Nebenjob am

Nur die wenigsten Bekleidungsunternehmen produzieren ihre Kollektionen in Übergrößen. Dennoch weiß jeder, dass Stil keine Größe kennt und man sich auch mit Model-Maßen schlecht anziehen kann. Mit diesem Verständnis hat sich das Unternehmen Ulla Popken auf all jene Frauen spezialisiert, denen Gott etwas mehr als bloß Haut und Knochen geschenkt hat. Wie Sie sich um einen Job bei dem Modeunternehmen bewerben können und welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, haben wir für Sie recherchiert.

✅⟹ Aktuelle Nebenjobs: Jetzt lesen

✅⟹ Produkttester werden: Jetzt testen

Mode für Damen mit Stil

Ulla Popken ist ein deutsches Modeunternehmen, welches bereits 1880 gegründet wurde und seitdem einigen Wandel erlebt hat. Ursprünglich als Hersteller von Umstandsmoden gedacht, entwickelte sich das Unternehmen durch Zufall zu einem der erfolgreichsten Konzerne für junge Mode in Übergrößen.

Das Unternehmen, das seinen Sitz in Rastede in Deutschland hat und derzeit mehr als 3.800 Mitarbeiter beschäftigt, betreibt rund 300 eigene Filialen im In- und Ausland, sowie einen erfolgreichen Versand- und Internethandel.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Arbeiten als Passform-Model

Wer bei Ulla Popken arbeiten möchte, dem bieten sich verschiedene Möglichkeiten. Eine besonders attraktive, leider aber auch ortsgebundene ist die des Passform-Models. Diese Tätigkeit kann lediglich von denjenigen ausgeübt werden, die wohnhaft in Rastede und Umgebung sind.

Auch wenn der Begriff Model es vielleicht vermuten lässt, geht es hierbei nicht um die Präsentation der Kleidung. Passform-Models unterstützen die Designer und Produzenten bei der Entwicklung erfolgreicher Kollektionen.

Sie nehmen gelegentlich an internen Anproben teil, sodass sowohl Passform als auch Tragekomfort der Kleidungsstücke optimiert werden können. Geeignet sind dafür all jene Bewerber, die, wie bereits erwähnt im näheren Umkreis wohnen und zeitlich uneingeschränkt flexibel sind. Noch wichtiger allerdings ist, dass sie die entsprechenden Körpermaße vorweisen können.

Angestellt werden Passform-Models in der Regel auf Minijob-Basis und da die Maße der Models am Wichtigsten sind, ist auch keine schriftliche Bewerbung inklusive Lebenslauf etc. notwendig. In diesem Fall reicht ein Telefoninterview aus.

Modeberaterin bei Ulla Popken

Wer nicht in Rastede wohnt, aber dennoch gern für Ulla Popken tätig wäre, kann sich auch für die Arbeit in der Filiale bewerben. Ganz unter dem Motto, dass Ulla Popken einzigartige Mode macht, die für jede Form der Weiblichkeit die nötige Freiheit schafft, arbeiten hier kompetente Damen in der Beratung.

Ulla Popken bietet deshalb ihren Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz, der ihnen darüber hinaus vielseitige Aufstiegs- und Weiterbildungschancen bietet. Das Unternehmen lebt nach dem Grundsatz, dass nur eine vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Beteiligten den Grundstein für absolute Kundenorientierung legt.

Um als Modeberaterin oder Aushilfe bei Ulla Popken arbeiten zu können, werden ein Höchstmaß an Motivation und Zielstrebigkeit vorausgesetzt. Nicht nur das Unternehmen, auch die Angestellten sollten der Kundenorientierung allerhöchste Priorität beimessen. Selbstständiges Arbeiten und die Kenntnis der Branche sind ebenfalls wichtig.

Werden all diese Kriterien erfüllt und gehören die Bewerber idealerweise auch noch zur Zielgruppe des Unternehmens, dann steht einer erfolgreichen Bewerbung nichts mehr im Weg. Hierzu sollte eine schriftliche Bewerbung, mit allen relevanten Unterlagen, per Post eingesendet werden.

Die nötigen Adressen befinden sich in den Stellenausschreibungen, die auf der Unternehmenshomepage zu finden sind.

Bildquelle: © Kzenon – Fotolia.com

1 Bewertungen
5.00 / 55 1