MeldungNewsTiere am

Meldung: Zu einem tragischen Vorfall kam es kürzlich auf einem Flug von Texas nach New York. Die Besitzerin eines kleinen Welpen wollte diesen während des Fluges auf ihren Schoß nehmen. Die Fluggesellschaft ließ dies nicht zu. Sie musste das Tier im Gepäckfach oberhalb der Sitze „verstauen“. Die Frau folgte den Anweisungen des Flugbegleiters. Als das Flugzeug schließlich in New York landete und sie ihren Hund aus dem Fach lassen wollte, machte sie die schlimme Entdeckung: Der Welpe war im Laufe der Reise elendig erstickt. Was für eine traurige Geschichte. Jede Fluggesellschaft regelt die Transportbedingungen von Tieren individuell. Informieren Sie sich frühzeitig und machen Sie bitte nicht denselben Fehler wie in diesem schrecklichen Fall.

Bildquelle: © pattilabelle – Fotolia.com

 

3 Bewertungen
3.00 / 55 3