MeldungNews am

Meldung: Zu einem tragischen Unfall mit Todesfolge kam es am Donnerstag in Buchholz, als ein 89-jähriger Mann auf die Bahngleise sprang, um seinen Hund zu retten. Dieser war zuvor ausgerissen und auf die Schienen gelaufen. Der Mann lief ihm hinterher, wurde von einem heranfahrenden Zug erfasst und durch die Luft geschleudert. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Fahrgäste, Zugfahrer und die Lebensgefährtin (95) des Mannes – die den Unfall mit angesehen hatte – waren zutiefst geschockt. (Zusatz: Der Hund überlebte den Vorfall.) Die Frau des Opfers musste umgehend seelisch betreut werden.

Bildquelle: © Владимир Григорьев – Fotolia.com

 

 

 

 

0 Bewertungen
0.00 / 55 0