Meldung: Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 2017 vor den deutschen Gerichten über 116.000 Fälle mit Hartz-IV-Bezug behandelt. Dabei wurde den Klägern gar in mehr als 46.000 Fällen Recht oder zum Teil Recht gegeben. Auch außergerichtliche Hartz-IV-Fälle gingen zu einem großen Teil zugunsten des Betroffenen aus. So geschah dies in 226.000 von insgesamt vermeldeten 640.000 Streits. Dementsprechend hoch ist die Erfolgsquote einzuschätzen.

Bildquelle: © DOC RABE Media – Fotolia.com

 

0 Bewertungen
0.00 / 55 0