AusbildungBerufGehälter am

Übersicht

– Shell Geschäftsfelder und Wettbewerbsposition

– Shell Deutschland – Standorte und Geschäft

– Shell als Arbeitgeber
Arbeiten bei Shell – oft eine Lebensstellung
Shell Deutschland als Ausbildungsbetrieb
Gute Chancen für Studierende
Shell Graduate Programme für Hochschulabsolventen

– Selbstständige Tankstellenunternehmer als Shell Franchise-Partner

– Teilzeitarbeit und Nebenjobs bei Shell

– Oft überdurchschnittliche Gehälter

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Die Tankstellen mit dem rot-gelben Muschel-Logo kennt wohl jeder. Hinter ihnen steht die Royal Dutch Shell. Das britische Unternehmen gehört zu den weltweit führenden Energie- und Mineralölunternehmen. Gegründet wurde es im Jahre 1890 als Shell Transport and Trading Company, seinen heutigen Namen trägt es seit der Fusion mit der Royal Dutch Petroleum im Jahr 1907. Der Aufstieg von Shell ist untrennbar mit der Entwicklung der Industriegesellschaften sowie der Automobilindustrie verbunden. Heute betreibt Shell in über 70 Ländern eigene Niederlassungen. Präsent ist der Konzern in mehr als 140 Ländern.

Shell Geschäftsfelder und Wettbewerbsposition

Die Royal Dutch Shell ist in fünf Geschäftsfeldern aktiv: Öl- und Erdgasförderung, Erzeugung und Vertrieb von Mineralöl, Transport und Vermarktung von Erdgas und Strom, Petrolchemie sowie Aktivitäten im Bereich der erneuerbaren Energien. Das Unternehmen ist an der Londoner Börse registriert, der Sitz der Hauptverwaltung ist Den Haag. Sein internationales Geschäft betreibt der Konzern über zahlreiche Tochtergesellschaften, Beteiligungen sowie in enger Kooperation mit nationalen Öl- und Gasgesellschaften. Der Konzern gehört weltweit zu den profitabelsten Unternehmen. Trotz des Preisverfalls auf dem Erdölmarkt erwirtschaftete Shell im Jahr 2015 Gewinne in Höhe von 2,2 Milliarden US-Dollar. Vom Gesamtinvestitionsvolumen von knapp 29 Milliarden US-Dollar flossen 1,1 Milliarden in Forschung und Entwicklung.

Shell Deutschland – Standorte und Geschäft

Die deutsche Shell gibt es seit dem Jahre 1902. Die deutsche Firmenzentrale befindet sich in Hamburg. In der Hansestadt sind auch zwei weitere Unternehmensbereiche angesiedelt: Das Shell Technology Centre ist Teil der Shell Global Solutions und damit der Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Konzerns. Das Grasbrook Lubricants Centre ist eines der größten Schmierstoffwerke in Europa. Daneben betreibt Shell die Rheinland Raffinerie in Köln und ist an zwei weiteren deutschen Raffinerien als Joint-Venture-Partner beteiligt. Das Kerngeschäft der Shell Deutschland besteht in der Vermarktung von Mineralöl. Daneben zählt Deutschland zu den Shell Schlüsselmärkten für den Vertrieb von Erdgas und Strom. Außerdem ist der Konzern bundesweit mit knapp 2.000 Shell-Tankstellen vertreten. Zum Teil werden sie direkt von Shell, zum Teil von selbstständigen Tankstellenpächtern betrieben.

Shell als Arbeitgeber

Weltweit beschäftigt der Konzern 93.000 Mitarbeiter – mehr als die Hälfte von ihnen arbeitet in technischen Berufen. In Deutschland stehen rund 4.000 Beschäftigte auf den Gehaltslisten des Konzerns. Hinzu kommen die Angestellten der Tankstellenpächter, die keinen direkten Arbeitsvertrag mit Shell besitzen sowie die Mitarbeiter in den Shops.

Arbeiten bei Shell – oft eine Lebensstellung

Eine Anstellung bei Shell ist auch heute noch oft eine Lebensstellung. Darin unterscheiden sich das Unternehmen und andere Arbeitgeber in der Mineralölwirtschaft auch heute noch von vielen anderen Arbeitgebern. Die freiwillige Fluktuation bei Shell beläuft sich pro Jahr auf gerade einmal ein Prozent, in anderen Branchen wechseln im gleichen Zeitraum mindestens acht Prozent der Belegschaften auf eigenen Wunsch den Arbeitgeber. Von diesem Ansatz profitieren Fach- und Führungskräfte mit technischen und naturwissenschaftlichen Qualifikationen – beispielsweise Ingenieure, Chemiker, Verfahrenstechniker oder IT-Fachkräfte – in besonders hohem Maße.

Die Auswahl der Kandidaten für technische Schlüsselpositionen oder eine Managementkarriere beginnt oft schon während des Studiums. Hochranginge technische Universitäten agieren hier als „Kaderschmiede“. Job Rotation – auch in einem internationalen Rahmen – ist für diese Mitarbeiter danach die Regel. Normalerweise steht alle drei bis vier Jahre ein interner Wechsel an. Auch andere Beschäftige können bei Shell Deutschland zumindest aus heutiger Sicht mit relativ sicheren Arbeitsplätzen rechnen, nachdem das Unternehmen in den vergangenen Jahren einen deutlichen „Verschlankungsprozess“ durchlaufen hat.

