Wegen Terror in Nizza: Mann verliert sechs Angehörige und kann nicht mehr sprechen

Wegen Terror in Nizza: Mann verliert sechs Angehörige und kann nicht mehr sprechen
Montag April 3.04.2017 - 11:57 pm

Schicksalsschlag: Der Franzose Chistophe Lyon verlor bei einem Anschlag in Nizza seine gesamte Familie. Bei dem Vorfall ist für den Mann eine Welt zusammengebrochen. Als der Terrorist Mohamed Lahouaiej Bouhel kaltblütig einen gemieteten Lastwagen in eine Menschenmenge lenkt, ist es für 84 Menschen bereits zu spät. Sie werden durch das tragische Unglück in den Tod gerissen.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Empfohlen von Verbraucherschutz.de:

Jetzt kostenfrei anmelden und von Zuhause aus Geld verdienen

Laut dem britischen Newsportal „mirror.co.uk“ sollen bei dem Unglück auch der Franzose Chistophe Lyon sowie sechs seiner Familienmitglieder gerade an der Strandpromenade gewesen sein, um das Feuerwerk zum französischen Nationalfeiertag zu bestaunen. Nie hätten sie gedacht, dass es der letzte gemeinsame Ausflug sein würde. Denn bis auf Chistophe Lyon würde niemand den Abend überleben.

Frau, Sohn und weitere Verwandte gestorben

Chistophe Lyon verlor bei dem Anschlag seine Frau Veronique, seinen Sohn aus erster Ehe Michael Pellegrini, seine Eltern Gisele und Germain sowie seine Schwiegereltern Francoise und Christiane.

Chistophe Lyon ist selbst Lastwagenfahrer. Seit dem Unfall soll er so geschockt sein, dass er nicht mehr sprechen kann. Ob er nach dem traumatischen Ereignis jemals wieder selbst hinter dem Steuer sitzen kann, ist ungewiss. Immerhin war ein solcher Laster die Mordwaffe, mit der seine Familie ausgelöscht wurde.

Bildquelle: © Africa Studio – Fotolia.com



5.00 / 5 Wegen Terror in Nizza: Mann verliert sechs Angehörige und kann nicht mehr sprechen
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (90% Ergebnis)

Das könnte Sie auch interessieren