Nebenjob am

Wieder haben wir eine wunderbare Möglichkeit für Sie, wie Sie sich nebenbei nettes Geld dazuverdienen können. Jumping Fitness ist eine neue Sportart, die immer populärer wird. Nach und nach ist die ganze Welt vom Jumping Fitness Fieber ergriffen worden. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen warum und wie Sie als Trainer 25 Euro pro Stunde verdienen können.

✅⟹ Aktuelle Nebenjobs: Jetzt lesen

✅⟹ Produkttester werden: Jetzt testen

Ein neuer Fitnesstrend erobert die Welt

Das sogenannte „Jumping“ ist ein Fitnesstraining, welches auf speziell entwickelten Trampolinen durchgeführt wird. In einer Gruppe, die meist aus fünf oder mehr Personen besteht, gibt es einen Trainer, der die Gruppe anleitet und rhythmische Übungen zu laufender Musik macht. In der Regel werden dabei auch traditionelle Aerobic-Schritte mit eingebaut. Durch die Trampoline ist das Training wesentlich schonender für die Gelenke – dafür aber nicht unbedingt leichter: Durch das intensive und vor allem spaßige Programm verbrennt man richtig viele Kalorien.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Kurz und knackig: Das ist Jumping

Bereits innerhalb weniger Trainingseinheiten erzielt man mit Jumping positive Ergebnisse, die sichtbar und fühlbar sind. Neben der Kondition, die enorm gestärkt wird, verbrennt der Körper auch eine enorme Menge an Fett. Etwa dreimal so viele Kalorien wie beim Joggen werden beim Jumping verbrannt.

Jumping Fitness hat auch nichts mit komplizierten Choreografien zu tun. Das Training basiert auf einfachen Sprungübungen und bietet damit auch den Anfängern ein spaßiges und dennoch intensives Trainingsprogramm. Es ist egal wie alt Sie sind, wie fit Sie sind oder wie choreografisch begabt Sie sein mögen.

Als Trainer 25 Euro pro Stunde verdienen!

Als Trainer für Jumping Fitness bleiben Sie nicht nur körperlich fit sondern verdienen auch noch gutes Geld dabei. Ein Trainer verdient ganze 25 Euro pro Stunde – und das auch noch in einem Nebenjob, der unglaublich viel Spaß macht. Als Trainer bereiten Sie das Programm vor und führen die Gruppe an.

Wie kann man Jumping-Trainer werden?

Um als Jumping-Trainer aktiv zu werden, gibt es ein paar wichtige Voraussetzungen, die es zu erfüllen gilt. Neben der eigenen körperlichen Fitness, der Kraft und der Kondition gibt es noch ein Jumping-Basic-Seminar, in welchem einem die Grundschritte sowie die exakte Ausführung vermittelt werden. Dieses spezielle Seminar dauert ein Wochenende und ist in den folgenden Städten verfügbar:

  • Nürnberg
  • Berlin
  • München
  • Elsdorf-Westermühlen
  • Potsdam
  • Berin

Die Teilnahme ein einem Jumpic-Basic-Seminar kostet 375 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer sowie der Eigenverpflegung und der Übernachtungskosten. Um die Seminare zu vereinfachen erhält jeder Teilnehmer ein Begleitbuch auf deutscher Sprache, denn die Seminare werden auf Englisch abgehalten. Der erste Seminartag geht von 9 bis 17 Uhr und der zweite von 8 bis 16 Uhr.

Was ist wichtig?

Allein die fachlichen Voraussetzungen reichen noch nicht aus, um Trainer zu werden. Man sollte auch unbedingt über eine ganz besondere Fähigkeit verfügen: Anderen Menschen Spaß und Freude an der Bewegung zu vermitteln – darum geht es in der Trainertätigkeit. Das Feuer in den Kursteilnehmern entfachen und alle zu Höchstleistungen anspornen bei maximalem Fun-Faktor. Auch kommunikative Fähigkeiten sind wünschenswert, wenn es darum geht, den Teilnehmern die korrekte Ausführung der Übungen zu vermitteln.

Der Kurs soll motivieren und Spaß machen – gleichzeitig soll das Training aber auch intensiv und fordernd sein. Daher sollte man sich vor dem Training intensiv auf den Kurs vorbereiten. Die Übungen sollen gesundheitsorientiert und trainingsstark vermittelt werden. Dazu gehören natürlich die Kenntnisse zu den Bewegungsabläufen sowie eine zur Musik passende Choreografie.

Als Trainer achten Sie zudem darauf, dass alle Teilnehmer eine korrekte Haltung in den Übungen einhalten.

Wie wird man als Trainer erfolgreich?

Interessanterweise geht es weniger um das Fachwissen, als vielmehr darum, gute Laune bei den Kursteilnehmern zu verbreiten. Je beliebter Sie sind, desto häufiger können Sie natürlich Kurse leiten und sich damit einen netten Nebenverdienst erwirtschaften.

Starke Lösung: Als Trainer können Sie Geld verdienen und gleichzeitig Geld sparen. Dadurch, dass Sie als Trainer sämtliche Übungen mitmachen, können Sie sich das Geld für das Fitnessstudio sparen – natürlich nur, wenn Sie möchten.

Bildquelle: © Alex Koch – Fotolia.com

6 Bewertungen
3.50 / 55 6