Meldung: Einem jüngsten Urteil des Landessozialgerichtes Niedersachsen-Bremen zufolge ist eine vom Jobcenter bezahlte Nachhilfe nicht unter jedem Umstand ein Grund für eine Erstattung der damit verbundenen Fahrtkosten. Demnach wurde einer Realschülerin, welche die 10. Klasse besucht, die Zahlung dieser Kosten durch das Jobcenter anhand des Urteils verwehrt. Die von ihr geforderten 20 Cent/Kilometer, welche ihre Eltern sie regelmäßig befördern mussten, wurden nur zu einem bestimmten Teil übernommen. Weitere Anteile habe die Schülerin, bzw ihre Eltern, selbst zu tragen. Dies sei ihnen zuzumuten.

Bildquelle: © Andrey Popov – Fotolia.com

 

4 Bewertungen
4.00 / 55 4