FrauenMeldungNews am

Meldung: Aufgrund der steigenden Preise von Vergütungsmitteln, sind einer Studie zufolge wenig verdienende sowie Hartz-IV beziehende Frauen oft nicht in der finanziellen Lage, sich diese leisten zu können. So entstehen vermehrt ungewollte Schwangerschaften. Der Bundesrat geht in dieser Thematik nun in die Offensive, fordert eine Rückerstattung der Kosten für Verhütungsmittel wie Spiralen oder auch die Pille für erwerbsschwache Frauen und jene, die auf Sozialleistungen angewiesen sind. Auch Krankenkassen sind in diese Diskussion involviert. Aufgrund der zu diesem Zeitpunkt noch nicht gebildeten neuen Regierung sowie der mit dem Vorschlag verbundenen hohen Kosten, stehen die Chancen einer schnellen Umsetzung jedoch schlecht. 

Bildquelle: © Sven Hoppe – Fotolia.com

6 Bewertungen
4.50 / 55 6