News am

Änderungen Einkommen 2016

Änderungen Einkommen bei Angestellten, Rentnern, HartzIV-Empfänger, Familien und Studenten

Einkommen Rentner

Die Rentner werden in 2016 die statistisch höchste Rentenerhöhung mit 4-5 % erhalten. Diese Rentenerhöhung ist beispiellos und selbst die schrittweise Rentenanpassung in Ost-Deutschland hatte in den letzten 15 Jahren eine Rentenerhöhung von durchschnittlich 3 % den Rentnern erbracht. Die Folge dieser Rentenerhöhung ist, das ein wachsender Teil der Rentner 2016 Steuerpflichtig werden, weil sie mit ihrer Rente die Grenze des steuerpflichtigen Teils erreichen. Dies hängt allerdings nicht nur allein von der Rente ab, sondern auch andere Nebeneinnahmen wie Kapital- oder Mieterträge zur Steuerpflicht führen werden.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

 

Einkommen Angestellte

Erhöhung Grundfreitbetrag bei Einkommenssteuer – 2015 – 8.472 Euro — 2016 – 8.652 Euro

Der Grundfreibetrag steigt 2016 um 180 Euro auf 8.652 Euro. Im Niedriglohn-Sektor würde es für einige Arbeitnehmer zu einer spürbaren Entlastung kommen. Allerdings wird der Eingangssteuersatz bei der Einkommenssteuer bei 14 % und der Höchstsatz bei 42 % bleiben. Es wird ab 2016 erstmals die kalte Progression seit langer Zeit etwas eingedämmt, die in früheren Jahren die Einkommenssteigerungen egalisiert hatte.

Studenten – Mehr BaFög – Anstieg um 7 %

Für 2016 werden die BaFög-Sätze um 7 % und somit werden die Studenten nun 399 Euro erhalten. Diese neue Regelung tritt 2016 zum Winter-Semester 2016/2017 in Kraft. Parallel dazu werden für die Eltern die Einkommenssteuer-Freibeträge, auch um 7 % steigen. Somit werden im kommenden Jahr mehr Studenten in den Genuss kommen das BaFög erhalten zu können.

Familien profitieren von finanziellen Vorteilen

Erhöhung von Kinderfreibetrag und Kindergeld

Der Kinderfreibetrag wird um 48 Euro auf 2.304 pro Kind steigen und es kommt ein Freibetrag von 1.320 Euro hinzu, welcher für den Bedarf bei der Ausbildung, Betreuung und Erziehung den Eltern zugute kommen wird. Für Ehepaare wird also bei der gemeinsamen Veranlagung ein Kinderfreibetrag von 7.248 Euro für 2016 fällig. Das Kindergeld wir zum 01.01.2016 ebenfalls steigen und wird nun um 22 Euro auf 190 Euro je Monat steigen. Ab dem dritten Kind wird das Kindergeld auf 196 Euro je Monat steigen. Alleinerziehende Frauen und Männer erhalten einen zusätzlichen Entlastungsbetrag von 1.908 Euro pro Jahr und dies wird ebenfalls ab dem 01.01.2016 eingeführt.,

Ausgaben

Sozialversicherung – Neue Beitragsbemessungsgrenzen

Die Beitragsbemessungsgrenze für die Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung und für die Kranken- und Pflegeversicherung steigt 2016 auf 6.200 Euro je Monat. Dies ist eine Steigerung von 150 Euro gegenüber dem Jahr 2015. Im Osten wird die Beitragsbemessungsgrenze um 200 Euro ansteigen die neue Grenze von 5.400 Euro betragen. Ab 2016 steigt die Grenze für die Versicherungspflicht bei den Krankenkassen auf 56.250 Euro. Bei der Überschreitung der Grenze ist es dem Arbeitnehmer/in freigestellt, ob eine Versicherung bei der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung in Frage kommt. Diese Zahlen werden aufgrund von Schätzungen der Bundesregierung zugrunde gelegt die 2016 mit einer Bruttolohn-Erhöhung von 2,54 % im Westen und 3,4 % im Osten Deutschlands rechnet.

2 Bewertungen
5.00 / 55 2