Unternehmen am

Arbeiten von Zuhause aus, wann immer Sie wollen, dank Internet kein Problem mehr. Wie wäre es denn mit einem Nebenjob als Tester bei Testcloud? Surfen Sie viel online und kennen Sie sich mit Software-Anwendungen aus? Sind Sie gar Programmierer oder IT-Experte? Tester bei Testcloud werden, Apps, Internetseiten, Games (Spiele) testen, Bugs finden und Geld verdienen nebenbei! 

Was Sie bei Testcloud erwartet, ob das alles seriös und empfehlenswert ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Weitere seriöse und geprüfte Produkttester-Portale finden Sie hier

Übersicht:

  • Was ist Testcloud.de?
  • Welche konkreten Aufgaben übernehmen die Tester?
  • Was getestet werden kann
  • Voraussetzungen, um Tester bei Testcloud zu werden?
  • Noch keine Erfahrung als Software-Tester?
  • Werden bei testCloud Gebühren fällig?
  • Kann die Tätigkeit als Tester von Zuhause ausgeführt werden?
  • Wie hoch ist der Nebenverdienst pro Monat?
  • Wann wird das Guthaben ausgezahlt?
  • Muss die Nebentätigkeit als Testcloud-Tester gemeldet werden?
  • Ist Testcloud.de seriös und empfehlenswert?

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Was ist Testcloud.de?

Die testCloud.de GmbH hat ihren Sitz in Berlin. Unternehmen, die ihre Softwareprodukte, Webseiten, Apps oder Games von der Crowd testen lassen wollen, können dies bei Testcloud.de tun. Und damit tatsächlich die Masse (also Crowd) vorhanden ist, werden immer wieder Tester im Nebenjob gesucht.

Das Ende November 2011 an den Start gegangene Unternehmen bietet Casual-Testern, Developer-Testern, Profi-Testern und Spiele-Testern die Möglichkeit, sich kostenlos zu registrieren und nebenbei Geld zu verdienen.

Welche konkreten Aufgaben übernehmen die Tester?

Die registrierten Tester können Softwareprodukte, Betaversionen, Computerspiele, Webseiten und Apps unter die Lupe nehmen, um mögliche Fehler aufzuspüren. Jene müssen genau dokumentiert werden. Ebenso können (und sollen) die Tester entsprechende Verbesserungsvorschläge unterbreiten. Genau genommen steht bei den „Aufträgen“ die Suche nach Bugs bzw. Funktionsfehlern und Systemfehlern (oder nach Rechtschreibfehlern) im Vordergrund.

Da gibt es sogenannte „explorative Tests“ als auch „Test Cases“. Diesbezüglich werden die Tester mit detailliert geschilderten Anweisungen versorgt, welche Schritt für Schritt im Rahmen des Cases Tests vorgenommen werden müssen. Grundsätzlich wichtig ist es immer, alle Beobachtungen exakt und in schriftlicher Form festzuhalten. Es sollten sowohl positive als auch negative Erfahrungen dokumentiert werden.

Eine weitere Testversion bei testcloud.de ist die sogenannte Usability-Untersuchung. In solchen Fällen fungieren die Tester quasi als Endverbraucher. Ihre Aufgabe ist es dann, die Webseiten, Software-Produkte oder Spiele Apps aus Sicht eines Käufers oder Kaufinteressenten zu betrachten. Wie funktioniert alles? Was hat man sich anders vorgestellt? Was könnte besser sein? Konstruktives und ehrliches Feedback ist erwünscht!

Was getestet werden kann:

  • neue Softwareprodukte als auch Software, die nicht so gut bei Endverbrauchern ankam
  • PC Games (Computerspiele)
  • verschiedene Webseiten (Websites)
  • Apps der unterschiedlichsten Art (auch Spiele-Apps) 
  • Betaversionen aus dem Software-Bereich
  • u.a.

Voraussetzungen, um Tester bei Testcloud zu werden?

Interessieren Sie sich für einen Nebenjob als Tester bei Testcloud, sollte natürlich ein internetfähiges Gerät (PC oder Laptop) vorhanden sein und eine möglichst schnelle Internetverbindung. Sofern Sie überdies über ein Tablet, Smartphone oder ein iPad verfügen, wäre das ideal.

Möchten Sie als Spieltester bei Testcloud.de nebenbei Geld verdienen, sollten Sie im Besitz diverser Spielekonsolen (zum Beispiel Playstation oder Xbox) sein. Für das Testen von Spiele-Apps ist ein Smartphone unabdingbar. Je mehr technisches Equipment vorhanden ist, umso mehr Einladungen zu Tests können Sie erhalten.

In erster Linie sollten Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben, damit Sie als Software-Tester oder Spiele-Tester nebenberuflich Geld verdienen können. Ihr Schulabschluss oder Ihre Ausbildung ist weniger relevant.

Wichtig wäre jedoch, dass Sie wenigstens etwas technisches Verständnis haben und Freude an der Tätigkeit als Tester. Neben guten Deutschkenntnissen sollten Sie ebenfalls über hervorragende Englischkenntnisse (in Wort und Schrift) verfügen, da viele Testcloud-Kunden aus dem Ausland stammen.

Noch keine Erfahrung als Software-Tester?

Möchten Sie Softwareprodukte testen, Bugs finden, Fehler analysieren und Testberichte verfassen, obwohl Sie keine Erfahrung in diesem Bereich haben, können Sie dennoch Ihr Glück versuchen. Nebenbei als Tester Geld verdienen ist bei Testcloud.de möglich. Jedenfalls dann, wenn Sie die „Testcloud-Akademie“ besucht haben.

