GeldGEZMeldung am

Meldung: Da ansonsten eine krasse Einkürzung der Programme drohen würde, fordert der neue Vorsitzende der ARD, Ulrich Wilhelm, eine Erhöhung der Rundfunkgebühren ab dem Jahre 2021. Der ehemalige Regierungssprecher Angela Merkels sieht eine fehlende Anpassung des Rundfunkes an die vorherrschende Inflation. Es müsse eine Angleichung an die entstandenen und noch entstehenden Teuerungen getätigt werden, um ein Fortlaufen des aktuell weitgefächerten Kurses bezüglich des Programms der Öffentlich-Rechtlichen zu gewährleisten. Das Ganze sieht Wilhelm als wichtige Daseinsvorsorge der Sender an.

 

Bildquelle: © Marek Gottschalk – Fotolia.com

 

0 Bewertungen
0.00 / 55 0