Nebenjob am

In diesem Artikel wollen wir Ihnen ein wahres Nebenjob-Highlight vorstellen: Eine nebenberufliche Tätigkeit bei dem Modelabel Tom Tailor – und zwar als Anprobemodel! Was diese Tätigkeit genau ausmacht, wie flexibel diese Nebentätigkeit sein kann und warum das „Anprobemodeln“ nichts mit dem Laufsteg zu tun hat – all das erfahren Sie in diesem Artikel. Interessiert? Dann finden Sie heraus, ob dies Ihr persönlicher nächster Traumnebenjob werden könnte.

✅⟹ Aktuelle Nebenjobs: Jetzt lesen

✅⟹ Produkttester werden: Jetzt testen

Zunächst einmal zum Unternehmen selbst…

Wem das Unternehmen Tom Tailor nicht bekannt sein sollte, der sollte in diesem Absatz einen guten Überblick bekommen: Die Tom Tailor Holding AG bildet die Dachgesellschaft verschiedener Modeunternehmen der Marke Tom Tailor. Das Modeunternehmen wurde 1962 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Hamburg. Das Sortiment besteht größtenteils aus Freizeitkleindung und Accessoires für Männer, Frauen sowie Kinder und Jugendliche.

Mittlerweile ist Tom Tailor in 35 Ländern der Welt auf insgesamt knapp 6.000 Verkaufsflächen vertreten.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

 

Nebenjob: Anprobemodel

Sicher eine außergewöhnliche Art nebenberuflich tätig zu werden. Doch was genau ist nun der Job des Anprobemodels?

Das Anprobemodel wird natürlich in der Modebranche gebraucht. Wie der Name schon vermuten lässt, werden Anprobemodels benötigt, um eine genaue Passform für alltagstaugliche Moden zu erhalten. Gerade aus diesem Grund geht es bei dieser Art des Modelns auch nicht um 90-60-90-Maße, sondern vielmehr um typische Konfektionen.

Die genaue Tätigkeit des Anprobemodels besteht darin, die Kleidungsstücke anzuprobieren, damit anschließend die Passform beurteilt werden kann. Spätestens hier sollte klar sein, dass es eher um den Nutzen geht, als um Fotos und Laufstegpräsentationen.

Bei Tom Tailor wird das Anprobemodel deshalb „Fitting Model“ genannt. Das Model zieht die entsprechenden Kleidungsstücke an und dreht sich auf Kommando, damit das Fitting von den Experten beurteilt werden kann. Doch darüber hinaus hat auch das Fitting Model eine eigene Stimme, die zählt:

Das Model teilt den Experten mit, an welchen Stellen die Kleindung drückt, unbequem ist oder ob die Kleindung auch eventuell zu weit oder zu eng ausfällt.

Das Modelabel Tom Tailor ist fest davon überzeugt: Mode soll nicht nur gut aussehen, sie muss auch alltagstauglich und möglichst bequem zu tragen sein. Auf diese Weise trägt das Anprobemodel nicht unwesentlich zur Entwicklung einer perfekten Kollektion bei.

Die Anforderungen

Wie eingangs bereits erwähnt geht es nicht darum, als Topmodel durchzugehen, sondern vielmehr darum, dass bestimmte Konfektionen und Größenverhältnisse eingehalten werden. Diese sollten optimaler Weise dem Durchschnittsmenschen entsprechen. Die Zahlen gibt dabei das Modeunternehmen selbst vor. Männer sollten demnach eine Körpergröße von etwa 182 cm haben, Frauen 172 cm. Natürlich kommt es nicht nur auf die Körpergröße an, sondern auch auf die richtigen Proportionen, wie zum Beispiel das Verhältnis von Beinlänge zu Rumpflänge oder aber auch die Haltung der Schultern.

Verdienst und Beschäftigung

Diese Jobs werden auf der Mini-Job Basis angeboten. Übrigens: Wenn Sie erst einmal den Job als Fitting Model bekommen haben, dann können Sie auch gewiss sein, dass Sie ihn lange halten können – es sei denn, Ihre Maße ändern sich.

Bewerbung

Um den exquisiten Nebenjob als Fitting Model zu bekommen können Sie sich auf der unternehmenseigenen Homepage bewerben. Die Nebenjobs werden in einer eigenen Kategorie (Anprobemodel oder Aushilfe im Verkauf) ausgeschrieben.

Jetzt bewerben

32 Bewertungen
3.56 / 55 32