Die Video-Tutorials sind eine Art „Gebrauchsanweisung“ für unerfahrene Software-Tester. Sie bekommen das nötige Hintergrundwissen vermittelt, was unverzichtbar ist. Sowohl im Hinblick auf die spezielle Fehlersuche als auch im Hinblick auf die perfekte Dokumentation der jeweiligen Tests.

Werden bei Testcloud Gebühren fällig?

Interessieren Sie sich für einen Nebenjob als Tester, brauchen Sie keine Gebühren zahlen, wenn Sie sich bei Testcloud.de registrieren. Die Registrierung / Anmeldung als Tester ist kostenlos.

Weder müssen Testprodukte käuflich erworben werden, noch werden Mitgliedsbeiträge fällig. Selbst die Videoaufzeichnungen zur Einleitung (bzw. alle filmischen oder schriftlichen Gebrauchsanleitungen) werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Kann die Tätigkeit als Tester von Zuhause ausgeführt werden?

Sie müssen Ihren Wohnsitz nicht in Berlin haben oder extra in die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland fahren, wenn Sie nebenbei als Spiele-Tester oder Software-Tester Geld verdienen möchten. Den Nebenjob können Sie ganz problemlos von Zuhause (und von jedem anderen Ort) ausüben.

Allerdings sollten Sie die Tester-Tätigkeit möglichst nicht in der Firma ausüben, in der Sie hauptberuflich tätig sind. Erkundigen Sie sich darüber hinaus, ob Ihr Chef etwas dagegen hat, wenn Sie in Heimarbeit als Tester für Testcloud.de tätig werden.

Wie hoch ist der Nebenverdienst pro Monat?

Wie hoch Ihr monatlicher Verdienst bei Testcloud.de ausfällt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Einerseits kommt es auf die Art der Tests an, die Sie durchführen bzw. auf das jeweilige Testobjekt. Andererseits ist Ihr Nebenverdienst als Tester ebenso abhängig davon, wie erfolgreich Sie sind bzw. wie viele Aufträge Sie im Monat bearbeiten. 

Finden Sie zum Beispiel Rechtschreibfehler, können Sie zwischen 0,50 Cent bis 1,50 Euro daran verdienen. Kommen Sie leichten Funktionsfehlern auf die Schliche, erhalten Sie dafür einen Euro.

Wenn Sie kritische funktionale Fehler entdeckt und schriftlich festgehalten haben, können Sie dafür bis zu 6,00 Euro erhalten. Testen Sie beispielsweise einen Film, ist ein Fixbetrag von 5,00 Euro möglich. Pro gefundenen Fehler, den Sie ordnungsgemäß dokumentiert haben, können Sie zusätzlich noch 1,50 Euro verdienen.   

Je mehr Testaufträge Sie im Monat annehmen, je mehr Fehler und Bugs Sie finden, umso höher wird Ihr Nebeneinkommen bei testCloud.de ausfallen. Aktive Tester verdienen nebenberuflich durchaus mehrere 100,00 Euro monatlich. Die Vergütung der geleisteten Tätigkeiten basiert auf einer Vergütungstabelle, die pro entsprechenden Testlauf gültig ist.   

Wann wird das Guthaben ausgezahlt?

Gutschriften bei Testcloud können jederzeit im eigenen Account eingesehen werden und, sofern die Freischaltung erfolgte, zwischen dem 3. bis einschließlich 20. Tag eines Monats zur Auszahlung angefordert werden.

Diesbezüglich muss nur der entsprechende Button betätigt werden. Zu beachten wäre jedoch, dass eine Auszahlung der Gutschrift erst dann möglich ist, wenn das Konto des Testers einen Betrag von mindestens 25,00 Euro aufweist.

Hinweis: Um die Auszahlung zu erhalten, müssen die aktuell gültigen Kontendaten bei der Testcloud.de GmbH hinterlegt sein! 

Muss die Nebentätigkeit als Testcloud-Tester gemeldet werden?

Egal, ob Sie arbeitssuchend sind und ALG II beziehen oder neben Ihrem Hauptjob ein zweites Beschäftigungsverhältnis eingehen, jede Art von Nebentätigkeit ist meldepflichtig. Kommen Sie der Meldepflicht nicht nach, können Sie u.a. der „Schwarzarbeit“ bezichtigt werden.

Bedenken Sie überdies, dass die Tätigkeit als Tester bei testCloud.de nur für Gewerbetreibende oder Freiberufler möglich ist. Sie sollten demnach eine Gewerbeanmeldung besitzen oder einen Nachweis über Ihren Status als Freiberufler erbringen können.

Erst nach der Erbringung der relevanten Nachweise ist es möglich, Auszahlungen zu beantragen. Alle ausgezahlten Gutschriften müssen Sie in Ihren Unterlagen als Einnahmen verbuchen! 

Ist Testcloud.de seriös und empfehlenswert?

Für diejenigen, die IT-Kenntnisse besitzen, die einen Nebenjob als Spiele-Tester, App-Tester, Software-Tester suchen oder Webseiten testen wollen und Freude an dieser Tätigkeit haben, ist Testcloud.de empfehlenswert. Die Registrierung ist einfach via E-Mail-Adresse möglich und kostet keinen Cent. Sie können bequem von Zuhause aus arbeiten (im Urlaub oder in der Freizeit) und auf seriöse Art nebenbei Geld verdienen.

Hinweis:

In den AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) ist festgehalten, was Sie wissen müssen, wenn Sie eine Nebentätigkeit als Tester bei Testcloud.de anstreben. Sie haben natürlich auch gewisse Verpflichtungen, weshalb Sie unbedingt die AGB gründlich durchlesen sollten, bevor Sie diesen zustimmen!

Bildquelle: 

14 Bewertungen
3.28 / 55 14