NewsUnfall am

Etwa 150 gaffende Menschen behinderten am Dienstagabend in Duisburg den Rettungseinsatz von Sanitäter- und Feuerwehrkräften, welche einer nach einem Unfall in ihrem Auto eingeklemmten Frau (24) helfen wollten.

Immer wieder Probleme durch Gaffer

Nachdem diese mit einem Taxi zusammengestoßen war, hatte sie sich in ihrem stark beschädigten Wagen verklemmt. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten allerdings zunächst nicht zu der Verletzten durchdringen, da Schaulustige den Weg zu ihr blockierten. Beamte der Polizei mussten mit Nachdruck für Platz sorgen, damit die Feuerwehr und Notärzte ihre Arbeit machen konnten. Ein erneutes Negativbeispiel, denn immer wieder kommt es zu Behinderungen durch Gaffer an Einsatzorten. Dies gilt mittlerweile als Delikt und wird mit Bußgeldern bestraft – doch offenbar schreckt dies nicht genug ab…

Bildquelle: © S. Engels – Fotolia.com

 

3 Bewertungen
3.67 / 55 3