GesundheitKrebsMeldung am

Meldung: Laut einer durch die Universität von Ohio (USA) über einen Zeitraum von zehn Jahren angelegten Studie, kann die erhöhte Einnahme der Vitamine B6 und B12 als Supplementierung bei Männern das Risiko, an Krebs – insbesondere an Lungenkrebs – zu erkranken auf das Doppelte steigern. Bereits seit einiger Zeit werden Studien bezüglich der risikobehafteten Einnahme von Vitamin-Präparaten außerhalb einer ärztlichen Empfehlung durchgeführt. Diese sei –  zum Irrglauben der meisten – ohne einen im Vorfeld festgestellten Mangel nicht sinnvoll, geschweige denn notwendig. Wer zu Präparaten dieser Art greifen möchte, sollte dies zuvor mit einem Arzt besprechen.

Beitragsbildquelle: © Africa Studio – Fotolia.com

1 Bewertungen
5.00 / 55 1