt und so weiter.

Instagram ist ein Micro-Blogging-Dienst, der auf das Posten von Fotos spezialisiert ist. Die verschiedenen Bilder und Fotos kann man im Regelfall mit der Smartphone-App aufnehmen und anschließend im eigenen Kanal hochladen.

Die Bilder stehen dann den unzähligen Instagram-Mitgliedern zur Verfügung und können von diesen auch geteilt werden.

Themen und Interessen auf Instagram

Nun wird es interessant: Mit den Fotos lassen sich ganz unterschiedliche Themenbereiche ansprechen. Zum Beispiel Autos, Mode, Fitness, veganische Speisen oder zum Beispiel auch Urlaubsorte und Reisen.

Damit ein Bild themenspezifisch eingeordnet werden kann, muss man es mit entsprechenden Hashtags versehen. Das ist eine Kombination aus dem Sonderzeichen „#“ und dem Wort oder der Wortfolge, mit der man das Bild verknüpfen möchte.

Beispiel: Unter dem Hashtag #urlaub findet man sämtliche Bilder, die etwas mit Urlaub zu tun haben. Man kann dann als Urlaubsinteressierter quasi in einer derartigen Kategorie nach interessanten Urlaubsbildern suchen.

Personen abonnieren

Personen, deren Fotos einem besonders gut gefallen, kann man bei Instagram einfach folgen, indem man sie abonniert. Man erhält dann im persönlichen Newsfeed-Bereich die neuesten Bilder dieser Personen.

Interessante Daten und Fakten

Unglaublich: Täglich werden rund 60 Millionen Fotos bearbeitet, hochgeladen und geliked. Und das Beste daran ist, dass für viele Hobby-Instagramer das Hobby zum bezahlten Hobby wurde. Sie verdienen sich nun Geld dadurch, dass sie regelmäßig neue Fotos posten.

So verdient man mit seiner Reise auf Instagram Geld

Wie so oft in den neuen Medien bietet einem auch Instagram in gewisser Weise die Möglichkeit, sich nebenbei oder aber auch hauptberuflich durch das Hochladen von Fotos Geld zu verdienen. Aber wie verdient man mit seinem Instagram-Account eigentlich Geld?

Wie verdient man mit Instagram Geld?

Heutzutage geht es häufig um Werbung und demensprechend auch um Reichweite. Reichweite bedeutet, dass man mit seinen Posts möglichst viele Personen erreicht. Auf Instagram schafft man das, indem man viele Follower sammelt.

Das sind Personen, die einen abonniert haben. Je mehr man von ihnen hat, desto besser ist es für den eigenen Verdienst.

Denn: Hat man besonders viele Follower und ein interessantes Thema, zu dem man regelmäßig Fotos macht, dann entsteht hierdurch eine zielgerichtete Interessensgruppe.

Wer zum Beispiel regelmäßig Fotos zum Thema Urlaub postet, der wird damit auch mit hoher Wahrscheinlichkeit Follower generieren, die das Thema Urlaub begeistert.

Unternehmen wollen werben: Nun ist eine solche Interessensgruppe gerade für größere Unternehmen interessant, die zu einem bestimmten Thema Werbung schalten wollen.

Sie kontaktieren darum regelmäßig Instagram-Nutzer, die viele Follower haben und die entsprechende Interessensgruppe bedienen. Und so rollt letztendlich auch der Rubel!

Geld verdienen mit Urlaub auf Instagram: So geht’s!

Nun wird es interessant: Wie schafft man es, mit dem Urlaub auf Instagram Geld zu verdienen?

Hat man viele Follower und teilt ohnehin gerne Bilder zum Thema Urlaub, so wird man sehr wahrscheinlich auch die Zielgruppe bedienen, die gerne Urlaubsfotos ansieht.

Und das wiederum sind natürlich die Personen, die selbst gerne in den Urlaub fliegen und um die Welt reisen.

Und genau hier setzen nun große Unternehmen an: Sie wollen, dass man für Sie Werbung macht. Damit wird nämlich genau die Zielgruppe erreicht, die das Unternehmen sich wünscht.

So sieht das Ganze dann in der Praxis aus

Reiseunternehmen verfügen über eine Marketingabteilung, die sich speziell damit auseinandersetzt und recherchiert, welche Kanäle man als Marketingmaßnahmen als nächstes anpeilen könnte, um das Reiseunternehmen noch besser vermarkten zu können. Die Mitarbeiter der Abteilung halten dementsprechend auch Ausschau nach geeigneten Instagram-Accounts, die ihr Unternehmen repräsentieren oder vermarkten könnten.

