Kindergeldnummer auf dem Kontoauszug finden

Kindergeldnummer auf dem Kontoauszug finden
Sonntag Januar 8.01.2017 - 9:04 pm

In Deutschland erhält jedes Kind unter Berücksichtigung der gesetzlichen Voraussetzungen Kindergeld. Diese Leistung wird von der Familienkasse ausgezahlt und ist mit einer festen Kindergeldnummer versehen. Was also machen, wenn die Nummer nicht auffindbar ist? Sie können beispielsweise die Kindergeldnummer Ihrem Kontoauszug entnehmen.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Empfohlen von Verbraucherschutz.de:

Jetzt kostenfrei anmelden und von Zuhause aus Geld verdienen

Übersicht

  • Kindergeldberechtigt
  • Wie beantrage ich das Kindergeld
  • Kann ich Kindergeld auch online beantragen?
  • Was ist beim Kindergeld zu beachten?
  • Die Kindergeldnummer ist nicht auffindbar
  • Die Kindergeldnummer im Kontoauszug lesen
  • Die Bedeutung der einzelnen Ziffern

Kindergeldberechtigt

Kindergeldberechtigt sind Eltern und Erziehungsberechtigte eines Kindes. Ebenso gehören aber auch Pflege- und Adoptiveltern oder Stiefeltern und Großeltern in die Gruppe der Bezugsberechtigten, wenn das Kind in deren Haushalt lebt und sie sich der Sorge der Kinder angenommen haben.

Die Voraussetzung, um in den Bezug von Kindergeld zu kommen, ist ein Wohnsitz oder einen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland.

Wie beantrage ich das Kindergeld

Um eine Kindergeldnummer zu erhalten müssen Sie erst einmal Kindergeld beantragen. Der Kindergeldantrag muss bei der Familienkasse gestellt werden. Die wiederrum ist bei der zuständigen Agentur für Arbeit ansässig. Der Antrag muss mit den nötigen Unterlagen ergänzt und zeitnah eingereicht werden.

Kann ich Kindergeld auch online beantragen

Ja und nein. Sie können den Kindergeldantrag selbstverständlich auch online stellen. Die ergänzenden Unteralgen allerdings müssen Sie der Kindergeldkasse vorlegen, damit das Antrag wirksam werden kann.

Was ist beim Kindergeld zu beachten?

Wenn Sie eine Kindergeldnummer für Ihren Kindergeldantrag erhalten wollen, müssen Sie die benötigten Unterlagen beibringen. Das sind in diesem Antragsverfahren die Geburtsurkunde und die Steueridentifikationsnummer des Kindes.

Ebenso kann eine schriftliche Erklärung, dass das Kind zum Haushalt des Anspruchsberechtigten gehört, erforderlich sein.
Wegen der Bearbeitungszeit von etwa einem Monat, kann der Antrag auch schon vorgeburtlich gestellt werden. Die Wirksamkeit erlangt er aber erst mit der Vorlage der erwähnten Unterlagen, die nach der Geburt eingereicht werden können, um schnellstmöglich von den Zahlungen zu profitieren.

Die Kindergeldnummer ist nicht auffindbar

Wenn Sie Kindergeld erhalten, haben Sie von der Familienkasse eine Kindergeldnummer erhalten, die Sie sorgfältig aufbewahren sollten. Wenn die Kindergeldnummer nicht auffindbar sein sollte, können Sie diese bei der Familienkasse oder dem Servicetelefon erfragen. Alternativ und wesentlich einfacher ist es, die Kindergeldnummer auf dem Kontoauszug zu finden.

Die Kindergeldnummer im Kontoauszug lesen

Es ist gar nicht schwer, die Kindergeldnummer im Kontoauszug zu lesen. Es ist zwar eine Nummer mit vielen Ziffern und auch Buchstaben, doch wichtig sind für Sie nur folgenden Bereiche, um die Kindergeldnummer auf dem Kontoauszug zu lesen.

Die ersten drei Ziffern vor den Buchstaben FK und die folgenden sechs Ziffern nach den Buchstaben ergeben mit den Buchstaben gemeinsam die Kindergeldnummer an.

Beispielsweise könnte Ihre Kindergeldnummer folgendermaßen aussehen:

515FK999999

Die Bedeutung der einzelnen Ziffern

Die Ziffern in der insgesamt unübersichtlichen Nummer haben alle eine Bedeutung. So stehen die ersten drei Ziffern beispielsweise für zuständige Familienkasse und die folgenden sechs Ziffern sind die persönliche Nummer Ihres Kindes. Aus der wird ersichtlich, wann zum Beispiel im Monat der Kindergeldbetrag ausgezahlt wird.

Bildquelle: © Stockfotos-MG – Fotolia.com



5.00 / 5 Kindergeldnummer auf dem Kontoauszug finden
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (90% Ergebnis)

Das könnte Sie auch interessieren