Geld verdienen am

Preiswert oder gar kostenlos Urlaub in den schönsten Hotels der Welt zu machen, alle Vorzüge zu genießen und nebenbei nur mal schauen, ob in den Hotelzimmern alles sauber und ordentlich ist, ob die Hotelküche hält, was sie verspricht, hört sich doch fantastisch an. Hoteltester ist ein absoluter Traumberuf. Überdies kann diesen Job jeder ausführen, der Lust dazu hat, da es für diese Berufsbezeichnung keine spezielle Ausbildung gibt. Wer so denkt, irrt ganz schön.

Haben Sie Interesse daran, Hoteltester/in zu werden? Wir möchten Sie diesbezüglich aufklären, damit sie keine falschen Vorstellungen von diesem verantwortungsvollen Job haben.

Kann man einfach so Hoteltester werden?

Hoteltester

Sicherlich ist Hoteltester ein Traumjob, da die Tester überall auf der Welt herumkommen, weil es weltweit Hotelanlagen gibt, die unter die Lupe genommen werden müssen. Aber ganz so einfach und easy, wie viele sich das vorstellen, ist der Job gar nicht. Es gehört schon wesentlich mehr dazu, als eine Checkliste abzuarbeiten. Ebenso kann nicht jeder einfach so Hoteltester werden. Wenngleich es zwar kein Ausbildungsberuf ist, so müssen dennoch einige Voraussetzungen geschaffen sein, um Hoteltester werden zu können.

Es gibt natürlich verschiedene Wege, um dem Traumberuf ein Stück näher zu kommen. Ganz ohne spezielle Vorkenntnisse geht es allerdings nicht. Wer ein abgeschlossenes Tourismus-Studium hinter sich hat oder ein berufsbegleitendes Studium zum Hotelmanager, und zudem über eine langjährige Berufserfahrung verfügt, hat gute Chancen Hoteltester zu werden.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Als Hoteltester können sich ebenfalls Personen bewerben, die einen der nachfolgend genannten Ausbildungsberufe erlernt und erfolgreich abgeschlossen haben:

  • – gelernte Hotelfachwirte
  • – ausgebildete Hotelkauffrauen / Hotelkaufleute
  • – Kauffrauen bzw. Kaufleute für Tourismus und Freizeit
  • – Reiseverkaufsfrauen / -männer
  • – Hotelfachangestellte und Hotelbetriebswirte

Ganz gleich, ob Sie studiert oder einen der genannten Berufe erlernt haben, die Praxis nach dem Studium und der Ausbildung ist ebenfalls ein relevantes Kriterium, um Hoteltester werden zu können. Langjährige Berufserfahrungen sind nicht nur wichtig, sondern in diesem Fall sogar eine Grundvoraussetzung.

Wenngleich es auch zahlreiche Hotels der unterschiedlichsten Sterne-Kategorien auf der ganzen Welt gibt, so gibt es im Vergleich dazu relativ wenig freie Arbeitsstellen für professionelle Hoteltester. Nur die Besten haben gute Chancen, angenommen zu werden.

Wenn Sie meinen, dass Sie genau die richtige Person für diesen Traumjob sind, müssen Sie mehr können als Ihre Mitbewerber. Sie sollten sich von der Masse der Bewerber abheben. Können Sie etwas sehr viel besser als andere in Ihrem Fach? Besitzen Sie besondere Fähigkeiten, die Ihre Chancen erhöhen können?

Fähigkeiten und Fertigkeiten: Auffallen um keinen Preis!

Hoteltester/innen sind immer „Inkognito“ unterwegs. Sie dürfen also nicht auffallen, müssen sich wie Hotelgäste verhalten. Alles, was sie tun, muss so normal wie möglich erscheinen. Wer im hoteleigenen Restaurant plötzlich das Notizbuch zückt, eventuell sogar vor den Augen des Kellners / der Kellnerin sichtbare Einträge vornimmt, verrät sich schnell. Dies ist nicht Sinn und Zweck der Sache.