Ist ein solcher Kanal gefunden, so schickt die Marketingabteilung eine Nachricht an den Instagram-Nutzer mit einem Angebot. Hier gibt es viele verschiedene Möglichkeiten.

Zum Beispiel kann der Instagram-User eine Reise geschenkt bekommen.

Im Gegenzug dafür soll er ein paar Fotos machen. Damit das Ganze nicht als Schleichwerbung gewertet wird, sollte der Instagram-Nutzer entweder bei seinen Posts schreiben, wenn es sich um Werbung handelt, oder aber das Unternehmen darf das Posten nicht „verlangen“ – es müsste dann also freiwillig vom Instagram-Nutzer als ein ganz gewöhnlicher Beitrag veröffentlicht werden.

Es kann aber auch sein, dass das Unternehmen dem Instagram-Nutzer eine Geldsumme anbietet. Zum Beispiel dafür, dass der Nutzer eine ganz bestimmte Reise des Unternehmens bewirbt.

Zwischenfazit

Ehrlich gesagt sind beide dieser Möglichkeiten schon äußerst beneidenswert. Wer kann schon von sich behaupten, Urlaubsreisen bezahlt zu bekommen oder Geld für das Hochladen von Fotos zu erhalten?

Tipps und Tricks für den Anfänger: So bekommt man auf Instagram mehr Follower

Anfangs ist es etwas schwierig, Follower für sich zu gewinnen. Viele Instagram-Ikonen berichten allerdings aus eigener Erfahrung, dass es nur am Anfang etwas schwierig erscheint, viele Follower zu bekommen. Irgendwann, ab einer gewissen Anzahl von Followern, entwickelt sich das Ganze zu einer Art Selbstläufer.

Das müssen Sie tun, wenn Sie viele Follower generieren möchten

Wer es mit Instagram ernst meint und so viele Follower aufbauen möchte, dass er irgendwann die Chance hat, mit dem Posten von Bildern Geld zu verdienen, der muss sich ranhalten:

Optimaler Weise sollte man etwa 1 bis 3 Bilder pro Tag posten. So stellt man sicher, dass man eine gute Reichweite aufbaut. Allerdings sollte man auch nicht unbedingt mehr Bilder posten – denn sonst könnte das die eigenen Follower nerven und sie könnten aufgrund dessen wieder abspringen. Davon hat man natürlich nichts.

Mit Posts unterhalten – nicht betteln!

Ein weiterer Leitsatz ist der Folgende: Sie sollten mit Ihren Posts stets für Unterhaltung sorgen. Es darf nicht so erscheinen, als würden Sie mit Ihren Posts um Aufmerksamkeit betteln.

So erreichen Sie möglichst viele Personen

Um möglichst viele Personen auf Instagram zu erreichen, sollte man die richtigen Hashtags verwenden. Offiziell kann man bis zu 30 Stück pro Post verwenden. Allerdings ist hier die Frage, ob eine solche Vielzahl von Hashtags überhaupt noch sinnvoll ist, oder ob es überzogen und eher abstoßend wirkt.

Am besten ist, wenn man sich für die goldene Mitte entscheidet. So kann man zum Beispiel eine Mischung aus passenden Suchwörtern und den beliebtesten Hashtags wählen.

Die Anzahl selbst ist weniger relevant. Viel wichtiger sind die ausgewählten Hashtags selbst. Mit den Hashtags entscheidet man, wen man ansprechen möchte.

Das Wichtigste zum Schluss: Was kann man mit Instagram verdienen?

Natürlich wollten wir es auch bis zum Ende spannend machen… Die alles entscheidende Frage lautet natürlich: Wie viel Geld lässt sich mit Instagram verdienen?

Hat man wirklich viele Follower, so erhält man nicht nur Gratisgeschenke, sondern tatsächlich eine Bezahlung. Die Bezahlung richtet sich natürlich erst einmal danach, wie viele Follower man hat und dann noch nach der Dauer der Kampagne.

Ein Post bringt so in etwa 200 Euro ein. Soll die Werbekampagne eine Woche dauern, so sind auch schon 1.000 bis 1.500 Euro drin.

Bildquelle: © Guzel Studio – Fotolia.com



5.00 / 5 Geldverdienen mit Instagram: So gehts richtig!
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (93% Ergebnis)

Das könnte Sie auch interessieren