Heimarbeit am

Denkt man an einen Telefonjob, der von zu Hause ausgeübt werden kann, wird sogleich an Flirtlines und Telefonerotik gedacht. Es gibt wesentlich mehr Jobs am Telefon, die in Heimarbeit durchgeführt werden können. Selbst Callcenter Agenten können unterdessen ganz bequem ihre Arbeit im eigenen Wohnzimmer ausführen und sich nebenbei hervorragend um die Familie kümmern.

Callcenter-Betreiber haben längst erkannt, dass guter Service keine Zeiten kennt. Wer bei einer Hotline anruft, möchte auch nach Feierabend, oder um Mitternacht gut beraten werden. Deswegen müssen Telefonisten sehr flexibel sein. Callcenter-Agenturen haben es nicht leicht, Mitarbeiter für den Telefondienst zu finden. Nicht für jeden Menschen sind die Arbeitszeiten attraktiv. Deswegen haben sich einige Callcenter-Unternehmen in Deutschland darauf spezialisiert, das Telefonieren in Heimarbeit anzubieten.

Es mag sich zwar merkwürdig anhören, dass Kundenberater über die Hotline im Heimbüro zu erreichen sind, doch es macht Sinn und hat sich bereits bewährt. So jedenfalls in Australien und in den USA, wo es ganz normal ist, das Callcenter Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Freiberufliche Callcenter Agenten und Telefonisten in Heimarbeit werden immer gesucht!

Telefonjobs von zu Hause aus

Wer von Zuhause arbeiten möchte, weil kleine Kinder im Haushalt leben oder kranke und pflegebedürftige Familienangehörige versorgt werden müssen, sucht händeringend nach einer seriösen Heimarbeit. Telefonjobs von zu Hause aus werden schnell in die Schublade „unseriös und unanständig“ geschoben. Es liegt nicht jeder Person, am Telefon Dinge zu verkaufen, Marktforschungsumfragen zu betreiben oder gar, Telefonsex.

Wer einen sicheren Nebenjob von zu Hause aus sucht, sollte nicht von vornherein negativ eingestellt sein, was Telefonjobs in Heimarbeit betrifft. Nicht immer handelt es sich um Verkaufstätigkeiten am Telefon oder um Kundenwerbung. Es gibt zahlreiche seriöse Telefonjobs, die in Heimarbeit erledigt werden können. Wer die Kleinanzeigen im Internet nach Jobangeboten durchstöbert, wird viele Jobs für Telefonisten und Callcenter Agenten finden, die absolut seriös sind. Klein- und mittelständige Unternehmen suchen händeringend nach Terminierern oder virtuellen Assistenten, welche sich um den Telefondienst kümmern, Kunden beraten oder die Auftrags-Akquise telefonisch durchführen.

Seelsorger am Telefon sind immer gefragt. Ganz gleich, um welche Thematik es sich dreht. Menschen in Not benötigen rund um die Uhr Hilfe. Aus ganz unterschiedlichen Gründen. Da sind zum Beispiel Frauen, die von ihren Partnern misshandelt werden und nach Menschen suchen, denen sie sich telefonisch anvertrauen können. Da sind Kinder, die in Not sind oder Alkoholiker und Suchtkranke, die am Telefon mit einer verständnisvollen Person über ihre Sorgen und Nöte reden möchten.

Empathie ist demnach gefragt, Menschlichkeit, Einfühlungsvermögen und viel Verständnis. Wer sich zutraut, Menschen zu beraten, denen es schlecht geht, wird diese Art Telefonjob von Zuhause lieben. Notfallberatungen oder Seelsorge am Telefon bringen nicht unbedingt Geld ein. Oft handelt es sich um ehrenamtliche Tätigkeiten, die – wenn überhaupt – pauschal gering vergütet werden. Wer sich dazu berufen fühlt, anderen ganz eigennützig zu helfen, kann sich bei den freiwilligen Diensten melden, die für jede Unterstützung dankbar sind.

Callcenter im Wohnzimmer

Von Zuhause als Telefonist zu arbeiten hat viele Vorteile aber auch diverse Nachteile. Jedenfalls dann, wenn die Telefongespräche weit über die Landesgrenzen hinaus reichen und die Telefonkosten somit ins Unermessliche steigen. Wer sich mit dem Gedanken trägt, von zu Hause aus als Telefonist zu arbeiten, sollte unbedingt auf die versteckten Kosten achten. Vom Festnetz auf ein Handy anzurufen kann ebenfalls sehr teuer werden. Telefon- und Handyflats sind für Callcenter Agenten in Heimarbeit ein Muss, damit der Telefonjob nicht mehr Geld kostet, als er einbringt.

Fazit:

Sofern alle Voraussetzungen für einen Telefonjob von zu Hause aus vorhanden sind, spricht nichts gegen diese Heimarbeit. Jeder sollte für sich entscheiden, ob er als Callcenter Agent im Wohnzimmer arbeiten möchte, sich für Telefonerotik erwärmen kann oder, ob sogar das Verkaufen am Telefon in Betracht kommt.

Bildquelle: © Jeanette Dietl – Fotolia.com

29 Bewertungen
3.62 / 55 29