Viele neuartige Produkte müssen sich vor Markteintritt erst im wahren Leben beweisen. Dafür suchen Marktforschungsinstitute oder Pharmaunternehmen nach Testpersonen, die für die Anwendung in der Praxis zur Verfügung stehen. Die Vorteile, als Testperson zu arbeiten, liegen auf der Hand: Sie lernen Neuheiten kennen, noch bevor diese im Supermarktregal oder in der Apotheke zu finden sind, erhalten diese kostenlos – und werden in der Regel mit einer Aufwandsentschädigung belohnt! So werden Sie Tester. Jetzt Tester werden

Für Menschen, die mit wenig Aufwand und sogar ohne besondere Fachkenntnisse ein Taschengeld erzielen möchten, ist der Nebenjob als Tester eine attraktive Option. Die Tätigkeit lässt sich dabei auch nach den eigenen Interessen, Hobbys und Vorlieben gestalten – selten bietet bezahlte Arbeit mehr Lebensqualität. Allerdings: Die Häufigkeit der Einsätze ist schwer vorauszusagen, da viele Aufträge an bestimmte Bedingungen geknüpft sind, die ein Kandidat mitbringen sollte.

Somit können Produkttester nicht von einem regelmäßigen Zusatzeinkommen ausgehen. Die Anmeldung bei mehreren Instituten erhöht jedoch die Chance, sich öfter mal ein Plus auf dem Konto zu sichern. Informieren Sie sich im Folgenden, in welchen Bereichen Sie als Testperson aktiv werden können, welche Voraussetzungen Sie dafür mitbringen sollten und wie Sie sich erfolgreich bewerben.

Diese Unternehmen suchen noch Tester

Swagbucks.de (Empfehlung)

Swagbucks hat weltweit bereits mehr als 120.000.000€ an seine Mitglieder ausgezahlt. Nach der kostenfreien Anmeldung kann man direkt an den bezahlten Online-Umfragen teilnehmen. Besonderheit: Sehr hohe Bezahlung.

400.000

16

15 Min.

6.000

2 Min.

Bezahlung:

MySurvey (Empfehlung)
MySurvey ist ein Institut, welches Sie für die Teilnahme an Umfragen bezahlt.  MySurvey hat bereits über 12.000.000 Euro an seine Mitglieder ausgezahlt. Besonderheit: Viele Umfragen und hohe Vergütung.

2.500.000

6

17 Min.

7.900

2,5 Min.

Bezahlung:

GlobalTestMarket (Empfehlung)

GlobalTestMarket ist eines der bekanntesten Umfrage-Institute, welches bereits insgesamt über 22.000.000 Euro an seine Mitglieder ausgezahlt hat. Besonderheit: Viele Umfragen und hohe Vergütung. 

3.000.000

6

17 Min.

9.100

2,5 Min.

Bezahlung:

Toluna.de (Empfehlung)
Toluna ist ein Institut, welches circa 4 Millionen Mitglieder hat. Bei Toluna wird jede Umfrage an der Sie sich beteiligen bezahlt. Besonderheit: Viele Umfragen, hohe Vergütung und schnelle Auszahlung.

4.000.000

12

16 Min.

8.900

2 Min.

Bezahlung:

empfohlen logo
Empfohlen.de (Sehr hohe Vergütung)
Auf Empfohlen.de können Sie an bezahlten Produkttests, Webseiten-Tests, App-Tests und Online-Umfragen teilnehmen. Die getesteten Produkte dürfen Sie behalten. Für die erste Umfrage erhalten Sie sofort 9 Euro.

40.000

15

15 Min

4000

2 Min.

Bezahlung:

Mingle
Auf Mingle können Sie nach der kostenfreien Anmeldung an Produkttests und bezahlten Online-Umfragen teilnehmen. Die getesteten Produkte dürfen Sie behalten. Es wurden bereits über 1.000.000 Euro an die Teilnehmer ausgezahlt.

500.000

15

16 Min.

50.000

2 Min.

Bezahlung:

Meinungsstudie.de (Empfehlung)
Meinungsstudie.de ist ein Umfrage-Institut, welches Sie nach jeder abgeschlossenen Online-Umfrage bezahlt. Besonderheit: Viele Umfragen und hohe Vergütung. 

700.000

5

13 Min.

9.400

2 Min.

Bezahlung:

GfK (Empfehlung)
Die GfK ist Deutschlands größtes Marktforschungsinstitut. Als Teilnehmer bei der GfK werden Sie pro Umfrage vergütet. Besonderheit: Viele Umfragen und hohe Vergütung, besonders hoch bei Personen unter 20 und über 60 Jahren.

