BildungKinderNews am

Lag die endgültige Entscheidung, auf welche Schule (Ober-, Realschule oder Gymnasium) ihr Kind nach der 4. Klasse wechseln wird, bisher bei den Eltern, so könnte dies bald anders aussehen. Die Lehrer sprachen bis dato nur eine entsprechende Empfehlung aus, anhand derer sich die Eltern bezüglich ihrer Entscheidung orientieren konnten – jedoch nicht mussten. Dies soll sich künftig ändern…

Empfehlung sollte befolgt werden

Nun soll das Bundesland Baden-Württemberg nach Sachsen, Sachen-Anhalt, Brandenburg, Thüringen, Bayern und Berlin, in diesem Bereich mit einer verbindlichen Empfehlung nachziehen. Demnach gilt die Einschätzung der Lehrkräfte künftig als Basis für die Entscheidung, auf welche weiterführende Schule das Kind anschließend gehen sollte. Wenden die Eltern sich gegen diese, so wird nachfolgend das Gespräch gesucht, warum dies so geschehen sollte. Ziel ist es, keine unnötig hohen Erwartungen an die Kinder zu schüren und diese realistisch in das weiterführende Schulsystem einzugliedern.

Bildquelle: © gpointstudio – Fotolia.com

 

8 Bewertungen
4.25 / 55 8