DATENERFASSUNG IN HEIMARBEIT

Datenerfassung in Heimarbeit ein bequemer und sicherer Nebenverdienst

 

In Zeiten, in denen das Internet eine immer größere Rolle im alltäglichen Leben spielt, ist es sicherlich vom Vorteil dass man auch ohne das Zuhause zu verlassen seinen Job erledigen kann. Vor allem bietet der Nebenjob als Datenerfasser denen einen bequemen Verdienst an die flink mit der Tastatur umgehen können und zeitlich flexibel sind. Hierbei ist es sicherlich vom Vorteil wenn man bereits mit dem Zehnfingersystem gearbeitet hat, das es einem ermöglicht ohne auf die Tasten zu schauen den richtigen Text einzutippen und somit Zeit zu sparen.

Um auf das Thema Datenerfassung noch etwas näher einzugehen sollte man die unterschiedlichen Arten dieser Tätigkeit ansprechen. Sicherlich wäre hier die klassische Variante der Erfassung von Fragebögen, Adressen sowie anderen herkömmlichen Daten die unser alltägliches Leben betreffen zu nennen. Hierbei handelt es sich um eine reine Fleißarbeit, die jeder sicherlich ohne größere Schwierigkeiten mit etwas Fingerfertigkeit hinbekommt. Dagegen verlangen die Schreibarbeiten etwas mehr Wissen in verschiedenen Fachbereichen, denn hierbei handelt es sich um eine anspruchsvollere Aufgabe, die mit Texterfassung eines Gespräches oder auch Interviews zu tun hat. Hierbei ist es wichtig, die Fähigkeit zu besitzen, schnell das Wichtigste herauszugreifen und aufzuschreiben.

Wie bereits erwähnt, sollte derjenige, der sich gerne mit Datenerfassung beschäftigen möchte, zeitlich sehr flexibel und psychisch belastbar sein, denn wie so oft kann man nur sehr schlecht einschätzen wann der nächste Auftrag kommt und um welche Datenmengen es sich handelt. Man braucht sich also nicht zu wundern wenn man tagelang fast nichts zu tun hat und dann wiederum innerhalb kürzester Zeit viel zu erledigen hat.

Ein weiteres Thema, das erwähnt werden sollte, ist der Verdienst und wie dieser entsteht bzw. eingeschätzt werden kann. Hierbei sollte man sich darauf einstellen, dass gewisse Datensätze, sowie Textpassagen oder auch einfach die Anzahl der Worte bewertet werden. Natürlich handelt es sich hierbei um unterschiedlich schwere Texte, die zum Beispiel schwer zu interpretieren sind, weil die Vorlage schlecht kopiert ist oder auch grammatikalische Fehler enthält vor denen keiner geschützt ist. Doch man muss sich auch im Klaren sein, dass durch solche erschwerenden Bedingungen der Auftrag eine entsprechend höhere Entschädigung mit sich bringt. So ist es üblich bei Gesprächsmitschnitten die Bezahlung höher zu setzen, sobald sich die Anzahl der Teilnehmer erhöht, sowie die Sprache dieser schwer zu deuten ist, wie im Falle von Dialekt.

Falls man sich die ganze Sache gut überlegt hat und sich vorstellen kann auf diese Weise einen Nebenjob anzufangen, bleibt nur noch die Frage wie man an Aufträge kommt. Solche Aufträge sind sehr begehrt und daher häufig schnell vergeben. Um realistische Chancen auf einen Job in diesem Bereich zu haben, empfiehlt es sich auf speziell dafür eingerichteten Plattformen im Internet zu registrieren, anstatt selbst auf Unternehmen zuzugehen.

0 Bewertungen
0.00 / 55 0