News am

Nebenjobs sind gefragt wie nie zuvor. Seit der Wiedervereinigung verdreifachte sich die Zahl der Menschen, die mehr als nur ein Einkommen erarbeiten. Etwa drei Millionen Erwerbstätige nutzen ihre Chance zum Nebenverdienst.

Übersicht:

Berufsbild

  • – Aufgaben und Tätigkeiten – Berufsbild Nebenjob
  • – Chancen und Perspektiven für die berufliche Zukunft

Lohn und Verdienst

  • – Gehalt während der Ausbildung
  • – Einstiegsgehalt
  • – Karrieremöglichkeiten
  • – Gehaltsentwicklung

Ausbildung

  • – Speziallisten verdienen mehr

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Berufsbild

Aufgaben und Tätigkeiten – Hinzuverdienst

Ein allgemeingültiges Berufsbild für Nebenjobs gibt es nicht. Aufgaben des Nebenjobbers und durchzuführende Tätigkeiten richten sich nach den Anforderungen des Arbeitgebers. Mehrheitlich werden leicht zu erlernende Fähigkeiten gefordert. Grundsätzlich unterteilten sich Zweitarbeitsangebote in selbstständige Tätigkeitsfelder und unselbstständige Arbeiten.

Als Nebenjob ausgeschrieben werden Tätigkeiten, die für sich betrachtet dazu ungeeignet sind, den Lebensunterhalt zu bestreiten. Üblich ist die Vergabe eines 450 Euro Jobs im Rahmen eines abhängigen Beschäftigungsverhältnisses – vorwiegend im Dienstleistungsgewerbe. Das zweite finanzielle Standbein kann aber ebenso die Gründung eines eigenen Unternehmens beinhalten.

Chancen und Perspektiven für die berufliche Zukunft

Auf einen 450 Euro Job in abhängigem Beschäftigungsverhältnis eine berufliche Zukunft aufzubauen, ist eher abwegig. Aushilfstätigkeiten werden von jeder „konjunkturellen Delle“ zuerst erfasst. Minijobs dürfen als Chance auf einen kurz- und mittelfristigen Hinzuverdienst betrachtet werden, der den aktuellen Lebensstandard merklich verbessern kann.

Selbstständigkeit im Nebenberuf bietet, im Vergleich zum 450 Euro Job, deutlich bessere Zukunftsperspektiven. Das sichere Ersteinkommen garantiert den sanften Übergang vom Angestelltenverhältnis zum eigenen Betrieb. Klappt es mit der Selbstständigkeit nicht, hält sich der finanzielle Verlust in engen Grenzen. Zumeist wurde nur Arbeitszeit investiert.

Lohn und Verdienst

Gehalt während der Ausbildung – Anlernberufe

Die Ausbildung für den Nebenjob entspricht einer kurzen Anlernphase. Eine gesonderte Ausbildungsvergütung wird dafür nicht bezahlt.

Einstiegsgehalt – gesetzlicher Mindestlohn

Im 450 Euro Nebenjob (abhängiges Beschäftigungsverhältnis) entspricht das Einstiegsgehalt von 8,50 Euro pro Stunde dem gesetzlichen Mindestlohn. Ausnahmen dazu bieten nur sehr unwillkommene Arbeitsangebote und eher selten nachgefragte Expertenaufgaben.

Für selbstständiges nebenberufliches Engagement gibt es keinerlei Einkommensgarantien. Gerade bei nebenberuflicher Selbstständigkeit verläuft die Grenze fließend zwischen einer realen Einkommenschance und leider häufig ungeahndeten Betrugsmodellen.

Karrieremöglichkeiten – Karrieremotor Zweitjob?

Eine echte Karrierechance im Zweitjob bleibt selbstständigen Berufsbildern vorbehalten.

Auf abhängiger Beschäftigungsbasis wird die Hoffnung auf eine längerfristige Zusatzbeschäftigung meist die oberste Sprosse der Karriereleiter bleiben.

Gehaltsentwicklung – wie entwickelt sich das Zweiteinkommen?

Eine gute Geschäftsidee und der solide aufgebaute Kundenstamm entscheiden über die Gehaltsentwicklung bei den meisten selbstständigen Zweitexistenzen.

Für den Nebenjob als Aushilfe spielt der Kosten/Nutzen-Effekt der Aushilfsstelle die entscheidende Rolle für die Gehaltsentwicklung. Etwas mehr als den Mindestlohn zu verdienen ist realistisch, aber nicht unbedingt sicher.

Ausbildung

Speziallisten verdienen mehr

Für die meisten angebotenen Nebentätigkeiten lohnt es sich nicht, die Schulbank erneut zu drücken. Höhere Qualifikationen als die Sprache zu beherrschen und einfache Arbeitsanweisungen umzusetzen sind nicht erforderlich.

Lediglich bei Nebenjobs für Experten kann sich zusätzliche Qualifikation bezahlt machen. Beispiele wäre die nebenberufliche Betreuung von Web-Seiten oder die selbstständige Vermarktung anspruchsvoller Dienstleistungen mit Nachweis einer besonderen beruflichen Qualifikation.

Bildquelle: © Picture-Factory – Fotolia.com

1 Bewertungen
5.00 / 55 1