ArbeitslosElternFamilie am

Jüngsten Berechnungen des Steuerzahlerbundes zufolge bleibt einem Hartz-IV-Empfänger monatlich in vielen Fällen mehr Geld als manchen Arbeitern. Dies bezieht sich auf eine durchgeführte Rechnung für die „FAZ“.

Lohnt sich Arbeit überhaupt?

Demnach würde das eigentlich angesetzte Lohnabstandsgebot, welches auf eine deutliche Trennung zwischen Einkommen und sozialen Leistungen abzielt, nicht mehr eingehalten. Diese Berechnungen sagen beispielsweise aus, dass eine Familie mit zwei Kindern monatlich durch Vater und/oder Mutter einen Bruttoverdienst in Höhe von mehr als 2500 Euro erhalten müsste, um mit den entsprechenden Netto-Zahlungen im Hartz-IV-Bereich gleichzuziehen. Lohnt sich in diesem Fall also Arbeit – aus rein finanzieller Sicht – nicht mehr?

Bildquelle: © drubig-photo – Fotolia.com

 

18 Bewertungen
2.88 / 55 18