Heimarbeit am

In Heimarbeit arbeiten und von Zuhause aus Geld verdienen: Das bedeutet vor allem einen Verdienst in Eigenregie, Arbeiten in gemütlicher Atmosphäre und freie Zeiteinteilung. In diesem Artikel möchten wir Ihnen die Top 5 der besten Heimarbeit Stellenangebote vorstellen.

Übersicht

  • 5. Platz: Berater von Zuhause aus
  • 4. Platz: Rechtsanwalt in Teilzeit von Zuhause aus
  • 3. Platz: Kundenbetreuer in Heimarbeit
  • 2. Platz: Buchhalter in Heimarbeit
  • 1. Platz: Texter

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

 

Wo findet man solche Heimarbeit Stellenangebote?

Empfohlen von Verbraucherschutz.de: Die beste Heimarbeit

Die aktuell beste Heimarbeit finden Sie hier

5. Platz: Berater von Zuhause aus

Kurzbeschreibung: Bei diesem Heimarbeit Stellenangebot finden Sie alles wieder, was Sie sich von einem richtigen Heimarbeit-Job wünschen: per Telefon und Internet trägt man zur telefonischen Neukundenberatung des Unternehmens bei.

  • für kommunikative und aufgeschlossene Personen
  • auf Vollzeit und Teilzeit möglich

In diesem Stellenangebot werden die kommunikationsstarken Persönlichkeiten gefordert: Wer eine positive Ausstrahlung besitzt und gerne auf andere Menschen zugeht, der wird wie geschaffen für diesen Job sein. Bei diesem Stellenangebot informiert man den Interessenten via Telefon über das Angebot des Unternehmens sowie über die Leistungen.

Bei einigen Unternehmen begleitet man den potenziellen Neukunden sogar bis zur Bestellannahme via Telefon mit. Lukrative Heimarbeit Stellen wie diese gibt es heute wie Sand am Meer, und die Situation wird sich in den nächsten Jahren mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit sogar noch weiter verbessern

Voraussetzungen: Für diese Stelle in Heimarbeit setzen die Arbeitgeber in der Regel gute Deutschkenntnisse voraus – und zwar in Wort und Schrift. Das ist wichtig, um mit den potenziellen Kunden auf einer guten sprachlichen Ebene zu kommunizieren. Weitere Sprachen sind natürlich von Vorteil, denn schon heute wollen die meisten Unternehmen auch ihren multikulturellen Kunden einen guten Service bieten. Zudem sollte man über grundlegende PC-Kenntnisse verfügen.

Verdienst: Der Verdienst für diesen Job ist recht üppig – dem Heimarbeiter wird ein fester Stundenlohn gezahlt, der in der Regel bei etwa 9 Euro pro Stunde liegt. Zudem hat man als Berater häufig eine verkaufsfördernde Funktion für sein Unternehmen. Wer für Umsatz sorgt, der wird für seinen Erfolg meist zusätzlich vergütet. Damit erhöht man seinen Stundenlohn im Durchschnitt sogar bis auf 12 Euro.

4. Platz: Rechtsanwalt in Teilzeit von Zuhause aus

Kurzbeschreibung: Mittlerweile suchen einige Anwaltskanzleien sogar nach Verstärkung, welches die Kanzlei von Zuhause aus in Heimarbeit unterstützt. Für Juristen ergibt sich hieraus eine erstklassige Gelegenheit in Heimarbeit tätig zu werden.

  • Heimarbeit Stellenangebot für 20 Stunden pro Woche
  • bis zu 20.000 Euro im Jahr verdienen

Schon häufiger wurden diverse Stellenausschreibungen veröffentlicht, in denen Rechtsanwälte zur Verstärkung eines Kanzleiteams gesucht wurden – auch in Heimarbeit. Der Einsatz erfolgt je nach Angebot innerhalb einer 20-Wochenstunden-Teilzeitstelle. Als Rechtsanwalt berät man innerhalb dieser Tätigkeit unterschiedliche Mandanten bei der verschiedensten Problemstellungen und Rechtsfällen. Gleichzeitig unterstützt man die Interessen der Mandanten, sofern es zu Gerichtsprozessen kommen sollte.

Voraussetzungen: Für dieses Heimarbeit-Stellenangebot kommen natürlich nur Personen infrage, die das Jurastudium erfolgreich absolviert haben. Schön ist an den Angeboten, dass nicht direkt Berufserfahrung vorausgesetzt wird. Das bedeutet natürlich gerade für Neulinge einen besonders eleganten Einstieg in die Berufswelt des Rechts.

Verdienst: Als Jurist verdient man recht gutes Geld – darum ist auch dieses Heimarbeit Stellenangebot ziemlich gut bezahlt. Da die Einstellung häufig auf Teilzeit erfolgt, erhält man ein Jahresbruttogehalt von bis zu 20.000 Euro. Innerhalb einer Vollzeitstelle kann man natürlich auch mehr verdienen.

3. Platz: Kundenbetreuer in Heimarbeit

Kurzbeschreibung: Dieses Heimarbeit-Stellenangebot beschreibt gewissermaßen eine Tätigkeit, die an den Berater von Zuhause aus anknüpft: Als Kundenbetreuer ist man die Servicestelle für sämtliche Bestandskunden. Da Service oftmals Telefonate bedeutet, eignet sich dieser Job bestens als Heimarbeit und wird dadurch schon heute von vielen Unternehmen in die Heimarbeit ausgelagert.

