DIE PERFEKTE BEWERBUNG

MEIST GELESENER ARTIKEL:

Geld verdienen mit der eigenen Meinung
Bis zu 15€ pro Online-Umfrage verdienen. Jetzt weiterlesen

BEWERBUNG

Ihre Bewerbung macht dort Sinn, wo eine Stelle ausgeschrieben wird, welche zu Ihren Fähigkeiten und Vorqualifikationen passt. Die Stellenausschreibung sollte deshalb genau studiert werden, denn hier gibt der potenzielle Arbeitgeber erste Informationen über den zu vergebenden Job ab. Aufgeführte Mindestqualifikationen (Volljährigkeit, Führerschein, Schreibmaschinenkenntnisse, etc.) sind ein wichtiges Kriterium und Ihre Chancen bei jeder Bewerbung steigen mit vollumfänglich erfüllten Mindestanforderungen und einer aussagefähigen Bewerbung um den Job.

Fachliche Kriterien sind ein weiteres Indiz für Sie, welche Stellenausschreibungen für Sie von besonderem Interesse sind. Geizen Sie hierzu nicht mit erreichten Qualifikationen, auch wenn diese nicht direkt erfragt sind, aber periphär mit dem Job zu tun haben. Es ist sehr förderlich, wenn der künftige Arbeitgeber sich einen Eindruck von ihrer Person und ihren Fähigkeiten machen kann. Dieser möchte eine vakante Stelle in seinem Unternehmen besetzen und ist an einer dazu passenden Person interessiert.

SO SIEHT DIE PERFEKTE BEWERBUNG AUS:

WIE SOLL MEINE BEWERBUNG DENN AUSSEHEN?

Die Anforderungen für eine passende Bewerbung können unterschiedlich sein. In der Regel geht aus der Stellenausschreibung hervor, welche Bewerbungsdetails erwünscht werden. Wenn von „üblichen Bewerbungsunterlagen“ die Rede ist, dann bittet der Arbeitgeber üblicherweise um Zusendung folgender Unterlagen:

  • a) Lebenslauf (ggf. auch ein so genanntes „Curriculum Vitae“ oder CV)
  • b) Referenzen (sofern vorhanden)
  • c) Arbeitszeugnisse (beginnend mit dem Jüngsten)
  • d) Urkunden, Diplome, Facharbeiterbrief (Kopien der Abschlüsse von Ausbildungen)
  • e) Weiterbildungsnachweise und deren Zertifikate
  • f) Anlagenverzeichnis (nach Wahl)

Diese Unterlagen werden gerne in einer „Bewerbungsmappe“ zusammengestellt. Diese Mappe wird dann mit dem eigentlichen Schreiben zur Bewerbung versehen. Dieses liegt im Normalfall der Mappe lose bei. Wenn eine professionelle Bewerbungsmappe verwendet wird, dann befindet sich auf der äußeren Umschlagseite meistens ein Fach (Klarsichtfenster) für diesen Bewerbungsbrief. Ein aktuelleres Portraitfoto sollte ebenfalls beiliegen. Dieses kann wahlweise dem Lebenslauf beigefügt werden, alternativ aber auch einem Deckblatt oder dem eigentlichen Anschreiben zur Bewerbung beigefügt werden.

WAS MACHT EINE BEWERBUNG ERFOLGREICH?

Ihre Bewerbung sollte zur ausgeschriebenen Position passen und nach Möglichkeit das Interesse des Arbeitgebers an Ihrer Person wecken. Ob der Arbeitgeber einen Teamplayer sucht und somit eine gewisse Teamfähigkeit dargestellt werden sollte, oder aber ein Teamleader gesucht wird und entsprechend passende Leadership- oder Führungsqualitäten benötigt werden, das erfahren Sie in den meisten Fällen aus der Stellenausschreibung.

Unterstreichen Sie im Anschreiben der Bewerbung in jedem Falle Ihr Interesse an neuen Herausforderungen und führen Sie in Ihrem Lebenslauf auch stichpunktmäßig die bereits erklommenen Karrieresprossen auf. Grobe Rechtschreibfehler können vermieden werden, wenn ein Korrekturprogramm zur Grammatik die jeweiligen Texte checkt. Der „Duden Korrektor“ ist ein Beispiel für eine solche Softwarehilfe.

WAS KANN DEN ERFOLG IHRER BEWERBUNG VERHINDERN?

Neben fehlender fachlicher Qualifikation sind es auch unvollständige Unterlagen oder Imperfektionen in Ihrer Mappe, welche zu einer Nichtbeachtung Ihrer Bewerbung führen können. Zu diesen Imperfektionen gehören Eselsohren and den eingereichten Papieren und unleserliche oder unsaubere Kopien. Mehrfach eingereichte Bewerbungsmappen haben unweigerlich Spuren an sich. Verwenden Sie daher stets nur einwandfreie Bewerbungsunterlagen, die einen absolut ungebrauchten Eindruck machen.

1 Bewertungen
4.00 / 55 1