Schauspieltalent ist gefragt. Hoteltester dürfen sich auf keinen Fall verraten. Wichtig ist demzufolge eine scharfe Beobachtungsgabe inklusive Merkfähigkeit. Alles, was auffällig ist, was nicht gefällt, nicht stimmig ist, muss sich der Hoteltester einprägen. Er darf keineswegs mit dem Stift in der Hand im Hotel unterwegs sein, um sich Notizen zu machen. Allerdings spricht nichts dagegen, von unschönen Details diskret einige Fotos zu machen. Jene dürfen jedoch nur zum Zwecke der späteren Auswertung verwendet werden und sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

Neben einer hervorragenden Beobachtungsgabe ist gleichermaßen eine gute Sprachkenntnis gefragt. Wer mehrere Fremdsprachen beherrscht ist klar im Vorteil. Hauptsächlich dann, wenn Hotels im Ausland überprüft werden sollen. Wer als Profi-Hoteltester die Welt bereisen möchte, sollte auf jeden Fall ungebunden sein. Dieser Job ist nicht für Mütter oder Väter mit Familiensinn geeignet. Unabhängigkeit und Flexibilität sind wichtige Voraussetzungen.

Desgleichen sollten angehende Hoteltester Interesse daran haben, neue Länder und Kulturen kennenzulernen. Sie müssen in der Lage sein, sich anzupassen und auch dann noch unauffällig wirken, wenn sie bereits zum zweiten oder gar dritten Mal in ein und demselben Hotel einchecken. Mitunter ist es tatsächlich erforderlich, mehrere Inspektionen in den Gästehäusern durchzuführen. Vor allem dann, wenn der Hoteltester beim ersten Besuch verschiedene Dinge zu beanstanden hatte. Die nachfolgenden Besuche dienen dazu, festzustellen, ob die Mängel beseitigt und Verbesserungsvorschläge aufgegriffen worden sind.

Worauf müssen Hoteltester ihr Augenmerk richten?

Hoteltester werden entweder von der Hoteldirektion oder von einer Serviceagentur beauftragt. Die Testpersonen erhalten ein Briefing bzw. eine Liste, auf der alle Punkte vermerkt sind, die sie unter die Lupe nehmen müssen.

In der Regel überprüfen Hoteltester:

  • die Sauberkeit der Hotelzimmer inklusive Hygiene in den Badezimmern
  • die allgemeine Servicequalität des Hotels
  • die für Hotelgäste öffentlich zugängigen Bereiche, wie Sauna, Schwimmbad, Sporträume, Restaurant und Gartenanlage
  • den Hotelservice, die Freundlichkeit und Aufmerksamkeit des Personals
  • als Hoteltester müssen mitunter auch Beschwerden an das Hotelpersonal herangetragen werden, um zu testen, wie und in welcher Form darauf reagiert wird, ob dem Gast (in dem Fall dem Hoteltester) freundlich entgegengetreten und der Mangel bzw. der Grund der Beschwerde schnellstens behoben wird
  • in den hoteleigenen Restaurants müssen Hoteltester das Augenmerk auf verschiedene Punkte richten
  • wie aufmerksam, freundlich und kompetent sind die Kellner/innen, wie lange dauert es von der Bestellung an, bis das gewünschte Gericht vor dem Gast auf dem Tisch steht, wie schmeckt das Essen, wie sauber ist das Restaurant, wie sieht das Buffet aus (ist eine reichliche Auswahl vorhanden, sind die Nahrungsmittel frisch und appetitlich angerichtet)

Bettwanzen, Staubmonstern und Sicherheitsmängeln auf der Spur

Mitunter müssen Hoteltester auch die Umgebung des Hotels in Augenschein nehmen. Ist im Urlaubskatalog zum Beispiel vermerkt, dass der Strand vom Hotel aus in nur fünf Fußminuten erreichbar ist, müssen die Testpersonen die Strecke abgehen und die Zeit stoppen. Auch gehört es zu den Aufgaben, die Zimmer auf die angegebene Ausstattung zu überprüfen. Überdies ist festzustellen, ob das Hotelzimmer mit Meeresblick tatsächlich existiert oder der Blick auf das Meer durch andere Gebäude getrübt wird bzw. eventuell gar nicht erst vorhanden ist.

