News am

Ein abgeschlossenes Hochschulstudium gilt nach wie vor als Garant für ein attraktives Einkommen. Die Höhe des Gehalts ist an die Qualifikation des Arbeitnehmers gebunden. Von dieser Grundregel existieren zahlreiche Abweichungen. Wer einen gut bezahlten Job sucht, kann einen solchen auch ohne Hochschulabschluss finden. Wir stellen Ihnen verschiedene Ausbildungsberufe vor, bei welchen von einem überdurchschnittlich hohen Gehalt profitiert werden kann.

Hohe Vergütung ohne Hochschlussabschluss

Lukrative Karriereaussichten sorgen dafür, dass sich immer mehr junge Menschen an einer Hochschule einschreiben. Mit dem richtigen Ausbildungsberuf kann von einem ebenso guten Gehalt profitiert werden. Zu den wohl lukrativsten Ausbildungsberufen gehören Mechatroniker, Piloten, Fluglotsen, Versicherungskaufmänner, Industriemeister Metall, Vorstandssekretärinnen, Maurer, Laborleiter, Binnenschiffer und technische Systemplaner.

Möchten Sie von Zuhause aus Geld verdienen?

Glänzende Gehaltsaussichten als Pilot und Fluglotse

Zu den wohl am besten verdienenden Ausbildungsberufen gehört der Job als Pilot. Bei einem Einstiegsgehalt von ca. 60.000 Euro lässt der Pilot angehende Akademiker vor Neid erblassen. Dafür muss jedoch eine mehr als zweijährige Ausbildung absolviert werden, die nicht vergütet wird, sodass der Pilot mit ca. 60.000 – 70.000 Euro Schulden ins Berufsleben startet. Dafür wird der verantwortungsvolle Job nach dem Berufseinstieg angemessen vergütet.

Übrigens: Die Ausbildungskosten können zumeist mit dem ersten Gehalt abgegolten werden. Über ein saftiges Gehalt können sich ebenfalls angehende Fluglotsen freuen. Diese kommen auf ein Einstiegsgehalt, das sich zwischen 72.000 und 96.000 Euro bewegt. Dies stellt einen absoluten Rekord unter den Einstiegsgehältern dar. Wie überall gilt, dass bei Piloten und Fluglotsen ausschließlich die besten Bewerber genommen werden und Bewerber sich einem harten Konkurrenzkampf stellen müssen.

Kaufmänner, Mechatroniker und Vorstandssekretärinnen

Ein attraktives Gehalt birgt auch der Beruf des Kaufmannes für Versicherungen und Finanzen. Nach fünf Jahren Berufserfahrung kann von einem Bruttolohn von ca. 5.500 Euro ausgegangen werden. Der Verdienst kann durch Weiterbildungen gesteigert werden.

Mechatroniker können sich auf ein Einstiegsgehalt von 2.100 Euro freuen, das durch Weiterbildungen zum Techniker auf ca. 5.000 Euro pro Monat ansteigen kann. Frauen und Männer, die einen Posten als Sekretär des Vorstandes besitzen, können sich über ein saftiges Gehalt von 3.000 bis 5.000 Euro monatlichem Bruttolohn freuen.

Maurer, technischer Systemleiter und Industriemeister Metall

Als Industriemeister Metall können bis zu 3.100 Euro Einstiegsgehalt verdient werden. Mit entsprechender Berufserfahrung steigt dieser Wert schnell auf bis zu 5.000 Euro pro Monat an. Technische Systemplaner stellen die rechte Hand von Architekten und Ingenieuren dar. Das Einstiegsgehalt liegt im Durchschnitt bei 2.200 Euro.

Nach der Ansammlung von Berufserfahrungen und einer entsprechenden Weiterbildung können Gehälter von bis zu 5.000 Euro in Anspruch genommen werden. Der klassische Ausbildungsberuf des Maurers erfordert viel Kraft und Arbeit an der frischen Luft. Mit Fleiß, entsprechenden Qualifikationen und einer gehörigen Portion Berufserfahrung kann das Gehalt auf bis zu 4.000 Euro ansteigen.

Bildquelle: © WavebreakmediaMicro – Fotolia.com

1 Bewertungen
5.00 / 55 1