1.500.000

5

14 Min.

7.000

2.5 Min.

Bezahlung:

Meinungsort.de

Meinungsort.de ist ein Umfrage-Institut, welches Sie nach jeder abgeschlossenen Umfrage bezahlt. Sie bekommen Punkte, die dann später gegen Bargeld eingetauscht werden.

700.000

5.5

16 Min.

9.300

2,5 Min.

Bezahlung:

Ipsos (Empfehlung)

Ipsos möchte die Meinung der Verbraucher in Erfahrung bringen. Sie werden für jede Teilnahme vergütet. 

2.200.000

15

16,5 Min.

8.800

2,5 Min.

Bezahlung:

Heimarbeit als Trader

Geld verdienen von zu Hause aus als Social Trader: Wie Sie online von zu Hause aus als Social Trader Geld verdienen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Bezahlung:

Nielsen Mobile (Handy)

Ihre Teilnahme wird mit bis zu 25 € belohnt für jedes Gerät, auf dem die Nielsen-App heruntergeladen wird. Die App ist kostenfrei und kann jederzeit gelöscht werden. Die Teilnahme ist ausschließlich mit dem Handy möglich!

 

340.000

15

13 Min.

2 Min.

Bezahlung:

Pinecone Research
PineCone Research führt Online-Umfragen zu neuen Produkten durch. Für jede abgeschlossene Umfrage erhalten Sie Bargeld. Nur für Frauen zwischen 18 und 34 Jahren möglich.

600.000

6

13 Min.

7.500

3 Min.

Bezahlung:

Produkttester
Future Talkers
Bei Future Talks können Sie nach der kostenfreien Anmeldung an Produkttests und bezahlten Online-Umfragen teilnehmen.

400.000

15

15 Min

5000

2 Min.

Bezahlung:

opinion people (Empfehlung)

opinion people ist ein Umfrage-Institut, welches Sie nach jeder abgeschlossenen Umfrage bezahlt. Sie können direkt nach der kostenfreien Anmeldung an Online-Umfragen oder bezahlten Produkttests teilnehmen.

200.000

15

15 Min.

5000

2 Min.

Bezahlung:

Webtester werden

Um bei Nielsen Digital Voice Geld zu verdienen, müssen Sie sich nur anmelden und die kostenfreie Online-App herunterladen (Desktop oder Handy). Je länger Sie die App installiert lassen, desto gröβer wird Ihr Verdienst. 

25.000

8600

4 Min.

Bezahlung:

Eurosport Voice

Sie erhalten bei der Eurosport-Zuschauer-Community Umfragen zu Ihren Lieblingssportarten und Events. Für jede abgeschlossene Umfragen werden Sie vergütet. 

300.000

3

15 Min.

6.000

2 Min.

Bezahlung:

Einkaufen nach Plan: Mystery Shopping

Testkäufer werden

Für viele Menschen ist Shoppen ein beliebtes Hobby – aus dem Sie als Mystery Shopper Profit schlagen können. Dafür geben Sie sich als ganz normaler Kunde aus und testen auf diese Weise verdeckt zum Beispiel die Servicequalität von Banken oder Modegeschäften. Auftraggeber sind diese selbst – sie wollen auf diese Weise die eigenen Schwächen aus Kundensicht aufdecken und ihre Leistungen optimieren.

Um Mystery Shopper zu werden, bewerben Sie sich online bei einer Mystery-Shopping-Agentur. Damit sind Sie in der jeweiligen Datenbank registriert und erhalten passende Auftragsangebote, aus der Sie die Aufgabe, den Testzeitraum und die Vergütung entnehmen können.

Qualifikation wird besser bezahlt

Nehmen Sie einen Auftrag an, sind in einem Briefing detaillierte Handlungsanweisungen vorgegeben. In einigen Fällen bereiten Sie sogar extra vergütete Schulungen auf Ihren Job vor. Zwischen 10 und 40 Euro lässt sich mit einem Auftrag verdienen. Tipp: Für besser vergütete „Spezialaufträge“ setzen Agenturen gerne erfahrene Mystery Shopper ein – daher lohnt es sich, den Nebenjob langfristig anzulegen.

Und wer zum Beispiel über besondere Fähigkeiten verfügt, etwa über eine Ausbildung im KFZ-Bereich, kann sich auch darüber für spezielle Tests in Werkstätten qualifizieren. Für die erfolgreiche Testdurchführung müssen nämlich zum Beispiel Autos fachgerecht manipuliert werden.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Geschmacksache: Restauranttester werden

Wer gerne genießt, hat die Möglichkeit, sich als Testesser zu bewerben. Jedoch bringt die erforderlichen Voraussetzungen längst nicht jeder mit, denn ein Testesser muss die eigenen Sinneseindrücke beim Essen genau beschreiben können, damit die Angaben optimal verwertbar sind.

