News am

Schreckliche Tragödie: Im US-Bundesstaat Georgia besuchte eine Familie mit ihrem fünfjährigen Sohn ein Drehrestaurant. Doch leider endete der Besuch für den Jungen tödlich!

Ursprünglich sollte es ein wunderschöner Familienausflug werden. Der kleine Junge reiste zusammen mit seinen Eltern aus Charlotte im Bundesstaat North Carolina an. Am 14. April besuchten sie das Erlebnisrestaurant „Sun Dial“. Hierbei handelt es sich um ein Restaurant auf einer sich drehenden Plattform über dem insgesamt 73-stöckigen Westin Peachtree Plaza Hotel.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Doch ein Spalt zwischen Wand und Boden des Hotels wurde dem Fünfjährigen zum Verhängnis. Der Vorfall ereignete sich direkt nach dem Mittagessen in dem sich drehenden Hotel in schwindelerregender Höhe. Der kleine Junge blieb in einer schmalen Lücke zwischen Wand und rotierendem Boden hängen.

Der Sicherheitsmechanismus stoppte zwar sofort das rotierende Restaurant, doch erlag der Junge dennoch seinen tödlichen Verletzungen am Kopf später im Krankenhaus.

Ermittler bestürzt

„Die Mutter und der Vater saßen noch am Tisch, das Kind wanderte umher, so wie es Kinder eben machen. Sie waren die letzten Gäste. Ein kleines Kind weiß nicht, wie es sich in so einem Moment verhalten muss. Es hat seinen kleinen, zierlichen Körper zerquetscht.“ – so zitierte das Online-Journal „bunte.de“ den leitenden Ermittler, Sergeant Warren Pickard.

Über die Ostertage blieb das Restaurant nach dem Vorfall geschossen. Der Manager des Hotels, George Reed sagte dazu in einem Statement: „Es gab einen tragischen Unfall mit einem kleinen Jungen. Unsere Gedanken und Gebete sind mit seiner Familie.“

Bildquelle: © chalabala – Fotolia.com

5 Bewertungen
3.60 / 55 5