Shell Deutschland als Ausbildungsbetrieb

An ihren Konzernstandorten bildet die deutsche Shell Elektroniker für Automatisierungstechnik, Chemikanten, Industriemechaniker und Einzelhandelskaufleute aus.

Gute Chancen für Studierende

Studierende technischer und naturwissenschaftlicher Fachrichtungen fördert Shell Deutschland durch gezielte Praktika. Bachelor-Studenten technischer und naturwissenschaftlicher Fachrichtungen können sich zunächst für eine sogenannte Junior Internship bewerben. Die Assessed Internships wenden sich dagegen an Studierende von Bachelor- und Master-Studiengängen, die bereits kurz vor dem Abschluss stehen oder im Rahmen dieses Praktikums ihre Abschlussarbeit schreiben wollen.

Neben Ingenieuren und Naturwissenschaftlern werden für dieses Programm auch Studierende angenommen, die sich in Vertrieb, Marketing oder im Finanzbereich profilieren wollen. Diese Praktikanten arbeiten in Projektteams mit und werden durch einen Mentor individuell begleitet.
Im Rahmen einer Kooperation mit der Hamburg School of Business Administration bietet Shell ein duales Studium, dessen Absolventen den Grad eines Bachelor of Science mit den Schwerpunkten Außenhandel und Internationales Management erwerben.

Shell Graduate Programme für Hochschulabsolventen

Die Assessed Internships sind auch ein möglicher Weg zur Aufnahme in das Shell Graduate Programme. Alternativ können sich Studierende und Hochschulabsolventen durch die Teilnahme an einem Shell Recruitment Day – einem mehrstufigen Assessment Center – für das Traineeprogramm bewerben. Das Shell Graduate Programme umfasst einen Zeitraum von fünf Jahren, in denen die Teilnehmer das Unternehmen in einem internationalen Kontext kennenlernen und ihre Potenziale voll entfalten können.

Selbstständige Tankstellenunternehmer als Shell Franchise-Partner

Wer eine Karriere als selbstständiger Unternehmer anstrebt und dafür ein Franchise-Modell präferiert, findet dafür bei Shell Deutschland ebenfalls sehr gute Möglichkeiten vor. Voraussetzungen für den selbstständigen Betrieb einer Shell-Tankstelle sind eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, unternehmerisches Denken, Erfahrung in Personalführung, das Kapital für die Gründung einer GmbH sowie Sicherheiten zur Risikodeckung des Geschäftsbetriebes. Franchise-Modelle bietet das Unternehmen außerdem im Bereich Shell Car Wash sowie für die Shops der Shell-Tankstellen an. Natürlich können die Franchise-Partner ein solches Komplettpaket auch in Personalunion übernehmen. Alle Shell-Tankstellen werden durch den Konzern anhand eines einheitlichen Service- und Marketingkonzeptes geführt.

Teilzeitarbeit und Nebenjobs bei Shell

Sofern es um eine Festanstellung an den Konzernstandorten geht, werden permanente Teilzeitstellen bei Shell eher selten ausgeschrieben. Vor allem Mitarbeiter in der Familienphase können jedoch auf eine Teilzeitstelle wechseln oder flexible Arbeitszeitmodelle in Anspruch nehmen.

Arbeitsmöglichkeiten für Teilzeitkräfte und Nebenjobber gibt es vor allem im Tankstellenbereich als angestellter Tankwart, Mitarbeiter bei der Autowäsche und in den Shell Tankstellenshops. Ein zentralisiertes Bewerbungsverfahren für diese Stellen gibt es nicht – auf der Shell Karriereseite werden ausschließlich Konzernpositionen ausgeschrieben. Interessenten klären am besten in der Shell-Tankstelle ihrer Wahl, wo und wie sie sich bewerben können. Eventuell ist hier auch ein Shell Franchise-Partner der eigentliche Arbeitgeber.

Jobsuchende, die sich für eine Tätigkeit auf einer Bohrinsel des Konzerns interessieren, haben bei Shell Deutschland keine Chance, da ihre Besetzung durch Kontraktfirmen vor Ort erfolgt.

Oft überdurchschnittliche Gehälter

Festangestellte Shell-Mitarbeiter können sowohl im tariflichen als auch im außertariflichen Bereich mit überdurchschnittlichen Gehältern rechnen. Zusätzlich zur monatlichen Grundvergütung sowie laufenden Zuschlägen für bestimmte Mitarbeitergruppen gibt es Weihnachtsgeld sowie leistungsabhängige Jahresboni, die die Höhe eines Monatsgehalts erreichen oder sogar übersteigen können. Aushilfskräfte an den Tankstellen, die direkt bei Shell beschäftigt sind, verdienen ebenfalls sehr gut und erreichen bei voller Stundenzahl zum Teil einen Monatsverdienst von mehr als 2.000 Euro brutto. Für Arbeitnehmer bei einem Franchise-Partner gelten jedoch niedrigere Stundenlöhne und Gehälter.

Bildquelle: © maurogrigollo – Fotolia.com

6 Bewertungen
4.17 / 55 6