Ihre Fähigkeiten müssen die Bewerber daher in der Regel in einem Eignungstest nachweisen. Frauen haben bei diesen Sensoriktests bessere Karten: Sie sollen über eine feinere Nase verfügen und beschreiben ihre Eindrücke besonders detailliert und kreativ. Einsatzorte sind Labore für Lebensmitteltechnologien oder vergleichbare Institute, die Lebensmittel zu Testzwecken verkosten. Beim Job als Testesser in einem Restaurant kann es hingegen auch darum gehen, die Servicedienstleistungen und den Gesamteindruck der Lokalität zu bewerten.

Vorsicht bei Urlaubstests

Wer Urlaubstester werden möchte, kann hier mit Glück als erfahrener Tester von Mystery-Shopping-Agenturen auserwählt werden. Doch ein langer Entspannungsurlaub ist hier nicht vorgesehen: Urlaubstests sind eher auf eine kurze Dauer angelegt, in der die Einrichtungen vor Ort unter die Lupe genommen werden.

Neben Mystery-Shopping-Agenturen finden sich im Internet aber auch spezielle Urlaubstest-Agenturen, bei denen sich Interessenten bewerben können. Sie müssen nach dem kostenlosen Aufenthalt einen Holiday-Report verfassen. Die Anreise erfolgt jedoch häufig auf eigene Kosten und es wird eine Servicegebühr erhoben – so kann der vermeintlich kostenlose Urlaub schnell teuer werden.

Gruppendiskussion und Umfragen: Marktforschung

Marktforschungsinstitute unterstützen ihre Auftraggeber mit Marktstudien und Usability-Tests dabei, ihre Produkte, Webseiten oder Dienstleistungen an den Bedürfnissen ihrer Kunden auszurichten. Als Proband, Testperson oder Waren- und Produkttester kommt Ihnen mit dieser Aufgabe eine Schlüsselposition zu. Denn Ihre persönlichen Erfahrungen und Eindrücke verarbeitet die Agentur in ihren Studien, die zur Optimierung der neuen Entwicklungen herangezogen werden.

Wer sich online bei einem Marktforschungsinstitut registriert hat, erhält bei passenden Angeboten entweder eine Mail oder einen Anruf. Die Auswahl der geeigneten Kandidaten erfolgt meist durch einen Fragenkatalog, mit deren Antworten sich die potenziellen Teilnehmer qualifizieren. Die Vergütung ist unterschiedlich, meist liegt der Stundensatz bei einer Umfrage oder Gruppendiskussion bei etwa 20 Euro pro Stunde.

Klinische Studien

Medikamententester werden

Die Teilnahme an klinischen Studien ist nicht unumstritten: Hier muss jeder Proband von Fall zu Fall selbst entscheiden, ob er zur Verfügung steht und er einen persönlichen Nutzen aus einer Studie ziehen kann. Soll beispielsweise ein neues Arzneimittel entwickelt werden, kommen Arzneimittelstudien zum Einsatz.

Diese sind streng überwacht; die Verträglichkeit des Medikaments wurde bereits durch Tierversuche bestätigt. Eine Ethik-Kommission und die Bundesoberbehörde müssen ihre Zustimmung erteilen, bevor eine solche Studie starten kann. An Phase 1 können sich grundsätzlich alle gesunden Menschen beteiligen, in Phase 2 werden bestimmte Patientengruppen gesucht.

Das jeweilige klinische Institut schreibt dafür unter einem bestimmten Studientitel ein Probandenprofil aus – zum Beispiel soll bei Erkrankten an Diabetes Typ 2 die Wirkung von Wassertrinken auf den Glucosestoffwechsel und die Insulintätigkeit gemessen werden. Dafür muss der Proband eine bestimmtes Alter und einen vorgegeben BMI mitbringen.

Stationärer Aufenthalt

Zwischen den Probandeneinsätzen müssen zwei bis drei Monate liegen, hier ist die Teilnahme pro Jahr also begrenzt. Auch für klinische Studien wird in der Regel eine Aufwandsentschädigung gezahlt. Die meisten Studien erfolgen unter ärztlicher Beobachtung stationär. Damit trägt der Proband einerseits zur Verbesserung von Therapiemöglichkeiten bei und profitiert andererseits möglicherweise auch persönlich von den positiven Wirkungen des Arzneimittels.

Bildquelle: © Rawpixel – Fotolia.com

3 Bewertungen
3.33 / 55 3