  • für kommunikative und aufgeschlossene Personen
  • auch als Vollzeitjob möglich

Viele Unternehmen sind auf der Suche nach Kundenbetreuern (Inbound) für die Telefonie in Heimarbeit. Eine solche direkte Festeinstellung wird in vielen Fällen nicht nur als Teilzeit- sondern auch als Vollzeit-Heimarbeit angeboten. Dabei arbeitet man für große Unternehmen, die zum Beispiel im Versandhandel tätig sind.

Voraussetzungen: Für dieses Heimarbeit-Stellenangebot erwarten die Arbeitgeber meist verantwortungsvolle und kommunikative Persönlichkeiten, die sicher mit dem PC umgehen können und ein hohes Potenzial an serviceorientiertem Denken mit sich bringen. Dann gibt es natürlich auch noch die technischen Voraussetzungen: Wer dieser Heimarbeit nachgehen möchte, der sollte Zuhause unbedingt einen guten Internetanschluss besitzen sowie einen PC oder Laptop mit Tastatur und Maus.

Verdienst: Als Kundenbetreuer erhält man ein faires Grundgehalt. Auch bei Stellenangeboten dieser Art erhält man oftmals einen Basisstundenlohn, der durch gute Verkaufsabschlüsse nochmals erhöht werden kann. Denn auch Bestandskunden kaufen häufig weiter beim gleichen Unternehmen ein. Das Grundgehalt liegt bei etwa 9 Euro pro Stunde.

2. Platz: Buchhalter in Heimarbeit

Kurzbeschreibung: Flexible Arbeitszeiten, Zuarbeit von Zuhause aus und ein Arbeitsumfang von etwa 10 Stunden. Damit ergibt sich der perfekte Nebenjob von Zuhause aus.

  • Jobs in Teilzeit
  • ca. 15.000 Euro pro Jahr

Eine Buchhaltungsabteilung ist für nahezu jedes Unternehmen wichtig. Es bildet die Basis für die Niederschreibung finanzieller Angelegenheiten. Ein Unternehmen, dass keine professionelle Buchführung betreibt, kann unter Umständen schneller in die Knie gehen, als es den Geschäftsführern lieb ist.

Heute ist es allerdings nicht mehr erforderlich, dass ein Unternehmen einen speziellen Posten im Büro selbst einrichtet: Es reicht aus, diesen Prozess in Heimarbeit auszulagern. Möglich wird dies dank der elektronischen Speicherung von Schriftstücken, der Möglichkeit Tabellen am PC anzufertigen sowie des Emailverkehrs.

Voraussetzungen: Wer sich auf ein solches Heimarbeit-Stellenangebot bewerben möchte, der sollte unbedingt einen kaufmännischen Beruf erlernt haben. Die entsprechende Ausbildung liefert einem nämlich alle notwendigen Grundlagen und Kniffe der Buchhaltungskünste und bildet damit die Basis für diesen Heimarbeit-Job. 

Verdienst: Bezahlt wird meist im Stundenlohn – pro Woche ist man etwa 10 Stunden beschäftigt. Je mehr zu tun ist, desto eher kann es aber auch sein, dass man für das Unternehmen 15 oder 20 Stunden pro Woche arbeiten soll. Damit kommt man in etwa auf einen Jahresverdienst von rund 15.000 Euro.

1. Platz: Texter

Kurzbeschreibung: Täglich müssen für das Internet abertausende Texte verfasst werden. Wer ein Händchen für gute Texte und Artikel hat, der kann hiermit richtig gutes Geld verdienen.

  • Eigenständiges Arbeiten
  • Als Nebenjob, Teilzeit- oder Vollzeitjob möglich

Als Texter hat man gerade in der heutigen Zeit gute Aussichten auf eine gute Auftragslage. Die Suchmaschinen des Internets setzen zunehmend auf guten Inhalt. Das bedeutet, dass die meisten Internetseitenbetreiber gezwungen sind, regelmäßig neue und gute Inhalte zu veröffentlichen. Dadurch entsteht wiederum eine hohe Nachfrage an entsprechenden Textern.

Voraussetzungen: Auch Sie können ohne weiteres Texter werden – zumindest solange Sie gute Texte verfassen können. Eine entsprechende Ausbildung braucht man nicht. Wer aber bereits Erfahrungen als Werbetexter, etc. hat, der hat definitiv Vorteile gegenüber seinen Mitbewerbern.

Verdienst: Als Texter wird man für jeden Artikel vergütet, den man schreibt. Typisch ist dabei eine pro-Wort-Bezahlung. Das bedeutet, dass man häufig mehr verdient, je größer der Auftrag ist. Mehr erfahren

Wo findet man solche Heimarbeit Stellenangebote?

Viele Jobportale bieten mittlerweile auch eine spezielle Sektion an, in der regelmäßig Heimarbeit Stellenangebote veröffentlich werden. Hier können Sie sich in Ruhe umschauen, wenn Sie auf der Suche nach guten Heimarbeit-Möglichkeiten sind.

Achtung: Allerdings sollte Sie darauf achten, dass Sie sich auch wirklich nur auf seriöse Heimarbeit-Angebote bewerben. Hin und wieder kann es vorkommen, dass ein unseriöses Stellenangebot für Heimarbeit unter den Stellenausschreibungen erscheint. In der Regel kümmern sich die Jobportalbetreiber allerdings darum, dass unseriöse Angebote rechtzeitig bemerkt und entfernt werden.

Bildquelle: © bramgino – Fotolia.com

1 Bewertungen
5.00 / 55 1