FamilieMütterNews am

Bonn: Gleich drei Menschen starben bei einem schrecklichen Familiendrama in Bonn (NRW). Wie die „Bild“ berichtete, mussten Polizisten am Montagmorgen (22. Mai 2017) Schusswaffen einsetzen, um den Auslöser des Dramas niederzustrecken.

Ein Sprecher der Polizei erklärte, dass es sich bei den drei Toten nach ersten Erkenntnissen um einen 40-jährigen Vater, die 39-jährige Mutter sowie um eine gemeinsame Tochter im Alter von drei Jahren handele. Allen Angaben zufolge sollen die Beamten am frühen Morgen von Nachbarn der Familie alarmiert worden sein, die in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus laute Geräusche vernommen hatten.

Aufgrund der verriegelten Tür musste die Feuerwehr über den Balkon anrücken, um sich Zutritt zur Wohnung zu verschaffen. Dort habe man dann die Frau und das Mädchen bereits tot aufgefunden. In einem weiteren, abgeschlossenen Zimmer befand sich der Familienvater: „Dabei kam es zu einer Konfrontation, zu deren Ablauf wir noch nichts sagen können“, erklärte der Polizeisprecher.

Bedrohungssituation durch den Vater

Wegen einer „Bedrohungssituation“ mussten die Polizisten eine Schusswaffe einsetzen. Der Mann wurde dabei tödlich verletzt. Viele der Anwohner, darunter auch Kinder, mussten von Seelsorgern betreut werden.

Bildquelle: © Riko Best – Fotolia.com

7 Bewertungen
3.43 / 55 7