Heimarbeit am

Wer flink tippen kann, Rechtschreibung, Grammatik hervorragend beherrscht, Fantasie besitzt und das Schreiben liebt, kann von Zuhause aus Texte im Auftrag schreiben. Texter werden im Internet immer gesucht, denn es gibt zahlreiche Webseiten, die täglich guten Content benötigen.

Ob Erwerbslose, oder junge Mütter, Hausfrauen oder Studenten, die Textagenturen online suchen stets kreative Autoren, die in Heimarbeit Texte verfassen. Für wen lohnt sich dieser Nebenjob von Zuhause aus und was müssen Content-Texter können?

Texte schreiben und Geld verdienen

Es klingt zu verlockend und sehr einfach, von zu Hause aus Texte im Auftrag zu verfassen und damit Geld zu verdienen. Kann tatsächlich jeder, der einen Nebenjob sucht, Texter werden? Nein! Viele Leute glauben, es ist simpel, täglich Auftragstexte zu den unterschiedlichsten Themen zu schreiben. Mit dem Verfassen eines Artikels ist es längst nicht getan. Unique Content ist im Internet King. Wer nicht einmal weiß, was das heißt, braucht gar nicht erst auf die Idee kommen, Texter in Heimarbeit zu werden.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Es genügt nicht, wortgewandt zu sein, perfekt in Interpunktion und Orthografie. Wobei dies zum Handwerk eines Online-Texters gehört. Um im Auftrag Texte schreiben zu können, die einzigartig sind, muss viel und vor allem gründlich recherchiert werden. Zudem wird von den Autoren erwartet, dass sie sich mit SEO auskennen. Was soll das sein? Zunächst handelt es sich um eine englische Abkürzung, die für Search Engine Optimization steht. Was so viel wie Suchmaschinen-Optimierung bedeutet.

Auftraggeber, die Webtexter in Heimarbeit suchen, möchten, dass ihre Webseite im Netz schnell gefunden wird. Dafür muss sie im Suchmaschinenranking die Nase vorne haben. Demzufolge sollten die Auftragstexte nicht nur für Menschen wertvolle Informationen bieten, sondern auch den Suchmaschinen im Internet gefallen. Um den Content für Menschen und Suchmaschinen interessant zu machen, muss jeder Artikel diverse Keywords enthalten, damit er zunächst gefunden wird. Die Schlüsselbegriffe einer Zielgruppe sind maßgeblich. Es ist tatsächlich nicht leicht, Texte im Auftrag zu schreiben, wenn das Hintergrundwissen fehlt.

Als Autor im Nebenjob von zu Hause aus arbeiten

Um als Autor im Nebenjob zu arbeiten, müssen neben den Fähigkeiten auch die technischen Voraussetzungen vorhanden sein. Zudem ist es wichtig, sich im Vorfeld zu erkundigen, ob man als Webautor steuerpflichtig ist, ob eine Rechnungsstellung erforderlich ist, für die natürlich eine Steuernummer benötigt wird.

Es sollte in Erfahrung gebracht werden, was es im Hinblick auf den Hinzuverdienst zu beachten gibt. Darf ein Arbeitnehmer nebenberuflich als Autor im Home-Office arbeiten? Wie viel darf ein Texter in Heimarbeit verdienen, wenn er eigentlich Hartz Vier bezieht? Es gibt viele Fragen zu klären, bevor der Nebenjob von zu Hause ausgeführt werden kann!

Wo finden Texter Aufträge?

Texte schreiben im Auftrag, kann auch Nachteile haben. Nicht jeder Kunde ist zahlungswillig und begleicht die Rechnung des Autors sofort. Deswegen kann es von Vorteil sein, das Texten als Nebenjob zu betreiben, damit das Geld nicht irgendwann zu knapp wird. Online-Autoren, die auf Nummer sicher gehen möchten, dass sie für ihre Arbeit auch das vereinbarte Geld erhalten, kommen gut, wenn sie sich in mehreren Textportalen und Content-Börsen anmelden.

Dort ist die Bezahlung – die stets in Cent pro Wort angegeben wird – zwar gering, jedoch erhalten die Auftragstexter in der Regel ihr Geld immer pünktlich. Jedenfalls dann, wenn der Auftraggeber die Texte angenommen hat. Eine Rechnungsstellung ist in dem Fall nicht notwendig. Der Verdienst wird, je nach Textportal, entweder wöchentlich oder einmal pro Monat auf das angegebene Konto des Autors überwiesen. Oftmals reicht ein Guthaben von 10,00 Euro aus, um den Auszahlungs-Button zu betätigen.

Fazit:

Auftraggeber suchen oftmals sehr preiswerte Texter, weshalb das Schreiben im Auftrag als Nebenjob von zu Hause wesentlich vorteilhafter ist. Freie Autoren, die hauptberuflich texten, haben es schwer, monatlich ein geregeltes Einkommen zu erzielen, von dem sie leben können!

Bildquelle: © Bartlomiej Zyczynski – Fotolia.com

15 Bewertungen
4.34 / 55 15