am

Heimarbeit ohne Vorkasse

Heimarbeit ohne Vorkasse – Seriös von zu Hause aus arbeiten

Heimarbeit wird immer beliebter. Und das völlig zu Recht. Schließlich bietet die Arbeit in den eigenen vier Wänden jede Menge Vorteile. Die zeitliche Flexibilität, die eigenständige Organisation und selbstverständlich die gesparte Zeit für wegfallende Arbeitswege – um nur einige zu nennen. Doch bei vielen Angeboten ist Vorsicht geboten, denn nicht alle Anbieter sind seriös. Wir verraten Ihnen worauf Sie bei der Suche nach einer passenden Heimarbeit achten müssen.

Das Zuhause als Arbeitsplatz

Unter Heimarbeit versteht man im Allgemeinen jede Art der bezahlten Tätigkeit, die innerhalb der eigenen vier Wände – oder an einem anderen selbst gewählten Ort – ausgeübt wird. Die Anwesenheit in einem Büro oder einer anderen, vom Arbeitgeber bereitgestellten Örtlichkeit, ist nicht notwendig.

Die Arbeit von zu Hause aus ist besonders selbstbestimmt und vielfältig. Die Angebotspalette geht von eigens angefertigten Produkten, wie Schmuck oder Dekorationsgegenständen, bis hin zur Heimarbeit am PC, welche immer beliebter wird.

In Heimarbeit mit dem Internet zu arbeiten wird immer populärer. So ist es beispielsweise möglich sich die Haushaltskasse aufzubessern, in dem man Umfragen beantwortet, die von Meinungsforschungsinstituten zur Verfügung gestellt werden.

Vorsicht bei Vorkasse

Auch wenn Heimarbeit eine tolle Art der Beschäftigung bietet, sind nicht alle Angebote seriös. Gerade im Internet tummeln sich Angebote, die darauf abzielen Menschen um ihr Geld zu betrügen. Geht man darauf ein, hat man am Ende nicht nur keine Arbeit, sondern auch noch weniger Geld als vorher.

Beispiele hierfür sind Firmen, die das Füllen von Wundertüten oder das Zusammenbauen von Kugelschreibern in Heimarbeit anbieten. In der Vergangenheit haben sich Tätigkeiten wie diese als unseriös herausgestellt.

Bei den Anbietern, die nach außen hin einen seriösen Eindruck vermitteln, handelt es sind meistens bloß um Briefkastenfirmen. Interessierte werden mit guten Bezahlungen und freier Zeiteinteilung gelockt. Das Einzige, was sie tun müssen ist kostenpflichtiges Informationsmaterial anzufordern oder eine Art Schutzgebühr für das Arbeitsmaterial zu bezahlen.

Ist der verlangte Betrag allerdings überwiesen, verschwinden die Anbieter ganz schnell – und mit ihnen das gezahlte Geld. Bei Anbietern die eine Vorabzahlung verlangen ist also in jedem Fall Vorsicht geboten.

Ein Fazit zur Heimarbeit

Da Heimarbeit zahlreiche Vorteile bietet ist es kein Wunder, dass wir verlockenden Angeboten gerne Glauben schenken möchten. Doch wenn wir utopische Gehaltsangaben versprochen bekommen oder im Vornherein für irgendetwas bezahlen sollen, sollten die Alarmglocken läuten.

Angebote beziehungsweise Stellenausschreibungen die Arbeit von Zuhause aus versprechen gibt es zuhauf, doch nur bei jenen, die keine Anzahlungen verlangen, können wir auch von seriösen Anbietern ausgehen. Denn Firmen, die Vorkasse verlangen, sind fast immer unseriös.

Heimarbeit ohne Vorkasse ist daher die einzige Art der Heimarbeit, auf die man sich einlassen sollte. Auf Heimarbeit.de finden Sie zahlreiche Artikel rund um die Tätigkeiten in den eigenen vier Wänden. So erfahren Sie beispielsweise welche Heimarbeiten besonders lukrativ sind und welche Anbieter wir Ihnen empfehlen können.

Bildquelle: © ra2 studio – Fotolia.com

121 Bewertungen
3.41 / 55 121