Wie sieht es eigentlich in den Hotelbetten weltweit aus? Zur Aufgabe eines Hoteltesters gehört es ebenso, die Betten in den Hotelzimmern unter die Lupe zu nehmen. Normale Hotelgäste ziehen nicht das Laken ab, um zu schauen, wie die Matratze darunter ausschaut. Hoteltester hingegen schon und da haben einige schon böse Überraschungen erlebt. Nicht etwa durchgelegene Matratzen. Schlimmer noch, Urinflecke und Flecken anderer Körperflüssigkeiten, die lediglich mittels Bettlaken verdeckt worden sind. Dank einer speziellen UV-Licht-Lampe (oder Schwarzlichtlampe) können Hoteltester/innen noch ganz anderen Dingen auf die Spur kommen, die mit bloßem Auge nicht sichtbar sind. Sehr aufschlussreich sind gleichfalls die durchgeführten Milbentests.

Profitester wissen ganz genau, worauf sie während ihres Aufenthalts im zu überprüfenden Gästehaus zu achten haben. Ein Blick unter die Hotelbetten gehört dazu. Dort türmen sich mitunter nicht nur Staubmonster. Selbst benutzte Kondome anderer Hotelgäste, vergessene Unterwäsche, schmutzige Taschentücher oder gar Mäuseskelette worden schon gefunden. Den Testern entgehen auch diverse Sicherheitsmängel nicht, wie etwa unsachgemäß befestigte Steckdosen, Kabel, die zur Stolperfalle werden, scharfe Kanten und dergleichen mehr. 

Nach dem Hotelcheck kommt der Testbericht

Wer glaubt, mit den Tests, Besichtigungen und Inspektionen hat sich die Arbeit eines Hoteltesters erledigt, denkt falsch. Die eigentliche Arbeit kommt zum Schluss. Das Verfassen eines umfangreichen Testberichtes verlangt viel Zeit. Im Gutachten müssen alle Punkte vermerkt werden, die es im Hotel zu beanstanden gab. Überdies kann es sein, dass die Expertise konkrete Verbesserungsvorschläge seitens des Hoteltesters enthalten muss. Ein ausführliches Gutachten kann durchaus mehr als 100 Seiten lang sein.

Was verdienen Hoteltester/innen?

Die Verdienstmöglichkeiten richten sich nach der Art der Anstellung bzw. sind abhängig vom jeweiligen Unternehmen. Es ist möglich, Hoteltester im Nebenberuf zu werden als auch in Festanstellung zu arbeiten. Sofern die Aufträge über sogenannte Consultingfirmen vermittelt werden, über Presse- und Eventagenturen oder Touristik-Internetfirmen, springt für die Hoteltester in der Regel nur ein kleines Taschengeld pro Tag heraus. Dafür werden die Hotelkosten und Reisekosten von den Firmen komplett übernommen.

Um als Hoteltester richtig Geld zu verdienen, sind Testinstitute als auch Beratungsunternehmen mit Reiseschwerpunkt und große Hotelketten die richtigen Ansprechpartner. Wobei dort ein kritisches Bewerberauswahlverfahren stattfindet. Die Jobanwärter müssen nicht nur ihre Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit unter Beweis stellen. Angehende Hoteltester sollten darüber hinaus einen der o.g. Ausbildungsberufe oder ein Studium mit Schwerpunkt Tourismus absolviert haben und eine langjährige Berufserfahrung im Hotelgewerbe vorweisen. Sofern der Bewerber als Hoteltester fest eingestellt wird, darf er mit einem relativ guten Gehalt rechnen.

Ist es möglich, als normaler Urlauber Hotels zu testen und zu bewerten?

Sie möchten gerne Hoteltester werden, obwohl sie weder eine Ausbildung im Hotelfach und auch kein Touristik-Studium abgeschlossen haben? Es ist dennoch möglich, Hotels zu testen, zu bewerten und obendrein kostenlos Urlaub zu machen. Bewerben Sie sich online als Holiday-Reporter. Mit viel Glück erhalten sie eine Zusage, können gratis ihren Wunschurlaub genießen und später einen Holiday-Report verfassen. Nebenbei etwas Geld verdienen können Sie zum Beispiel auch als Trivago-Hoteltester. 

Bildquelle: © Photobank – Fotolia.com

6 Bewertungen
3.67 / 55 6